Allgemeine Informationen

Berberitze von Ottawa: Sorten und Anbau Merkmale

Wahrscheinlich liebte jeder in der Kindheit die Berberitzen-Bonbons, die einen einzigartigen Geschmack und ein einzigartiges Aroma hatten. Wie überraschend war es zu entdecken, dass die Früchte, die die Grundlage dieser Delikatesse bildeten, auf attraktiven Büschen wachsen und dass diese Pflanze in der Datscha angebaut werden kann. Machen wir uns also mit einer seiner Sorten - der Berberitze von Ottawa - vertraut. Wir lernen, was seine Sorten sind. Wie man eine Pflanze pflanzt und für ihn sorgt. Und wir werden auch sehen, wie man damit ein wunderschönes Landschaftsdesign schafft.

Beschreibung Sorten Berberitze Ottawa

Die Berberitze von Ottawa ist eine Hybride aus zwei Sorten: Tunberg und Atropurpuria, eine Art der gemeinsamen. Das Ergebnis war eine in der Pflege unprätentiöse, frostbeständige Zierpflanze. Ein weiterer Vorteil des Busches ist, dass er schnell wächst.

Je nach Sorte der Berberitzen beträgt die Höhe einer erwachsenen Pflanze 2 bis 4 Meter. Mit zehn Jahren erreicht er seine maximale Größe und hat, wenn er nicht geschnitten wird, einen Durchmesser von mindestens 4 Metern. Kronenstrauch ausbreitend, Äste hängend.

Die Blätter haben die Form eines länglichen Ovals. Ihre Farbe ist von dunkelrot bis lila-pink, im Herbst färben sie sich orange-rot. Die Blütezeit beginnt im Mai. Zu dieser Zeit ist die Berberitze besonders attraktiv: Die Blüten im Blütenstand sind gelb mit rot, zart und unglaublich duftend. Die Früchte der Pflanze reifen Ende September, Anfang Oktober. Sie sind hellrot, länglich.

Die Sorte hat mehrere beliebte Sorten. Unter ihnen sind die beliebtesten unter Gärtnern:

  • berberitzenbeere ottawa superba,
  • auricom,
  • Silber Meilen.

Jeder von ihnen hat, obwohl er zur selben Familie gehört, charakteristische Merkmale, die für seine eigene Art charakteristisch sind.

Dieser hohe Strauch wird 3-4 Meter hoch und hat den gleichen Durchmesser. Die Krone ist senkrecht, aber nach 4-5 Jahren sind die Zweige welk gewölbt. Die Triebe sind zahlreich, haben große Dornen. Strauch Berberitze Superba hat starke Wurzeltriebe. Lila Blätter, leuchtend rot im Herbst. Blüten im Mai, Blütenstände, die etwa 10 Blüten sammelten. Die Blüten sind duftend, gelb mit rot. Die Früchte sind rot, länglich, sauer im Geschmack.

Hoher Busch, erreicht 2-3 Meter Höhe. Die Blätter sind gerundet, leicht länglich und bis zu 5 cm lang. Ihre Farbe ist leuchtend rot, im Herbst orange. Die bis zu 1 cm großen gelb-roten Blüten sind in Blütenständen gesammelt. Die Früchte sind essbar.

Silber Myles

Der Busch ist im Verhältnis zu den Verwandten klein, nur 2,5 m hoch, aber kräftig und hat starke Triebe. In der Berberitze der Ottawa Silver Miles sind die Blätter lila-grau mit einem metallischen Schimmer, im Herbst werden sie dekorativer und färben sich rot. Trauben Blütenstand, Pflanze blüht Ende Mai.

Bepflanzung und Pflege der Berberitze von Ottawa

Berberitze ist anspruchslose Pflanze. Es verträgt leicht Winterfröste und Sommerdürre. Nicht ungezogen, wenn es in der Sonne und im Halbschatten liegt. Und selbst viele Krankheiten sind für ihn nicht so schlimm wie Schädlinge. Hier sind einige Bedingungen, die für ein angenehmes Wachstum des Busches notwendig sind:

  • alkalischer Boden
  • offener, sonniger Landeplatz, vor Zugluft geschützt,
  • gute Drainage
  • Sanitär- und Anti-Aging-Schnitt.

Und doch hängt die Gesundheit der Pflanze und ihre dekorativen Eigenschaften von der richtigen Bepflanzung und Pflege der Ottawa-Berberitze ab.

