Allgemeine Informationen

Site über den Garten, Ferienhaus und Zimmerpflanzen

Die Zaubernuss im Frühling ist eine erstaunliche Pflanze, die den Garten zu einer Zeit schmückt, in der sich die übrigen Bewohner ausruhen. Das heißt, seine sehr ungewöhnlichen und dekorativen Blüten erscheinen im zeitigen Frühjahr oder sogar im Winter während der Frostperiode. Wie Sie Sträucher in Ihrem Garten anbauen, lesen Sie im Artikel.

Was ist Hamamelis?

Die am häufigsten vorkommenden Zaubernussbüsche kommen auf dem amerikanischen Kontinent und in Ostasien vor. Hier werden sie seit langem erfolgreich in Gärten und Parks kultiviert. Sie können es in einigen Orten des Kaukasus sehen.

Die Menschen Hamamelis wird als eine magische Nuss, Hexenmutter, Hexenmutter bezeichnet. Alle diese Spitznamen wurden dem Strauch im Zusammenhang mit der äußerlichen Ähnlichkeit mit einer Nuss (Haselnuss) gegeben und sehr ungewöhnlich für Pflanzen, um Perioden zu blühen.

Hamamelis sieht so aus:

  1. Die Krone des Busches ist sehr weitläufig. Es kann eine Höhe von 5-6 m, eine Breite von 5-5,5 m erreichen.
  2. Blütenblätter lang (bis zu 10 mm), gelb. Einige Sorten der Hamamelisfarbe sind unterschiedlich.
  3. Tassen mit dunkelroten Blüten.

Achtung! Der Hamamelis ist eine interessante Eigenschaft zugeordnet - Blütenblätter seiner Blüten verdrehen sich bei kaltem Wetter.

Frühling Hamamelis blüht 5-7 Jahre nach dem Pflanzen. Knospen drauf sind Ende April zu sehen, wenn die Blätter am Strauch noch nicht entlassen sind. Nach 5 Monaten (September-Oktober) erscheinen kleine grüne Früchte.

Hamamelis wächst sehr langsam (10-20 cm pro Jahr). Bei längerer Exposition gegenüber starkem Frost in Sträuchern, die im Freiland wachsen, können die Triebe beschädigt werden.

Sorten von Zaubernuss- und Strauchpflanzen im Frühling

Es sind 4 Pflanzenarten bekannt. Durch die Bemühungen der Züchter entstanden mehrere Sorten von Frühlingssorten.

  • Sandra. Unterscheidet sich unkonventionelle, lila Blätter. Und so werden nur junge Exemplare gemalt. In Zukunft liegt der Teller oben auf dem Grün.
  • Purpurea Diese Sorte Blütenstand Burgunder Farbe.

  • Herbstglut. Die Sorte ist mit verblassten Blütenblättern versehen.
  • Squib. Die Note wird mit gelben Fluchten und einer grünen Tasse einer Blume vergeben.
  • Lombarts Weinen. Die Blüten haben eine ursprüngliche Form.
  • Weihnachtsbeifall. Knospen an den Trieben von Sträuchern erscheinen vor allen anderen.

Das Pflanzen von Hamamelis ist nicht besonders schwierig. Der für den Anbau der Pflanze vorgesehene Ort kann sowohl offen als auch im Schatten stehen.

Der am besten geeignete Boden für Hamamelis ist Lehm. Diese Bodenart nimmt Feuchtigkeit gut auf und hält sie lange. Kalksteinpflanze mag nicht. In einem solchen Boden wächst es nicht und kann schnell sterben.

Achten Sie beim Pflanzen auf eine gute Drainage. Dazu wird der Boden der Grube mit Steinen oder Blähton bedeckt. Durch die Gewährleistung einer guten Wasserdurchlässigkeit können die Wurzeln nicht verrotten.

Pflanzenkultur entweder im zeitigen Frühjahr oder im späten Herbst. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Sie graben ein Loch, das um ein Vielfaches größer sein sollte als eine Erdkugel auf einem Sämling.
  2. In der Mitte der Fossa die Pflanze platzieren, die Wurzel begradigen und mit einer Mischung aus Erde und Humus einschlafen.
  3. Ein kleiner Widder landet und gut bewässert.

Tipp Um die Lücke zwischen den Wurzeln eines Sämlingsbrunnens zu füllen, muss dieser nach dem Gießen vorsichtig hochgezogen und vorsichtig geschüttelt werden.

