Allgemeine Informationen

Milch nützt und schadet dem menschlichen Körper

Schlamm gehört zur Gattung Mlechniki familie Russulaceae. Der Name kommt vom altslawischen Wort und bedeutet wörtlich: "Haufen", "Haufen". In der Tat, wenn Sie einen Pilz im Wald getroffen haben, müssen Sie in der Nähe sorgfältig suchen, und ein voller Korb wird bereitgestellt.

Foto: Depositphotos.com. Gepostet von: vav163.

Ein häufiges Symptom, das die Vertreter der Gattung verbindet, ist eine trichterförmige Kappe und ein weißer Saft, der auf dem Bruch auffällt. Der Durchmesser der Kappe eines erwachsenen Pilzes beträgt 25 cm.

Milchwinde kommen in Fichten- und Mischwäldern im europäischen Teil Russlands, im Ural und in Sibirien, in der Ukraine und in Polen vor. Sie lieben es, sich unter gefallenen Nadeln oder dem Laub des letzten Jahres zu verstecken.

Früchte von Juli bis Oktober, Abweichungen sind jedoch abhängig von Temperatur, Niederschlag und anderen klimatischen Parametern möglich.

In Europa nicht aufgefangen, vielleicht wegen der Bitterkeit. Außerdem kannten die Europäer die Feinheiten des Einweichens und Einsalzens von Pilzen nicht.

Heutzutage ist in den Verzeichnissen einiger Länder die Zahl der Giftigen unter den Giftigen.

Verarbeitungsregeln

Aufgrund der Bitterkeit des milchigen Saftes gilt der Saft als bedingt essbar, da er ohne vorherige Behandlung (Einweichen) nicht für Lebensmittel geeignet ist.

  1. Nach der Rückkehr aus dem Wald müssen die Pilze mit Schimmel und Würmern gequetscht werden.
  2. Blätter, Nadeln reinigen, gut waschen (ggf. mehrmals Wasser wechseln).
  3. In einen Behälter (Becken, Trog) mit den Verschlüssen nach unten stellen, Wasser einfüllen, darauf achten, die Unterdrückung abzudecken und so zu installieren, dass sie nicht schwimmt.
  4. 3-5 Tage einweichen, das Wasser mindestens ein Mal wechseln und im Idealfall bis zu 5 Mal am Tag. Zusammen mit dem Wasser wird der Saft milchig.
  5. Fügen Sie am letzten Tag des Einweichens Salz und / oder Zitronensäure zum Wasser hinzu.

Nützliche Eigenschaften

In der altslawischen Volksmedizin wurden Milchpilze hauptsächlich zur äußerlichen Anwendung verwendet. Von ihnen bereiteten Heilsalben, Kompressen, Lotionen.

  1. In unserer Zeit hat sich der Pilz als Antidepressivum etabliert. Es hilft bei Neurosen und Depressionen.
  2. Dies ist ein natürliches entzündungshemmendes Mittel, das Entzündungsherde im Körper unterdrückt.
  3. Neutralisiert den Tuberkelbazillus.
  4. Diabetiker genießen den niedrigen glykämischen Index der Blase. Sie erhöhen nicht den Blutzuckerspiegel, sondern normalisieren ihn.
  5. Hilft bei der Überwindung von Urolithiasis.
  6. Pilze sind reich an Mikronährstoffen und versorgen den Darm mit nützlichen Mikroorganismen, die die Mikroflora regulieren. Infolgedessen verbessert sich der Stoffwechsel und die allgemeine Gesundheit. Empfohlen bei Verdauungsproblemen.
  7. Die pflanzliche Vitamin-D-Quelle ist ein Geschenk des Himmels für Vegetarier und diejenigen, für die tierische Produkte aus gesundheitlichen Gründen kontraindiziert sind.
  8. Für Sportler und zum Abnehmen eine gute Eiweißquelle, die besser aufgenommen wird als tierisches Eiweiß.

Die antimikrobielle Stärke hängt vom Alter der Fruchtkörper ab. Erreicht bei jungen Pilzen Höchstwerte und nimmt mit zunehmendem Alter allmählich ab. *

Was sind nützliche Pilze für eine Person?