Landeplatz auswählen

Die Pflanze Berberitze bevorzugt sonnige Standorte. Obwohl im Halbschatten und sogar im Schatten wachsen kann. Das wird sich nur langsamer entwickeln, schlimmer blühen und Früchte tragen. Wenn der für die Bepflanzung ausgewählte Bereich Wind ausgesetzt ist, kann die Pflanze krank werden und verdorren.

Tipp! Berberitze Ottawa Silber Meilen von allen Qualitäten unterscheidet sich in dunkleren Farben. Wenn der Strauch dieser Pflanze jedoch an einem offenen, sonnigen Ort gepflanzt wird, erhalten die Blätter eine saftigere Färbung.

Wie man eine Berberitze pflanzt

Die Landegrube muss mindestens 0,5 Meter hoch sein, um mehrere Schichten auf den Boden zu legen. Das erste ist Entwässerung, das zweite ist Dünger (Humus mit Sand und Torf, 1: 1: 1). Dünger stärkt die Pflanze und eine Drainage ist notwendig, da die Berberitze kein stehendes Wasser verträgt.

Wenn Sie mehrere Pflanzen pflanzen möchten, sollte der Abstand zwischen ihnen nicht weniger als 1,5 Meter betragen. Die einzige Ausnahme ist das Anlegen einer Hecke aus der Berberitze. Der Abstand kann 0,5 m betragen, aber wir dürfen nicht vergessen, dass dann die Triebe der Büsche regelmäßig geschnitten werden müssen, wodurch dicke Dickichte entstehen.

Empfehlung: Wenn der Boden in dem Gebiet, in dem die Pflanze gepflanzt werden soll, sauer ist, kann er durch Hinzufügen von gelöschtem Kalk und Asche zum Boden (400 g Kalk und 200 g Asche) verbessert werden.

Am besten pflanzen Sie sehr junge Pflanzen mit 2-4 Trieben. Dann lassen sie sich an einem neuen Ort besser und schneller nieder.

Pflanzenpflege

Berberitze Ottawa beginnt ab dem zweiten Jahr zu düngen. Im Frühjahr benötigt die Pflanze Stickstoffzusätze, im Sommer komplexe Zusätze mit mineralischen Zusätzen.

Unmittelbar nach der Landung muss der Rumpfkreis gemulcht werden. Den Strauch alle 5-7 Tage reichlich gießen. Jäten und Auflockern des Bodens nach dem Gießen sind willkommen.

Das Beschneiden des Busches erfordert nur Hygiene, wenn trockene, beschädigte und schwache Äste entfernt werden. Es kann einmal im Jahr im Frühjahr durchgeführt werden. Vor dem Winter Schnitt kann nicht halten. Flexible Zweige der Anlage halten der Schneelast stand.

Schutz vor Krankheiten und Schädlingen

Haben Sie jemals die Frucht der Berberitze mit einer beschädigten oder sogar gegessenen Mitte gesehen? Dies ist eine Paprika-Motten-Arbeit. Um zu verhindern, dass die Raupe unsere Pflanze beschädigt, ist es mühsam, den Busch mit Chlorophos oder Entschluss zu verarbeiten.

Ein anderer Schädling ist Berberitzenblattlaus. Die Blätter der Pflanze schrumpfen, trocknen aus und fallen vorzeitig ab. Eine Lösung von Waschmittel mit Tabak löst dieses Problem. Für 10 Liter Wasser benötigen Sie 300 g Seife und 500 g Shag.

Mehliger Tau wird durch weiße Blüte auf beiden Seiten des Blattes, an Zweigen und Früchten definiert. Wenn die Pflanze schwer beschädigt ist, werden die vom Tau betroffenen Zweige geschnitten und verbrannt. Der Rest der Pflanze wird mit einer 0,5% igen Lösung von kolloidalem Schwefel besprüht. Dieser Vorgang wird 2 mal im Monat durchgeführt.

Bush-Reproduktion

  • Samen
  • Stecklinge
  • Root-Prozesse
  • und den Busch teilen.

Die Samen werden im Herbst bis zu einer Tiefe von 1 cm ausgesät und im Frühjahr, wenn Sämlinge erscheinen, so verdünnt, dass der Abstand zwischen ihnen 3 cm oder mehr beträgt. Es ist wünschenswert, dass die jungen Triebe der Berberitze 2 Jahre lang an einem Ort wachsen. Danach können sie an einen dauerhaften Ort verpflanzt werden.