Nach dem Pflanzen wird die wurzelnahe Zone mit einer dicken Schicht Heu oder Blättern bedeckt. Dadurch kann die Pflanze im Winter nicht sterben.

Hamamelis Pflege und exotische Zucht

Hamamelis kann nicht als kapriziöse Pflanze bezeichnet werden, aber damit sich die Kultur gut anfühlt, sollten einige Regeln für die Pflege beachtet werden.

  • Bewässerung ist notwendig, wenn der Boden trocknet. Während der Trockenperioden ist der Strauch stark erschöpft, daher ist es ratsam, morgens und abends die gesamte Krone zu spülen.
  • In regelmäßigen Abständen erforderlich, um den Boden an den Wurzeln der Hamamelis zu lockern.
  • Bei starker Kronenverdickung müssen die Sträucher beschnitten werden. Zweige, die in die falsche Richtung wachsen, sollten bereits bei zweijährigen Setzlingen in einen Ring geschnitten werden. Im Frühjahr sollte sanitäre Beschneidung arrangiert werden, während die gefrorenen Triebe entfernt werden.
  • Bis zu 5 Jahren sollte die Pflanze Schutz für den Winter bieten. Dazu wird der Boden um den Stamm herum mit Heu oder einer dicken Kompostschicht bedeckt. Dieses Verfahren schützt die Wurzeln vor dem Einfrieren.

Aufgrund des langsamen Wachstums können sich nach 5 oder sogar 10 Jahren die ersten Knospen an der Pflanze bilden. Nur dann kann ein Busch seine Schönheit wirklich demonstrieren.

Wie man Hamamelis züchtet

Der Strauch wird durch Samen und Stecklinge vermehrt. Hybride Formulare verlieren ihre Eigenschaften nicht nur bei Verwendung der zweiten Option.

Das Schneiden erfolgt wie folgt:

  • Mitten im Sommer werden Stecklinge geerntet. Dazu passen die Triebspitzen mit 3-4 Internodien.
  • Das Material wird mehrere Stunden in einen Wurzelstimulator getaucht.

  • In einem Winkel von 45 ° werden die Stecklinge in ein lockeres und nahrhaftes Substrat eingebracht.
  • Mit einer Sprühflasche angefeuchtet.
  • Mit einer Folie abdecken und an einem warmen, aber nicht heißen Ort im Schatten anordnen.
  • Nach 4-6 Wochen erscheinen Wurzeln.

Hamamelissamen werden von September bis November geerntet und beginnen sofort mit der Aussaat. Kästen mit Getreide sorgen für eine kalte Überwinterung in einem Raum, in dem die Temperatur nicht unter + 2 ° C fällt.
Eine Samenkeimung ist erst im zweiten Frühjahrsjahr zu erwarten. Die Triebe sind sehr sanft und erfordern besondere Pflege. Im Laufe des Jahres werden die Sämlinge nicht mehr als 20 cm hoch.

Frühling Hamamelis kann eine wertvolle Pflanze genannt werden. Es wird in der Medizin und Kosmetik eingesetzt. Nachdem die Amateure diese Exoten auf dem Grundstück gepflanzt haben, erhalten sie nicht nur einen schönen Strauch, sondern auch die Möglichkeit, ihre Gesundheit zu verbessern und ihr Aussehen zu verbessern.

GAMAMELIS: SOMMERLANDUNG

Im Allgemeinen wächst Hamamelis am besten in der mittleren Zone des Landes, aber wenn in den südlichen Breiten gute Bedingungen dafür geschaffen werden (ausreichende Feuchtigkeit), dann wird es dort Wurzeln schlagen.

Zum Anpflanzen ist Hamamelis geeignet, leicht, gut durchlässig, ohne stehenden Boden. Stellen Sie sicher, dass Sie einen Monat Zeit haben, bevor Sie den üblichen Kompost einsetzen. Bedenken Sie, dass die Pflanze Licht benötigt.

Zaubernuss besser 8 Anfang Juli pflanzen.

Bereiten Sie ein Loch vor - seine Größe sollte größer sein als das Volumen des Wurzelsystems Ihres Sämlings. Legen Sie den Sämling senkrecht in ein Loch und füllen Sie ihn zu gleichen Teilen mit einer Mischung aus Erde und Kompost. Vor dem Einsetzen des Frosts wird der Sämling Wurzeln schlagen, aber vor dem ersten Überwintern mit einer Schicht Heu bedecken.