Das erste, wofür Pilze nützlich sind, ist die Tatsache, dass sie eine großartige Proteinquelle sind. Darüber hinaus ist es in getrockneten Pilzen mehr als in Fleisch. In Bezug auf den Kalziumgehalt nähern sich Pilze Pflaumen und Rosinen an, PP- und D-Vitamine sind fast so viel wie Butter, und in Bezug auf Reichtum und Nährwert haben diese Gaben der Natur nichts zu vergleichen. Darüber hinaus sind die meisten Speisepilze eine echte Speisekammer mit Spurenelementen, die für den Körper nützlich sind - sie enthalten Eisen, Molybdän, Silber, Zink, Kupfer und Kobalt. Möchten Sie wissen, was für die Milch von Nutzen ist, beginnen Sie, das Sparschwein mit Informationen aufzufüllen, da dieser Pilz dazu neigt, die Entwicklung von Tuberkelbazillen zu hemmen. Es wird zur Behandlung von Nierenerkrankungen und zur Entfernung von Steinen angewendet. In psychiatrischen Kliniken werden Psilocybin und Psilocin, die im Pilz vorkommen, zur Behandlung von Patienten mit psychischen Störungen, Alkoholismus und Gedächtnisverlust eingesetzt.

Weiße und schwarze Milchpilze: Nutzen und Schaden dieser Pilze

Viele Menschen glauben, dass Pilze giftig und essbar sind. Es gibt aber auch bedingt essbare. Dazu gehören schwarze Pilze, deren Nutzen und Schaden später auf dieser Seite genauer beschrieben werden, und einige andere. Erfahrene Pilzsammler und Profis wissen das, Anfänger nicht. Diese Pilze werden bedingt essbar genannt, da sie Gifte enthalten. Und wenn sie nur braten, bleiben diese Gifte. Infolgedessen kann man sehr viel vergiften und sogar sterben. Bedingt essbare Pilze sollten gründlich gewaschen und dann 2-3 Stunden gekocht werden. Nur in diesem Fall verschwinden alle Gifte und Sie werden nicht vergiftet.

Weiße Pilze profitieren und schaden je nach Qualität ihrer Verarbeitung. Es muss beachtet werden, dass alle Pilze sehr schnell verfallen. Sie sollten sie daher sofort nach der Ankunft aus dem Wald aussortieren und säubern und sofort mit dem Kochen beginnen. Experten sagen, dass kochende Pilze nicht später als 3-4 Stunden nach ihrer Sammlung sein sollten. Der erste Schritt ist, die Pilze mit einem trockenen Tuch abzuwischen. Entfernen Sie dann mit einem scharfen Messer die abgedunkelten Teile vom Pilz und entfernen Sie den restlichen Schmutz und Staub am Fuß, dh kratzen Sie einfach die oberste Schicht ab. Wenn die Pilze sehr schmutzig oder wurmig sind, ist es besser, sie für ein paar Stunden in kalt gesalzenes Wasser (2 Esslöffel Salz pro 1 Liter) zu legen. Sammeln Sie keine Pilze in der Nähe von Feldern oder Straßen - dies ist eine sehr wichtige Regel, die viele Pilzsammler nicht kennen. Auf dem Feld werden Düngemittel eingesetzt, die sich nach einiger Zeit mit Bodenfeuchtigkeit auf die angrenzenden Gebiete ausbreiten. Zum Beispiel im Wald, wenn er in der Nähe ist. Und Pilze haben eine erhöhte Fähigkeit, verschiedene Chemikalien sowohl aus dem Boden als auch aus der Luft anzusammeln. Und wenn die Pilze in der Nähe der Felder oder von der Straße mit viel Verkehr gewachsen sind, können sie vergiftet werden.