Sommerjunge Triebe werden im Herbst in 15 cm große Stecklinge geschnitten und vor dem Wurzeln unter die Folie gepflanzt. Im Frühjahr wird der Film entfernt.

Die Prozesse haben bereits Wurzeln und daher kann eine junge Pflanze wie beim Teilen eines Busches sicher an einen festen Platz verpflanzt werden.

Der Wert von Ottawa Berberitze im Design der Website

Die Berberitze von Ottawa superba wurde im letzten Jahrhundert häufig in der Landschaftsgestaltung verwendet. Die dunkelroten Blätter dieser Sorte schmücken die Nebengebäude perfekt. Sie schmücken die Kompositionen von Blumen oder verschiedenen Berberitzenarten. Die häufigste Verwendung dieser Büsche ist jedoch die Zonierung des Standorts, der Bordsteinkante und der Bau einer Hecke.

Achtung: Damit die Hecke dicht ist, reicht es nicht aus, Berberitzenbüsche dicht zu pflanzen. Sie müssen ab dem zweiten Lebensjahr mit dem Schneiden beginnen. Gleichzeitig werden die Triebe um die Hälfte verkürzt. Und so 2 mal im Jahr.

Das ist interessant! Beeren und Blätter dieser Berberitzenarten, die gegessen werden können, sind nicht nur lecker, süß und sauer, sondern auch sehr gesund. Sie enthalten Vitamine wie C, E, Mineralsalze und Carotinoide. Sowie eine Reihe von Säuren: Zitronensäure, Äpfelsäure, Weinsäure.

Mit dem Herannahen des Winters bleiben seltene Blumen auf dem Platz, und Sie möchten die Zeit etwas verlängern, wenn es in der Datscha schön und gemütlich ist. Und es ist möglich. Das Foto der Berberitze des Ottawa Superba zeigt ganz deutlich, dass diese Pflanze die Kälte nicht so schnell aufgeben wird. Es wird seine Augen für eine lange Zeit erfreuen.

Sogar die Tatsache, dass sich die Farbe der Blätter nicht gleichmäßig ändert und ein Busch viele verschiedene Schattierungen aufweist, von Purpurrot bis zu Orangenwein, erhellt er bereits die uns vertraute Landschaft mit hellem Feuer. Das lila Laub der Berberitze von Ottawa leuchtet in den letzten warmen Sonnenstrahlen auf und schimmert in allen Rottönen. Dieses Spektakel ist so attraktiv, dass es viele Gärtner dazu veranlasst, auf ihren Parzellen Berberitzen anzubauen.

Lage

Berberitze liebt das Licht, verträgt aber auch Halbschatten. Es hat eine Resistenz gegen solche Faktoren:

  • hohe und niedrige Temperaturen
  • Leichtfertigkeit
  • Trockenheit
  • städtischen Bedingungen
  • relative Rauchbeständigkeit.

Basierend auf diesen Merkmalen ist es notwendig, den am besten geeigneten Ort auf der Site auszuwählen.

Bei trockenem Sommerwetter sollte einmal pro Woche gewässert werden. Für einen Busch beträgt die Wassernorm 5-10 Liter. Nach dem Gießen müssen Sie die Mulchschicht fixieren.

Feuchtigkeitsgeladene Bewässerung (vor dem Einsetzen des Winters) sollte im Herbst 2-3 Wochen vor dem Frost durchgeführt werden. In einer solchen Situation werden bis zu 20 Liter Wasser pro Busch verbraucht.

Nach dem Pflanzen ist eine Düngung erst im nächsten Frühjahr erforderlich. Beim ersten Mal wird eine wässrige Harnstofflösung verwendet. Pro Quadratmeter Radkreis werden 10 Liter Dünger eingespritzt. Es stimuliert das Wachstum von Trieben und verbessert deren Qualität. In Zukunft sollte Stickstoff nicht mehr als einmal alle 4 Jahre zugeführt werden.

Im Herbst werden 15 g Superphosphat und 10 g schwefelsaures Kalium verwendet, um die Pflanze für den Winter vorzubereiten.

Vor und nach der Blüte können Sträucher mit organischen Zusatzstoffen (Gülle oder Humus) gedüngt werden.

Um die Schönheit des Strauchs zu erhalten, ist ein jährlicher Schnitt erforderlich. Dies stimuliert das Wachstum jüngerer Triebe, bei denen die Blätter einen größeren dekorativen Charakter haben. Es ist auch wichtig für die Rückgewinnung der Pflanze.

