Allgemeine Informationen

Merkmale der Anpflanzung und Pflege von Lavendel im Freiland verschiedener Regionen

Es wird angenommen, dass Lavendel - eine Blume von warmen Orten mit langen Sommer und mildem Klima. Auf Wunsch kann diese Pflanze aber auch in Gebieten mit mäßigen Temperaturen und kühlen Sommermonaten erfolgreich kultiviert werden. Die Anlandung und Pflege von Lavendel wurde in Sibirien erfolgreich durchgeführt und dekorierte ihre Bauernhöfe, Hofflächen oder Cottage-Grundstücke.

Unter den Bedingungen eines kurzen Sommers gelingt es dieser Kultur nicht nur, eine grüne Masse aufzubauen, sondern auch mit einer üppigen Blüte und dem charakteristischen Aroma zu erfreuen, für das diese Pflanze von ihren Fans so geschätzt wird. Lavendel zieht eine große Anzahl von Insektenbestäubern und Schmetterlingen an, so dass das Pflanzen dieser Blume in Sibirien jedem Erzeuger eine Menge angenehmer Emotionen bereitet.

Hauptmerkmale

Die Heimat der Pflanze ist die Mittelmeerküste, die ihre Hauptmerkmale bestimmt hat: lichtliebend, wärmeliebend und dürreresistent, aber das Vorhandensein eines kalten Winters ist kein Hindernis für den Anbau.

Dieser ausdauernde Vertreter der Yasnotkov-Familie aus Kräutern umfasst mehrere Dutzend Arten, und die Züchter erweitern weiterhin die Vielfalt der Sorten und Hybriden, die sich unter verschiedenen Bedingungen gut anfühlen, einschließlich derer, die zum Anpflanzen und Pflegen in Sibirien bestimmt sind. Kugelförmige Büsche können aus einer Vielzahl von Trieben und Blättern verschiedener Farben bestehen: von hellgrün über silber bis dunkelgrün. Die Höhe der Büsche variiert zwischen 20 cm und 1 Meter.

Blühende Triebe bleiben lange Zeit dekorativ und können verschiedene Schattierungen annehmen: von blau bis lila und weiß. Die Erhaltung von blühenden Trieben an den Sträuchern ist bis Ende August möglich, sofern die Außentemperatur dies zulässt.

Kältebeständige Sorten

Alle für den Anbau in Sibirien und den kalten Regionen Russlands geeigneten Sorten, abgeleitet von der in der Natur vorkommenden englischen Sorte. Meist haben sie schmale Blätter und nicht sehr lange Stiele. In der Natur wächst diese Sorte an kühleren Orten, so dass sie für den Winter mit Vorsicht nicht jährlich gegraben werden muss und einer langfristigen Absenkung der Temperatur auf -35 ° C standhält, ohne einzufrieren.

Es wurden Sorten aus englischem Lavendel gezüchtet, die als für den Anbau in Sibirien geeignet bevorzugt werden sollten:

  • "Munsted." Bis zu 40 cm große Sträucher mit widerstandsfähigen Trieben, die über die Wintermonate bestehen bleiben und dem Garten eine besondere Farbe verleihen. Der Busch ist kompakt und dicht.
  • "Hidkot." Es zeichnet sich durch eine geringe Höhe aus, bildet aber gleichzeitig einen Durchmesser in der Wurzelzone von bis zu 1 m. Die unteren Teile der Zweige verholzen und geben viele junge Triebe, die den ganzen Sommer blühen.
  • Alba. Der Hauptunterschied der Sorte ist das Vorhandensein großer weißer Blütenstände, deren Aroma herber ist als das der blauen, blauen und violetten Sorten. Sieht nicht nur in Monoposadka, sondern auch in Kombination mit anderen Arten gut aus.
  • "Buena Vista." Eine interessante zweifarbige Hybride, deren Deckblätter blau gestrichen sind, und die Blütenstände selbst - in blau. Es blüht zweimal, aber die erste Welle, die bis Mitte Juli dauert, ist viel häufiger als die zweite.
  • Buchenholz. Strauch bis zu 1 m hoch mit weichen Blüten, die von Juni bis Juli nicht welken. Gilt als eine der frostbeständigsten Sorten.
  • "Lavandin". Hybride, die eine große Anzahl von Blütenständen ergibt und ein sehr starkes Aroma hat, das während der gesamten Dekorationsperiode spürbar ist. Aus diesem Grund wird der Hybrid nicht zum Anpflanzen und Pflegen von Menschen mit allergischer Anfälligkeit empfohlen.
  • "Normandie". Jährlich, was die grüne Masse sehr schnell erhöht. Bildet innerhalb von 2 Monaten nach der Aussaat Blüten, ist aber sehr pflegeleicht. Geeignet für den Anbau unter extremsten Bedingungen.