WIE IST HAMAMELIS ZU HAUSE ZU PFLEGEN?

Die Pflege von Hamamelis ist einfach.

Düngen Sie den Strauch im Frühjahr und Herbst mit Kompost, indem Sie ihn in den Baumstamm geben. Während der Trockenperioden mit warmem Wasser wässern. Legen Sie im Frühsommer ein Kissen mit gehackter Rinde unter den Strauch, damit das Wurzelsystem nicht übermäßig heiß wird und der Boden länger feucht bleibt.

Die Früchte der Hexennuss reifen im nächsten Jahr nach der Blüte. Während die Früchte reifen, zerbrechen die Kisten und verteilen die Samen mehrere Meter um die Pflanze. Selbstsaat ist also möglich. obwohl sie ziemlich schlecht sprießen.

IM PREIS - BLÄTTER VON HAMAMELIS UND SEINER COOR

Als medizinische Rohstoffe werden Blätter und Rinde der Pflanze verwendet. Die Blätter werden im Herbst gesammelt und getrocknet, wobei eine dünne Schicht auf der Zeitung im Raum verteilt wird. Die Rinde wird im Frühjahr aus den Zweigen geschnitten und in der Sonne oder im Ofen bei 50 ° getrocknet.

Hamamelis wirkt antibakteriell, entzündungshemmend und adstringierend. Es reduziert Poren auf der Haut, reduziert Entzündungen, stärkt die Gefäßwände. Deshalb wird es oft als Heilmittel gegen Krampfadern, Hämorrhoiden und Gesichtscremes eingesetzt. Darüber hinaus heilt Hamamelis Wunden und Verbrennungen auf der Haut, stoppt Blutungen und beseitigt Darmstörungen. Diese Pflanze wird zur Behandlung von Entzündungen des Urogenitalsystems, Nierenerkrankungen und Gelenkentzündungen eingesetzt.

Ein Sud aus Hamamelisblättern.

Nehmen Sie 10 g zerkleinerte Blätter und gießen Sie 200 ml kochendes Wasser, 5 Minuten lang kochen. und cool. Verwenden Sie als Lotion - es hilft, den Zustand der Haut zu verbessern, gut behandelt Hautausschläge, Akne. Wenn Sie ein Wattepad in dieser Brühe anfeuchten und es auf einen blauen Fleck legen (es ist ratsam, dies dreimal am Tag zu tun), vergeht es sehr schnell. Sie können auch dreimal am Tag 50 ml dieser Brühe trinken, wenn sich der Darm stört.

Brühe Hamamelis Rinde.

20 g zerkleinerte Zaubernussrinde, 200 ml kochendes Wasser einfüllen und 15 Minuten kochen lassen. Dann abkühlen und abseihen. Verwenden Sie 50 ml bei entzündlichen Erkrankungen des Urogenitalsystems, Entzündungen des Magen-Darm-Trakts, Blutungen. Das Abkochen kann auch als Mittel zum Spülen des Rachens und der Nase während einer Krankheit verwendet werden.

Zur Behandlung von Krampfadern und Hämorrhoiden helfen Apothekensalben mit Hamamelis. Aber die Rinde der Pflanze, zu Pulver zerkleinert, wird bei Kindern als Pulver gegen Verbrennungen auf der Haut und Windelausschlag verwendet.

Was ist der Hamamelis Frühling?

Die am häufigsten vorkommenden Zaubernussbüsche kommen auf dem amerikanischen Kontinent und in Ostasien vor. Hier werden sie seit langem erfolgreich in Gärten und Parks kultiviert. Sie können es in einigen Orten des Kaukasus sehen.

Die Menschen Hamamelis wird als eine magische Nuss, Hexenmutter, Hexenmutter bezeichnet. Alle diese Spitznamen wurden dem Strauch im Zusammenhang mit der äußerlichen Ähnlichkeit mit einer Nuss (Haselnuss) gegeben und sehr ungewöhnlich für Pflanzen, um Perioden zu blühen.

Hamamelis sieht so aus:

  1. Die Krone des Busches ist sehr weitläufig. Es kann eine Höhe von 5-6 m, eine Breite von 5-5,5 m erreichen.
  2. Blütenblätter lang (bis zu 10 mm), gelb. Einige Sorten der Hamamelisfarbe sind unterschiedlich.
  3. Tassen mit dunkelroten Blüten.