Gesalzene und eingelegte Milchpilze: Nutzen und Schaden

Gesalzene Milchpilze haben einen besonderen Wert sowohl für gesunde als auch für kranke Menschen. Dies ist ein Proteinfutter, das die Aktivität des Magen-Darm-Trakts positiv beeinflusst. In salzigen Pilzen enthaltene Enzyme lösen die Mechanismen der Gefäßreinigung aus, wirken antisklerotisch und entzündungshemmend. Damit gesalzene Milchpilze nicht schaden, sondern nützlich sind, müssen sie richtig fermentiert werden. Um dies zu tun, spülen und hacken Sie sie. Dann sollten Sie Milchpilze in Salzwasser (10 Liter 1 Tasse Salz) geben und mit einer Ladung darauf drücken. 5 Tage einweichen. Damit die Milchpilze Bitterkeit abgeben, sollte das Salzwasser jeden Tag durch ein neues ersetzt werden. Nach 5 Tagen eine emaillierte Pfanne nehmen, Johannisbeerblätter auf den Boden legen und die eingeweichten Pilze auslegen. Von oben werden die Goldbeeren vollständig mit Johannisbeerblättern bedeckt und mit einer Salzlösung (1 Tasse Salz pro 3 Liter Wasser) übergossen. Sie stellen die Ladung zurück und lassen sie 1 Monat lang an einem dunklen, kühlen Ort. Anstelle von Johannisbeerblättern können Sie auch Eichenblätter verwenden, die Sie nur 40 Tage einweichen müssen.

Über die Bereitschaft von Milchgetränken kann man sich über den angenehmen sauren Geschmack verständigen.

Der Nutzen und Schaden von eingelegten Pilzen hängt von der Art und Weise ab, wie das Essen verzehrt wird. Um einen gesundheitlichen Effekt zu erzielen, sollten gesalzene Milchpilze 2–3 mal pro Woche mit 200–300 g verzehrt werden. Um salzige Milchpilze besser aufzunehmen, müssen sie mit Pflanzenöl und Erbsenpüree gemischt werden. Dies erfordert ein Minimum an Anstrengung der Verdauungsorgane. Anstelle von Erbsen können Sie Zwiebeln verwenden. Er wird in Ringe geschnitten, mit einem Mörser zerkleinert, damit er den Saft hineingibt. Gießen Sie dann Pflanzenöl und fügen Sie 9 Prozent Essig hinzu (3 Teile Öl, 1 Teil Essig). Sie können auch 1-2 Knoblauchzehen hinzufügen.

Was sind nützliche Milchpilze für Männer?

Das Wichtigste, was für Männer in der Milch nützlich ist, ist, sie zur Vorbeugung von Diabetes zu verwenden. Sie haben einen sehr niedrigen glykämischen Index - 10. Dies bedeutet, dass die Pilze den Blutzuckerspiegel nicht dramatisch erhöhen und die Bauchspeicheldrüse nicht überlasten. Milchpilze und andere Pilze helfen dabei, Übergewicht abzubauen. Weil sie kalorienarm sind - 17–25 kcal pro 100 g. Und auch Pilze werden lange verdaut, wodurch sie lange Zeit ein Sättigungsgefühl erzeugen. Pilze sind es nicht wert, zum Frühstück gegessen zu werden. Da es sich um ziemlich schweres Essen handelt, sind sie schwer zu verdauen. Außerdem enthalten Pilze viel Tryptophan, was eine hypnotische Wirkung hat. Pilze sind zum Mittag- oder Abendessen gesünder zu essen. Pilze verbessern die Funktion des Nervensystems. Pilze enthalten B-Vitamine, die für das normale Nervensystem notwendig sind. Milch-Isstari in leicht gerösteter Form zur Behandlung von Urolithiasis und Tuberkulose

Worum geht es?

Gruzdem wird gewöhnlich als Maden echt bezeichnet - ein Pilz, der im Gegensatz zum weißen Pilz zur Gattung Mlechnik und der Familie Syroezhkov gehört. Man trifft ihn am häufigsten in Laub- und Mischwäldern, zum Beispiel in Birken-, Kiefern- und Lindenwäldern.

Am weitesten verbreitet in den nördlichen Regionen Russlands und Weißrusslands. Es wird auch im Ural, in der oberen und mittleren Wolgaregion, in Westsibirien gefunden. Meistens wächst er in Gruppen auf. Für eine bessere Fruchtbildung sollte die Bodentemperatur 8 - 10 Grad betragen. Die Erntezeit dieser Pilzsorte gilt als die Zeit von Tüll bis September.