Durch das Beschneiden wird die Belastung des Strauchs verringert und das Auftreten verschiedener Krankheiten verhindert. Der hygienische Schnitt erfolgt im Herbst, mindestens 2 Wochen vor dem ersten Frost. Während dieser Zeit befindet sich die Anlage in einem Ruhezustand. Dieser Vorgang kann je nach Klima von September bis November durchgeführt werden.

Damit das Beschneiden gut funktioniert, müssen Sie Folgendes löschen:

  • alte und getrocknete zweige,
  • Gebiete, die von Schädlingen und Krankheiten betroffen sind
  • überlappende Triebe
  • Krone wächst im Inneren.

Für die Verarbeitung einer Gartenlösung ist es erforderlich, mit scharfen, dekontaminierten Gartenscheren und großen Schnitten zu arbeiten. Alle geschnittenen Teile (insbesondere die von Krankheiten und Schädlingen betroffenen) müssen entsorgt werden.

Wenn Sie eine Hecke anlegen oder dem Busch eine bestimmte Form geben möchten, sollten Sie diese Art des Zurückschneidens regelmäßig durchführen:

  • Die Prozedur wird unmittelbar nach der Blüte des Busches durchgeführt
  • für 2 Jahre nach dem Pflanzen wird die Pflanze um 1/2 oder 1/3 verkürzt,
  • Sträucher werden nach dem gleichen Prinzip geschnitten, bis sich die Kronen benachbarter Sträucher schließen,
  • später sind die Pflanzen gleich dem lateralen und oberen Wachstum.

Im Winter müssen die Büsche besonders in den ersten Jahren gedeckt sein. Das geht so:

  • die Mulchschicht erhöht sich auf 10 cm,
  • Zweige werden mit einem Seil gebunden. Dies sollte sorgfältig gemacht werden, um die Triebe nicht zu brechen,
  • der Busch ist vollständig mit Sackleinen oder anderem Abdeckmaterial bedeckt,
  • die Pflanze ist mit Fichtenzweigen bedeckt,
  • Im Winter holt der Schnee den Busch ein.

Zuchtmethoden

Die Fortpflanzung von Stauden ist auf verschiedene Arten möglich:

  • Samen wachsen: Aussaat findet im Herbst statt. Hierzu werden Samen aus reifen Früchten extrahiert und einige Minuten in eine schwache Kaliumpermanganatlösung getaucht. Danach müssen sie gut getrocknet werden. Im Herbst werden die Samen in ein temporäres Bett gelegt und im Frühjahr können Sie mit dem Umpflanzen oder Ausdünnen beginnen (dies kann geschehen, wenn mehrere Blätter auf dem Spross erschienen sind). Der Abstand zwischen den Pflanzen sollte mindestens 3 bis 5 cm betragen, daher sollten sie 2 Jahre wachsen. Danach können sie an einen dauerhaften Ort des Wachstums verpflanzt werden, Berberitzenbeer Superba Samen
  • durch einen Busch teilen: im Frühjahr statt. Die Methode eignet sich für Sträucher, die 3 Jahre alt sind. Der Busch wird ausgegraben und in 3 gleiche Teile geteilt. Dies sollte sorgfältig von Hand mit einer Bügelsäge erfolgen. Danach werden die Einzelteile in den vorbereiteten Boden gelegt. Wenn der Busch älter ist und einen gemeinsamen Stamm hat, ist er nicht so reproduktionspflichtig
  • Stecklinge: Mitte Juni pfropft die Pflanze. Dies geschieht am frühen Morgen. Von den geschnittenen Stecklingen wird das untere Laub entfernt und die Oberseite in zwei Hälften geschnitten. Danach tauchen sie für einige Stunden ins Wasser ein (falls gewünscht, kann jedes wurzelstimulierende Mittel in Wasser verdünnt werden). Ziehen Sie den Stiel aus der Lösung heraus, waschen Sie ihn und legen Sie ihn in den mit Torf oder Humus gedüngten Boden. Fügen Sie etwas Sand hinzu. Stecklinge im Gewächshaus gepflanzt oder mit einer Spezialkappe aus Glas oder Kunststoff abgedeckt
  • Schichtung: Im Frühjahr wird der untere einjährige Spross in eine kleine Vertiefung im Boden gelegt und mit Erde bedeckt. Durch den Fall bildet sich eine vollwertige neue Pflanze.

Sehen Sie sich das Video an: Indian food in Canada, saffron restaurant (Dezember 2019).

Загрузка...