  • Die Gesamtansicht der Zaubernussblüte auf dem Foto ähnelt stark einem gebündelten Rand.
  • Die Blätter sind oval, breit und fühlen sich rau an. Sie zeichnen sich durch große Ähnlichkeit mit den Blattplatten der Nuss aus.
  • Die Früchte des Busches sind Kästen mit interessanten „Hörnern“. Ihre Reifung erfolgt in sechs Monaten oder mehr.
  • Beachten Sie!Der Hamamelis ist eine interessante Eigenschaft zugeordnet - Blütenblätter seiner Blüten verdrehen sich bei kaltem Wetter.

    Die Zaubernussblüte im Frühling blüht 5-7 Jahre nach dem Pflanzen. Knospen drauf sind Ende April zu sehen, wenn die Blätter am Strauch noch nicht entlassen sind. Nach 5 Monaten (September-Oktober) erscheinen kleine grüne Früchte.

    Hamamelis wächst sehr langsam (10-20 cm pro Jahr). Bei längerer Exposition gegenüber starkem Frost in Sträuchern, die im Freiland wachsen, können die Triebe beschädigt werden.

    Frühlingszaubernuss ist eine frühlingsblühende Art

    Die Blüten dieser Pflanzenart erscheinen Mitte April, während die Blätter noch nicht freigelegt wurden. Die hellgelben Blütenblätter der Blüte werden 1 cm lang und ragen ein wenig aus der Tasse in einem dunkelroten Farbton heraus. Nach der Blüte erscheinen Blätter von obovater oder ovaler Form auf dem Busch. Im September fallen grüne Obstkisten auf. Die Pflanze beginnt im Alter von 5-7 Jahren zu blühen und Früchte zu tragen. Der Strauch transportiert perfekt sowohl Licht als auch Halbschatten an einen guten, von hohen Bäumen geschützten Ort. Bodenbeschaffenheit unprätentiös. Die Hamamelis wächst eher langsam, das jährliche Triebwachstum ist ebenfalls gering und erreicht selten 10-20 cm.

    Allgemeine Informationen

    Die Gattung dieser Hamamelis ist nicht vielfältig, es gibt nur 4 Sorten. Nordamerika ist der Geburtsort der ersten beiden Arten, und die verbleibenden beiden Arten kamen in Ostasien vor. Der Anbau von Hamamelis begann im 20. Jahrhundert, und bis jetzt verliert dieser Strauch bei Gärtnern, die strahlende und exotische Pflanzen mit einer Vielzahl nützlicher Eigenschaften lieben, nicht an Beliebtheit.

    Die Blütezeit im Strauch kann im Herbst oder Frühling fallen. Hier hängt alles von der Art der Hamamelis ab. Diese exotische Pflanze kann je nach Wetter die Farbe der Blätter im Herbst von gelb nach rötlich ändern. Neben seinen dekorativen, strauchreichen Tanninen, ätherischen Ölen und Tanninen. In Europa wird es fast überall in der Homöopathie eingesetzt.

    Wenn Sie Ihre Website dekorieren und Zaubernuss darauf pflanzen möchten, helfen Ihnen unsere Tipps zum Wachsen und Pflegen.

    Arten und Sorten

    Hamamelis virginsky - Dieser Pflanzentyp wurde 1736 kultiviert. Die Hexenmutter ist ein Strauch mit einer Kugelkrone und einer Höhe von 3 Metern. Die Pflanze hat dunkelgrüne Blätter, die aussehen wie Haselblätter. Die Blütezeit der Sträucher fällt auf den Herbst. Blütenstände haben einen hellvioletten oder scharlachroten Farbton und ein angenehmes Aroma. Zaubernussblüten vor dem ersten Frost.

    Hamamelis weich - China ist der Geburtsort der Pflanze. Sie wächst hauptsächlich in bergigen Gebieten. Diese Sorte wächst langsam und ist ein Strauch mit einer breiten, üppigen Krone. Es besitzt kleine Blattteller von eiförmiger Form, die von der Unterseite her kurz weichhaarig sind. Aufgrund der Pubertät fühlen sie sich samtig an.

    Mit Beginn des Herbstes wird der dunkelgrüne Schimmer der Krone durch rot-orange ersetzt. Die Blütezeit liegt im zeitigen Frühjahr und dauert etwa 1,5 Monate. Blütenstände haben eine hellgelbe Farbe und ein angenehmes Aroma. Nach der Pflanze ottsvetet beginnen die ersten Blätter zu erscheinen.