Verwenden Sie

Bemerkenswert ist die Tatsache, dass dieser Georgier in den meisten westlichen Ländern fast unbekannt ist. Wenn sie davon wissen, halten sie es für ungenießbar und in einigen Fällen für giftig. Wenn Sie Milchpilze an einigen Esstischen treffen können, dann wird es definitiv in Russland passieren.

Pilze gelten als bedingt essbar. Meist werden Milchpilze zum Salzen geschickt. Salzige Pilze erhalten während der Lagerung eine bläuliche Färbung. An sich sind sie sehr saftig und fleischig und ihr einzigartiges Aroma und Geschmack wird jede Mahlzeit dekorieren. Milchpilze können nicht nur gesalzen, sondern auch gebraten oder getrocknet werden. All dies geschieht natürlich erst, nachdem die dem Pilz innewohnende charakteristische Bitterkeit beseitigt ist. Ansonsten Milch, Nutzen und Schaden die bedeutend sind, werden sie verlieren.

Früher galten georgische Pilze als die einzigen, die zum Salzen geschickt werden konnten. Es ist zum Beispiel bekannt, dass allein in einem der Bezirke von Kargopol jährlich ungefähr 150.000 Pud gesammelt wurden, oder ungefähr 2.400.000 kg Pilze und rote Pilze. Stellen Sie sich diese Zahl vor! An der gleichen Stelle, wie sie an Ort und Stelle sagen, wurden sie gesalzen und nach Petersburg geschickt.

Milchpilze waren eines der Hauptgerichte während der Post. Dies geht aus der Liste der Gerichte einer Dinnerparty vom 17. März 1699 hervor. Und es wurde vom Patriarchen Adrian organisiert. Hier ein paar Worte aus dieser Liste: "... drei Pasteten lang mit Pilzen, zwei Pasteten mit Milchpilzen, kalte Pilze unter Meerrettich, kalte Pilze mit Butter, mit Saft und Butter erhitzte Milchpilze ...".

Eine der häufigsten Arten des Salzens ist die sibirische Methode. Dazu müssen die Pilze eines Tages einweichen und das Wasser im Tank regelmäßig wechseln. Danach müssen die Pilze gewaschen und erneut eingeweicht werden. Danach wird das Salz in den Fässern, Gläsern und anderen Behältern zusammen mit den Gewürzen übergossen und 40 - 50 Tage gewartet. Danach können Sie Pilze essen. So Nutzen und Schaden der Milch habe ein außergewöhnliches. Aber dazu später mehr.

Chemische Zusammensetzung

Es ist bemerkenswert, aber die Tatsache, dass dieser Pilz wie eine Gurke aus Wasser besteht. Aber wie bei jedem anderen Produkt hat es andere Komponenten. Pro 100 Gramm Produkt entfallen:

  • 88 g Wasser
  • 8 Gramm Eiweiß
  • 9 Gramm Fett
  • 1 g Kohlenhydrate.

Milch enthält auch Ballaststoffe oder Ballaststoffe, Asche. Der Pilz enthält auch die Vitamine B1, B2 und C, D. Der Kaloriengehalt des Produkts beträgt nur 16 kcal. Es ist jedoch zu beachten, dass dieses Produkt nicht weggetragen werden darf.

Gegenanzeigen und Vorsichtsmaßnahmen

Es sollte jedoch immer noch daran erinnert werden Nutzen und Schaden der Milch haben Daher sind noch einige Gegenanzeigen für dieses Produkt verfügbar:

  • Erstens, missbrauchen Sie das Produkt nicht. Pilze sind schwere Nahrungsmittel, daher wird es eine schwierige Aufgabe für den Magen sein, den ganzen Pilz schnell und einfach zu assimilieren. Es ist notwendig, Milchpilze in kleinen Mengen zu essen und in ein paar Tagen eine Pause in der Mahlzeit einzulegen.
  • Milchpilze können wie jedes andere Produkt bei Kindern und Erwachsenen individuelle allergische Reaktionen hervorrufen. Um unerwünschte Wirkungen zu vermeiden, müssen Sie sich an Ihren Arzt wenden. Der Fachmann kann alle notwendigen Empfehlungen geben.
  • Milchpilze müssen richtig zubereitet werden. Ansonsten kann es zu unangenehmen Nebenwirkungen wie Vergiftungen kommen.