Die richtige Pflege von Lavendel in der Region Moskau

Dank der Arbeit der Züchter wird Lavendel zunehmend in der Moskauer Region gesehen. Von allen Arten, die in der Natur wachsen, wird nur eine Sorte in Gebieten mit rauem Klima angebaut - schmalblättriger Lavendel. Dies ist eine schöne und anspruchslose Blume, deren Pflege ein Vergnügen ist.

In der Moskauer Region wird es häufig zur Dekoration von Gartengrundstücken verwendet. Es ist auch in der Volksmedizin und der traditionellen Medizin sehr gefragt.

Es wird nicht empfohlen, die Lavendelsamen mit hohem Säuregehalt in den Boden zu säen.

Wenn sich die Pflege von Lavendel in den Vororten nicht von anderen Regionen unterscheidet, gelten andere Pflanzregeln. Da dieses Gebiet für eine solche Kultur kein besonders geeignetes Klima hat, sollte es nur mit Samen gezüchtet werden. Auf ähnliche Weise gewachsene Setzlinge, die stärker sind und schwierigen Witterungsbedingungen standhalten.

Tipps zur Auswahl eines Standortes für Lavendel in der Region Moskau:

  1. Das Pflanzen von Jungpflanzen ist nur in sandigen und lehmigen Substraten erforderlich.
  2. Lavendel mag keine Gebiete mit Oberflächenwasser.
  3. Es wird empfohlen, Sträucher an Orten anzubauen, an denen keine Zugluft vorhanden ist.

Die beste Option für Lavendel in den Vororten sind Gebiete, die auf einem Hügel liegen. Sie sollten von der Sonne gut erwärmt werden. Dadurch haben die Sträucher eine schöne Aussicht und eine reichhaltige Blüte.

Pflege und Pflanzung von Lavendel in Sibirien

Diese Art von Kultur liebt viel Licht und Wärme, daher wird es nicht einfach sein, sie in den nördlichen Regionen anzubauen. Trotzdem können viele Liebhaber die Blüte dieser erstaunlichen Pflanze in der warmen Jahreszeit beobachten.

Wenn man in Sibirien Lavendel richtig anpflanzt und pflegt, verträgt der Busch strenge Fröste und erfreut jedes Jahr jeden mit seinem unglaublichen Aroma. Zu Hause kann man jede Sorte anbauen, aber auf dem freien Feld, um die Temperatur auf -35 ° C zu senken, können nur schmalblättrige Arten.

Lavendelpflege in Sibirien:

Es wird nicht empfohlen, Lavendel mit trockenen Blättern zu bedecken, da sich unter dieser „Decke“ Kondenswasser bildet, das das Wurzelsystem beschädigen kann.

Trotz der Tatsache, dass schmalblättriger Lavendel starke Fröste verträgt, lohnt es sich immer noch, ihn für den Winter abzudecken. Verwenden Sie dazu Agrofaser oder Sackleinen. Sie können auch Nadelzweige auf Büsche setzen.

Lavendelpflege in der Region Leningrad

Es ist nicht schwierig, in dieser Region eine schmalblättrige Sorte anzubauen. Die Hauptsache ist, einige Regeln zu befolgen. Das Wichtigste ist der Landeplatz. Wie in Sibirien sollte Lavendel auf einer Anhöhe mit einer Mindestanzahl von Bäumen in der Nähe gepflanzt werden. Schatten und Sonnenmangel können zum Absterben der Pflanze führen. Im Halbschatten entwickelt sich eine breitblättrige Sorte gut, verträgt aber leider keine Fröste.

Lavendel in der Region Leningrad zu pflanzen und zu lassen ist praktisch nicht anders. Das einzige, was zu berücksichtigen ist, ist die Zusammensetzung des Bodens. Da es sich in diesem Gebiet hauptsächlich um Podzolicen handelt, sollte der Boden für die Pflanze vorbereitet werden. Es sollte leicht und gut sein, Wasser durchzulassen.