    Hamamelis vernalis - USA gilt als Geburtsort der Pflanze. Der Strauch erreicht eine Höhe von 3 Metern und hat eine luxuriöse Krone mit üppigem Laub. Die Blütezeit dauert in warmen Regionen von Januar bis Februar und in kalten von April bis Mai.

    Blumen haben eine helle gelbe Farbe mit einer roten Mitte. Mit Beginn des Herbstes erhält das Laub einen rot-gelben Farbton, der dem Strauch eine besondere dekorative Wirkung verleiht.

    Zaubernusspflanzen und -sorgfalt auf dem offenen Gebiet

    Für den Anbau von Hamamelis wählen Sie am besten eine leichte, warme, feuchte und vor Nordwind geschützte Variante. Es ist darauf zu achten, dass sich an der Stelle, an der der Strauch gepflanzt wird, keine kalte Luft ansammelt. Die Pflanze fühlt sich neben einem kleinen Teich oder in der Nähe des Hauses oder Zauns gut an.

    Sie können Hexennüsse in hellen Schatten von Nüssen und Birken pflanzen. Der Boden muss nahrhaft sein und eine gute Drainageschicht aufweisen. Es ist wichtig zu bedenken, dass die Pflanze keine Trockenheit verträgt und bei längerer Abwesenheit von Wasser absterben kann. Beim Anpflanzen von Hamamelis sollte darauf geachtet werden, dass sich keine „Nachbarn“ daneben befinden, die dessen Wachstum und Entwicklung einschränken.

    Das Pflanzen von Hamamelis sollte im März erfolgen. Sobald sich der Boden gut erwärmt hat, können Sie junge Sträucher verwurzeln. Zu diesem Zweck muss ein Loch in einer solchen Größe gegraben werden, dass es viel breiter ist als das Wurzelsystem des Sämlings. Am Boden der Grube müssen Sie eine Schicht aus Blähton oder gebrochenem Backstein anbringen. Wenn die Drainage gelegt wird, sollte eine dicke Schicht fruchtbarer Gartenerde und Kompost darauf gelegt werden. Es wird auch nützlich sein, Humus hinzuzufügen.

    Nachdem die Mischung in einem Loch auf den Boden gelegt wurde, sollte ein Sämling darauf gelegt, seine Wurzeln begradigt und mit Erde bedeckt werden, nachdem er gut gerammt wurde. Schütteln Sie dann den Stamm, sodass alle Hohlräume zwischen den Wurzeln mit Erde gefüllt sind, und mulchen Sie den Baumstamm mit Kompost. Im nächsten Frühjahr muss das Mulchen wiederholt werden.

    Forsythie ist eine Zierpflanze, die der Hamamelis vage ähnelt. Wuchs beim Pflanzen und Pflegen im Freiland ohne großen Aufwand auf, wenn Sie die Regeln der Landtechnik befolgen. Alle notwendigen Empfehlungen finden Sie in diesem Artikel.

    Bewässerung Hamamelis

    Die regelmäßige Bewässerung hängt vom Wetter ab. Es ist darauf zu achten, dass das Land im Bereich des Kreisrades nicht austrocknet. Der Boden sollte feucht und locker sein. Trockenheit ist nur in der oberen Erdschicht erlaubt. Das Gießen der Sträucher während der Dürre ist sehr wichtig.

    Lange Hitze wirkt sich nachteilig auf die Pflanze aus und führt zu deren Erschöpfung. Um dies zu verhindern, muss bei heißem Wetter jeden Abend die Baumkrone gesprüht werden. Die Beregnung kann sowohl morgens als auch abends erfolgen.

    Boden für Hamamelis

    Der Boden für Hamamelis sollte fruchtbar sein, daher sollte die Grundmischung vor dem Einpflanzen vorbereitet werden. Zuallererst muss die Pflanze eine gute Drainageschicht aufweisen, die ideal für Blähton ist. Dann ist es notwendig, die obere fruchtbare Schicht der Gartenerde mit einer Tiefe von ca. 2-3 Bajonettspaten zu entfernen und mit Kompost und Humus zu mischen.

    In die entstandene Landmischung können junge Sträucher gepflanzt werden. Pristvolny Kreis muss sich mit Kompost messen, damit er den Boden vor dem Austrocknen schützt und dem Baum nützliche Substanzen gibt.