Vor dem Verzehr von Pilzen ist es notwendig, ein oder zwei Tage in kaltem Wasser zu legen und es regelmäßig zu wechseln. Zuvor ist es natürlich wünschenswert, die Produkte zu reinigen und zu spülen. Wenn die Pilze gekocht werden sollen, sollte dies mindestens 20 Minuten lang geschehen.

Viele Arten von Pilzen werden heutzutage in den Küchen verschiedener Nationen der Welt aktiv verwendet, aber einige von ihnen werden unverdient ignoriert. Nutzen und Schaden von Grillen waren den Volksheilern vor Jahrhunderten bekannt, aber sie haben noch keine solche Popularität wie Honig oder Butter erlangt. Dies liegt hauptsächlich an der Unfähigkeit der Menschen, diese korrekt zu verarbeiten und vorzubereiten.

Viele Hausfrauen, die viel Zeit für kulinarische Experimente aufgewendet haben, sind gezwungen, das Vorhandensein von Bitterkeit im fertigen Gericht festzustellen. Die Einhaltung mehrerer Regeln schützt vor solchen unangenehmen Folgen und sorgt für eine gesunde und schmackhafte Delikatesse.

Beschreibung und Zusammensetzung des Schottes

Milchwälder kommen in Laub- und Mischwäldern vor, die meist in kleinen Gruppen wachsen. Der optimale Erntezeitpunkt ist von Mitte Juli bis September. Wie die bekannte Gurke besteht dieser Pilz hauptsächlich aus Wasser. Darüber hinaus enthält es solche Substanzen:

  • Proteine, Fette und Kohlenhydrate.
  • Zellulose und Asche.
  • Vitamine B1, B2, C, D.
  • Einige nützliche Mineralien.

Interessante Tatsache: Einige Sportler nehmen Milchpilze in ihre Ernährung auf und hoffen, dass sie eine Proteinquelle werden. Diese Substanz in der Zusammensetzung des Produkts ist wirklich viel, aber aufgrund seiner Eigenschaften trägt es nicht zum Aufbau von Muskelmasse bei. Verlassen Sie sich also nicht auf Pilze als einzige Baumaterialquelle für Fasern.

Der Brennwert des Produktes beträgt nur 16 kcal pro 100 g Produkt. Obwohl es in der Diätperiode verwendet werden kann und durch die Regeln der gesunden Ernährung nicht verboten ist, sollten Sie Brei nicht missbrauchen. Wir sollten nicht vergessen, dass der Kaloriengehalt des fertigen Gerichts deutlich ansteigt, wenn Sie Pilze einlegen oder sie anderen Verarbeitungsarten aussetzen.

Vorteile für den Körper

Unauffällige Kompositionen sollten nicht irreführend sein. Die Vorteile von Schuppen sind signifikant und zeigen sich als solche Ergebnisse:

  • Normalisierung des Nervensystems. Das Risiko, an Neurose und Depression zu erkranken, wird verringert, die bestehenden Symptome werden gelindert.
  • Das Eiweiß in der Moorzusammensetzung wird viel schneller und besser vom Körper aufgenommen, sodass Sie keine Angst vor übermäßiger Belastung der Nieren und des Herzens haben.
  • Pilze sind reich an Substanzen, die in ihren Eigenschaften Antibiotika ähneln. Auf diese Weise können Sie Tuberkulose-Bazillen bekämpfen, die Erreger der eitrigen Bindehautentzündung. Die Aufnahme von Pilzen in das Menü ist bei Urolithiasis und Nierenversagen wünschenswert.
  • Wasserreiche Produkte haben harntreibende Eigenschaften, auch für eingelegte Pilze. Dies ermöglicht es Ihnen, Ödeme verschiedener Ursachen zu behandeln, den Körper von Toxinen und Toxinen zu reinigen. Wenn das Essen regelmäßig verzehrt wird, können Sie sogar damit rechnen, den schädlichen Cholesterinspiegel im Blut zu senken.
  • Mund ist für Diabetiker absolut sicher. Auch in großen Mengen trägt es nicht zu einer Erhöhung des Glukosespiegels bei.
  • Die durch Bestandteile pflanzlichen Ursprungs ausgelöste Reinigung erstreckt sich sogar auf die Gelenke und die Wirbelsäule. Durch ihre Einbeziehung in die Ernährung können Salzablagerungen verhindert werden.
  • Gesalzene Milchpilze sind entgegen der landläufigen Meinung sogar vorteilhafter als frische, getrocknete oder gefrorene. Während der Fermentation erhalten die Knüppel zusätzliche Eigenschaften. Sie bekämpfen Entzündungen und verhindern, dass sich die Zellwände verdicken.
  • Das Naturprodukt wirkt sich auch positiv auf Haut und Schleimhäute aus. Durch die Zusammensetzung von Vitamin D wird die Epidermis frischer, sauberer und widerstandsfähiger. Die Farbe wird natürlicher und gesünder.

Um die oben genannten Effekte zu erzielen, ist es ausreichend, alle 2-3 Tage Milch in einer Menge von 200-250 g zu sich zu nehmen. Ein Überschreiten der empfohlenen Mengen garantiert keine ausgeprägteren Ergebnisse. Das Risiko von Nebenwirkungen steigt jedoch.

Schaden und Gefahr

Bevor Sie Produkte in Ihre Ernährung aufnehmen, müssen Sie sich mit einer Reihe von Regeln und Vorsichtsmaßnahmen vertraut machen. Andernfalls ist der Nutzen der Verwendung von Milchgetränken minimal, und die potenziellen Risiken werden erheblich zunehmen:

  1. Alle Arten von Pilzen sind relativ schwere Lebensmittel. Wenn Sie mehrere Tage lang nicht an Verdauungsproblemen leiden möchten, sollten Sie Milchpilze in kleinen Mengen essen und zwischen den Sätzen Pausen von 2-3 Tagen einlegen.
  2. Naturprodukte verursachen häufig Allergien und können auch dann auftreten, wenn das Produkt schon lange auf der Speisekarte steht. Im Allgemeinen ist es besser, wenn der Körper für Allergien gegen irgendeine Art von Pilzen prädisponiert ist, diese Art von Inhaltsstoffen insgesamt abzulehnen.
  3. Milchpilze sollten richtig gekocht werden. В противном случае они не только окажутся невкусными, но и могут спровоцировать пищевое отравление.
  4. Независимо от того, каким способом планируется готовить изделия, их нужно предварительно вымочить в холодной воде в течение 2 суток. За этот период необходимо несколько раз поменять воду на свежую. Solch ein einfaches, wenn auch langwieriges Verfahren wird die spezifische Bitterkeit beseitigen.
  5. Das Kochen der Milch sollte mindestens 20 Minuten dauern. Es wird empfohlen, sie nach dem Einweichen und Kochen zu braten.

Gesalzene, marinierte oder gebratene Pilze werden perfekt mit einer Vielzahl von Zutaten kombiniert. Es gibt nur einen Wunsch, die Komponenten zu kombinieren - sie müssen sich in ihrer Strenge ausbalancieren.

Versuchen Sie, das Laub vorsichtig zu bewegen, da der betreffende Pilz ein kleines Bein hat und seine Kappe auf diese Weise leicht beschädigt werden kann. Beschädigen Sie den Boden auch nicht mit einem Stock, da sich möglicherweise zu viel Mykorrhiza gebildet hat und gebrochen werden kann. Wenn das Wurzelsystem zerstört wird, hören die Pilze in dieser Lichtung in den nächsten Jahren auf zu wachsen.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass alle Milchpilze ohnehin essbar sind. Nach der Ernte müssen die Früchte ordnungsgemäß verarbeitet, gereinigt und länger als drei Tage in eine Flüssigkeit eingeweicht werden. Das Wasser wird zweimal täglich gewechselt. Erst nach der Manipulation können die Früchte ohne Angst um ihre Gesundheit gekocht werden.