    Hamamelis-Transplantation

    Oft ist es unmöglich, die Pflanze erneut zu pflanzen, da der Strauch nur sehr langsam wächst. Es ist notwendig, die Pflanze an einen gut beleuchteten, beheizten Ort ohne Zugluft und stehendes Wasser zu bringen. Wenn der falsche Ort gewählt wird, kann die Hamamelis aufhören zu wachsen und Früchte tragen, und im schlimmsten Fall stirbt der Busch.

    Der Boden für eine Hexennuss sollte locker und fruchtbar sein. Es ist besser, einen Strauch mit einem einheimischen Stück Erde neu zu bepflanzen und ihn vorsichtig in eine zuvor vorbereitete Grube zu geben. Es dauert ungefähr ein halbes Jahr, bis Zaubernuss an einem neuen Ort Wurzeln geschlagen hat.

    Dünger für Hamamelis

    Bei der Fütterung braucht die Hexenmutter den Frühling. Als Dünger werden Hornspäne und Kompost verwendet, die auf den Stammkreis aufgebracht werden müssen.

    Im Sommer müssen Sie die Pflanzenphosphatdünger füttern. Bei richtiger Fütterung wächst die Hamamelis schneller und trägt Früchte.

    Hamamelisblüte

    Die Blütezeit der Hexennuss hängt von der Sorte ab. Некоторые растения цветут ранней весной до появления листьев, остальные же – осенью, радуя садоводов своими яркими цветами до первых морозов.

    Blütenstände können verschiedene Schattierungen haben: von hellgelb bis hell lila. Blütenblätter ähneln verdrehten Bändern, die sich je nach Witterungsbedingungen verdrehen oder begradigen können.

    Während der Blüte der Zaubernuss wird der Gartenbereich nicht nur hell und schön, sondern auch mit einem zarten, angenehmen Aroma gefüllt, das die Pflanze ausstrahlt.

    Hamamelis beschneiden

    Strauch muss selten beschnitten werden. Es ist nur notwendig, wenn es stark verdickt. In diesem Fall müssen Sie warten, bis die Hamamelis verblasst und dünn ist, und dabei die in die Krone gerichteten Zweige abschneiden.

    Um der Pflanze eine dekorative Form zu geben, wird dem Gärtner empfohlen, zweijährige Setzlinge zu nehmen und einen kreisförmigen Schnitt falsch wachsender Triebe durchzuführen. Dank dessen wird es zukünftig möglich sein, die Zweige des Busches gleichmäßig zu verteilen.

    Einige glauben, dass Sie den Strauch nicht schneiden müssen. Aber das ist nicht so. Wenn die Wurzel durch die Zeit nicht entfernt wird, verliert die Pflanze ihre dekorative Wirkung und wird vernachlässigt und verdickt.

    Hamamelis Unterschlupf für den Winter

    Im Winter sollte eine junge Pflanze bis zum Alter von sieben Jahren mit abgefallenen trockenen Blättern oder Heu bedeckt werden.

    Pristvolny Kreis mit einer dicken Schicht Kompost gemulcht, um das Wurzelsystem vor dem Einfrieren zu schützen.

    Reproduktion von Hamamelisstecklingen

    Es ist möglich, einen Zierstrauch durch Schneiden oder durch Verwendung von Samen zu vermehren. Damit die Pflanze jedoch ihre hybriden Eigenschaften nicht verliert, sollte sie nur durch Stecklinge vermehrt werden.

    Das Schneiden erfolgt wie folgt:

    • Im Sommer geerntetes Pflanzgut. Verwenden Sie dazu die Oberseiten der Zweige mit 4 Internodien.
    • Die entstandenen Stecklinge werden mehrere Stunden in eine Lösung des Wurzelwachstums-Simulators gelegt.
    • Nehmen Sie dann die Stecklinge und geben Sie sie in einem Winkel von 45 Grad in die lose, nahrhafte Erde, indem Sie sie aus einer Sprühflasche mit Feuchtigkeit versorgen.
    • Außerdem werden sie mit einer Folie abgedeckt und an einen warmen Ort mit Schatten gelegt.
    • Nach sechs Wochen erscheinen die Wurzeln.

    Hamamelissamen wachsen

    Das Saatgut wird mitten im Herbst gesammelt und sofort ausgesät. Dann wird eine Kiste mit gesäten Samen in einen kühlen Raum mit einer Temperatur von nicht weniger als +2 Grad bis zum Frühjahr gestellt.

    Samen beginnen erst im zweiten Jahr nach dem Pflanzen zu keimen. Nach dem Entstehen junger Triebe muss es rechtzeitig gewässert werden und ein günstiges Mikroklima aufrechterhalten. Während des Jahres wachsen junge Pflanzen nicht mehr als 20 Zentimeter.

    Hamamelis Homöopathie Indikationen

    Auf der Basis von Hamamelis werden viele homöopathische Präparate hergestellt, die ein breites Indikationsspektrum aufweisen. Die beliebteste davon ist die Tinktur.

    Es wird aus der Rinde und den Blättern der Pflanze hergestellt und bei Krampfadern, Thrombophlebitis, äußeren Hautläsionen, Lungenproblemen sowie als antiseptisches und entzündungshemmendes Mundwasser verwendet.

    Hamamelis-Tinktur wird ausschließlich für den Zweck des Spezialisten verwendet. Behandlungsverlauf und Dosierung werden je nach Erkrankung individuell ausgewählt.

    Alkoholfrei und Menschen mit schlechter Blutgerinnung müssen die Verwendung von Tinkturen einstellen.

    Hamamelis ist nicht nur eine Pflanze mit hervorragenden dekorativen Eigenschaften, sondern auch ein echter Hausarzt, der die Schönheit und Gesundheit seines Besitzers bewahrt. Wenn Sie diesen exotischen Busch auf Ihr Grundstück setzen und ihn richtig pflegen, profitieren Sie doppelt und werden Eigentümer der wirklich erstaunlichsten Pflanze auf dem europäischen Kontinent.

    Der Inhalt

    • 1. Beschreibung
    • 2. Wachsen
    • 3. Krankheiten und Schädlinge
    • 4. Vervielfältigung
    • 5. Erste Schritte nach dem Kauf
    • 6. Geheimnisse des Erfolgs
    • 7. Mögliche Schwierigkeiten

    Pflanzen der Familie Hamamelis sind lange vor unserer Zeitrechnung auf der Erde gewachsen. Nur wenigen gelang es, den Kampf mit der Zeit zu gewinnen und Naturkatastrophen zu überstehen. Unter den "Glücklichen" befand sich die Familie Hamamelis. Richtig, in einer sehr bescheidenen quantitativen Zusammensetzung. Bestanden sie im 20. Jahrhundert aus 4 bis 5 Arten, so haben im laufenden Jahrtausend nach dem Klassifikationssystem nur zwei, die weichen und die unberührten, das Recht, den Gattungsnamen zu tragen.

    Laubgehölze und Bäume mit flachen Wurzelsystemen werden selten bis zu 5 Meter hoch. Ausbreitende Zweige bilden eine breite Krone. Triebe mit dickem "Filz" bedeckt. Zahlreiche Blätter sind wechselständig angeordnet und sitzen auf kurzen Blattstielen. Ledrige Plättchen haben eine eiförmige Form mit einer abgerundeten Spitze und gezackten Kanten. Sie sind in dunkelgrüner Farbe lackiert. Bevor die Blätter gelb-rot werden. Deutlich sichtbare Längsstreifen.

    Im zeitigen Frühjahr oder Spätherbst blüht Hamamelis. In Trauben gesammelte Blüten erscheinen in den Blattachseln. Lange, dünne Blütenblätter sehen aus wie Spinnenbeine, die gelb, rot und orange gefärbt sind. Mit einem kalten Druck gerinnen sie, mit Erwärmung richten sie sich wieder auf. Aus der Mitte ragen herkömmliche Staubblätter mit violetten Staubbeuteln und modifizierten (Staminodien). Die Blüte dauert zwei Wochen bis zu einem Monat. Die Pflanze wird von Insekten, hauptsächlich Fliegen, bestäubt.

    Früchte können nur in einem Jahr gesehen werden. Das heißt, Schachteln, die Nüssen mit winzigen Hörnern ähneln, nebeneinander mit neuen Blumen auf den Zweigen. Diese Eigenschaft und der Name der Gattung, aus dem Griechischen übersetzt, klang wie "zusammen mit den Früchten". In den Leuten wird die Hamamelis häufig eine magische oder Hexenmutter genannt. Nach dem Reifen öffnen sich die Kisten und die Samen fliegen bis zu 15 Meter von der Mutterpflanze entfernt auseinander.

    Hamamelis in der Kultur bis selten. Das Wachsen eines Baumes oder eines Strauches ist eine Chance, ein Pflanzenwunder zu erwerben, das das ganze Jahr über dekorativ wirkt.

    Erwachsen werden

    Hamamelis kann als Bandwurm oder als Teil einer Gruppe gezüchtet werden. Es ist sehr wichtig, jeder Pflanze genügend Freiraum zu geben. Auch erforderlich, um einen windgeschützten Standort zu wählen.

    Diese Vertreter der Flora verstehen sich nicht mit ihren Nachbarn. Sie können Pflanzen mit einem stärkeren Wurzelsystem nicht standhalten. Die besten Begleiter für Hamamelis sind bauchig.

    Pflanzenvermehrung ist ein ziemlich komplizierter Prozess. Samen brauchen eine jährliche Schichtung. Die Keimung dauert genauso lange. Die Keimung beträgt ca. 10% und die Keimlinge blühen nur für 7 Jahre.

    Es ist auch möglich, im Frühjahr grüne Stecklinge zu schneiden. Segmente nach der Behandlung mit Wurzelstimulator werden unter Zusatz von Perlit in das Substrat eingebracht. Mit Polyethylen abdecken, an einem gut beleuchteten Ort platzieren und niedriger heizen. In regelmäßigen Abständen lüften und sanft befeuchten. Nach 2–2,5 Monaten vorsichtig in einen Behälter mit Kompost füllen. Ein Jahr später ist die Landung im Freiland zulässig.

    Erste Schritte nach dem Kauf

    Es wird empfohlen, einjährige Setzlinge mit einem geschlossenen Wurzelsystem zu kaufen. Je älter die Pflanze ist, desto schmerzhafter ist der Transport und desto schlimmer die Zeit.

    Die Abmessungen der Landegrube sollten doppelt so groß sein wie das erdige Koma. Außerdem muss die Drainageschicht gepflegt und der erschöpfte Boden gedüngt werden. Vor dem Einpflanzen sollten abgeflachte Wurzeln geglättet werden. Beim Ausbaggern ist es wichtig, den Wurzelhals knapp über dem Boden zu lassen.

    Gepflanzte Pflanze reichlich bewässert. Es wird empfohlen, den stammnahen Kreis mit einer 5–7 cm dicken Schicht Mulch zu bedecken - verrottete Blätter oder Torf.

    Erfolgsgeheimnisse

    Hamamelis wächst gut im Halbschatten und in beleuchteten Bereichen. Im zweiten Fall muss das Oberflächenwurzelsystem zusätzlich vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden.

    Die Pflanze braucht ständig angefeuchteten, aber nicht überfluteten Boden. Mäßiges Gießen sollte regelmäßig erfolgen. Es wird empfohlen, pristvolny Kreis zu mulchen.

    Hamamelis wird im Winter und Frühling gefüttert. Aus der Verwendung von organischen Düngemitteln ist es wünschenswert, abzulehnen. Komplexe Mineralien erfüllen die Anforderungen der Anlage in vollem Umfang.

    Das Zuschneiden ist nicht in der Liste der obligatorischen Aktivitäten enthalten. In der Regel werden nur beschädigte und geschwächte Äste entfernt. Wenn die Pläne des Besitzers die Bildung eines Busches vorsehen, wird empfohlen, den Eingriff unmittelbar nach der Blüte durchzuführen.

    Mögliche Schwierigkeiten

    Beim Anbau von Hamamelis sollte beachtet werden, dass es sehr langsam wächst. Die Pflanze erreicht frühestens mit 8–9 Lebensjahren eine Höhe von zwei Metern.

    Hamamelis ist resistent gegen Schädlingsbefall und nicht anfällig für Krankheiten. Das Überschreiten der Normen für das Gießen oder die Ansammlung von Flüssigkeit im Boden führt jedoch zum Verrotten der Wurzeln und zum Absterben der Pflanze. Diese Vertreter der Flora reagieren auf einen Mangel an Feuchtigkeit, indem sie das Laub verdrehen und verwelken.

    Sogar die erfahrenste Hamamelis muss in jungen Jahren für den Winter eingewickelt werden. Gefrorene Triebe ausgewachsener Pflanzen sollten beschnitten werden.

    Abonnieren und erhalten Sie Beschreibungen neuer Arten und Sorten in der Rubrik "Zierbäume und Sträucher" in der Mail!