Lavendel bezieht sich auf die Gruppe von Blumen, die Säure benötigen. Daher sollte das Substrat vor dem Einpflanzen auf pH-Wert überprüft werden. Wenn die Zahlen unter 7 liegen, wird empfohlen, das Land zu landen.

Sie sollten auch auf die Dichte des Bodens achten. Schwere Erde kann den Busch sehr verletzen. Um dies zu verhindern, wird empfohlen, Sand oder anderes Backpulver in den Garten zu geben, in dem die Pflanze angebaut werden soll. Ein wirksames Mittel ist in diesem Fall die Verwendung von Asche.

Vor dem Einsetzen des Winters sollten die Büsche gewickelt werden. Es ist besser, dies mit Stoffen zu tun, die gut atmungsaktiv sind. Das Beschneiden der Pflanze im Herbst wird nicht empfohlen. Andernfalls kann es einfach nicht überwintern.

Regeln für die Pflege von Lavendel im Ural

Es gibt keine besonderen Geheimnisse für den Anbau dieser Pflanze in diesem Gebiet. Damit es den Winter gut übersteht, muss dem Tierheim besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden. Rechtzeitiges Verfahren, um die Büsche vor dem Einfrieren zu schützen. Alle anderen Regeln für die Pflanzung und Pflege von Lavendel im Ural sind nicht anders.

Beim ersten Frost sollte die Kultur mit improvisierten Mitteln bedeckt werden. Dies kann normale Sackleinen sein. Bei starkem Frost wird empfohlen, zusätzliche Äste oder Holzkisten zu verwenden. Sie werden nicht nur die Hauptlast von sich tragen, sondern auch Triebe vor Verformung unter dem Gewicht von Schneeschichten bewahren.

Lavendel im Freiland anzubauen ist eine einfache und interessante Tätigkeit, die nicht viel Aufwand erfordert. Um das gewünschte Ergebnis zu erzielen, müssen Sie keine besonderen Fähigkeiten besitzen. Wenn Sie die Regeln der Pflege befolgen, schmücken auch in den nördlichen Regionen attraktive Blumen jeden Teil von sich selbst und betonen so die Individualität des Gastgebers.

Auserlesene Sorten für Sibirien

Es gibt eine Vielzahl von Lavendelsorten, die meisten sind jedoch für die südlichen Regionen geeignet. Daher müssen Sie frostbeständige und lebensfähige Sorten wählen. Diese Eigenschaften entsprechen nur einem Typ - Lavendel schmalblättrig oder englisch. Pflanzen dieser Art können bei großer Schneedecke Temperaturen von bis zu -35 Grad standhalten.

Lavendel schmalblättrig. Fotografie

Beschreibung und Foto von schmalblättrigem Lavendel. Die Pflanze ist sehr schön. Der Stängel erreicht eine Höhe von ca. 70 cm und erinnert an einen kugelförmigen Strauch mit zahlreichen Trieben. Der untere Teil des Sprosses ist verholzt. Schmales, grau-silbernes Laub, leicht kurz weichhaarig. Blüten violett-lila Schatten in den Ohren gesammelt. Die Blütezeit ist abhängig von der Außentemperatur. Normalerweise beginnt Lavendel Ende Juni bis Juli zu blühen.

Wie Lavendelsämlinge aus Samen wachsen

Unter den Bedingungen Sibiriens besteht die beste Zucht einer Blumenkultur in der Aussaat von Samen. Obwohl praktizierte und vegetative Methoden (Stecklinge, Strauchteilung und Schichtung). Die Technologie des Wachstums von Sämlingen:

  1. Auswahl der Samen der richtigen Sorte. Sie werden in einem Fachgeschäft verkauft. Achten Sie beim Kauf auf die Haltbarkeit und Unversehrtheit der Verpackung. Samen mit abgelaufenen und beschädigten Beuteln sollten nicht gekauft werden. Vielleicht steigen sie nicht einmal auf.
  2. Samen härten (Schichtung). Ende Januar oder Anfang Februar werden die Samen zusammen mit dem Beutel in das untere Regal des Kühlschranks überführt. Die Schichtungsdauer beträgt 1 Monat.
  3. Saatgut für Setzlinge. Anfang März werden die Samen in einem flachen Behälter mit fruchtbarem Boden ausgesät. Die Aussaattiefe beträgt nicht mehr als 3 mm. Gesäte Samen werden bei Raumtemperatur mit Wasser bewässert.
  4. Kommissionierung Nach dem Keimen wird der Behälter auf die Fensterbank gestellt und mäßig mit Wasser bewässert. Im Stadium von zwei echten Blättern tauchen die Triebe in getrennte Tassen. Sämlinge wachsen gut bei einer Temperatur von ca. 20 ° C
  5. Verpflanzte Lavendelsämlinge Ende Mai oder Anfang Juni an einen festen Platzwenn auf der Straße nachts eine stabile positive Temperatur herrscht. Achten Sie beim Aussteigen besonders auf die Wahl des Standorts.

Sibirische Gärtner glauben, dass die Aussaat von Samen ohne Sämlinge direkt im Boden die beste Option ist. Pflanzen vertragen Temperaturschwankungen. Die Samen werden im April und Anfang Mai auf vorbereitete Beete gesät

Umpflanzen von Sämlingen im Freiland

Lavendelsprossen müssen im Freiland umgepflanzt werden. Agrotechnika Landung unkompliziert. Es wird empfohlen, nur bestimmte Regeln zu befolgen:

  • Einen Platz auf der Site auswählen. Pflanzen werden Ihnen dankbar sein, wenn Sie an einen sonnigen, warmen und windstillen Ort umpflanzen. Berücksichtigen Sie außerdem, dass Lavendel keine übermäßige Feuchtigkeit mag. Die Pflanze wächst gut in den Ausläufern und trockenen Hügeln.
  • Geeigneter Boden. Lavendel wächst am besten auf sandigen Lehmböden. Die Hauptsache ist eine moderate Ernährung, Entwässerung und neutrale Säure. Kalk ist ein gutes Desoxidationsmittel für Böden. Bringen Sie die benötigte Menge mit.
  • An einem warmen, trockenen Tag die Lavendelkeimlinge in den Boden verpflanzen. Die optimale Landezeit ist Ende Mai. Die erforderliche Anzahl von Gruben nach dem Schema 40 × 30 cm ausheben, die Tiefe sollte 30 cm betragen, jedes Loch wird mit fruchtbarem Boden gefüllt und die Setzlinge werden gepflanzt. Mit Wasser aus der Gießkanne gießen.

Lavendelpflege in Sibirien

Die Pflanze ist unprätentiös und bedarf daher keiner besonderen Pflege für sich. Das Hauptanliegen sind traditionelle Methoden: Schädlingsbekämpfung, Gießen, Düngen, Beschneiden und Frostschutz im Winter.

Bewässerung:

Bewässerungslavendel im Garten

  • Lavendel, bevorzugt mäßiges Gießen. Um festzustellen, wann es Zeit ist, den Boden zu befeuchten, können Sie auf der obersten Schicht (der Boden sollte austrocknen).
  • Wenn Sie Lavendel an hohen Hängen anbauen, ist es ratsam, Wasserlöcher in der Nähe der Büsche anzubringen, um die Feuchtigkeit zu speichern.
  • Während der Blütezeit von Lavendel wird die Bewässerungsfrequenz verdoppelt. Hören Sie am Ende der Blüte auf, die Pflanzen zu gießen.

Fütterung Lavendel:

  • Füttern Sie die Pflanzen zweimal pro Saison: im Frühjahr und Sommer vor der Blüte. In der restlichen Wachstumsphase muss der Strauch nicht zusätzlich gefüttert werden.
  • Im Frühjahr zu Beginn der Vegetationsperiode wird aus Düngemitteln eine Lösung von Harnstoff verwendet (in 5 Litern Wasser werden 0,5 EL Löffel verdünnt). Die Menge der Fütterung für jeden Busch - 5 Liter. Entsprechend setzt die Pflanze auf organische Düngung, die flach in den Boden eingebettet ist.
  • Vor der Blüte wird eine Lösung aus organischem Dünger „Rossa Universal“ auf den Boden aufgetragen. Auch als Dünger "Agricola" geeignet. Bringen Sie die Fütterung gemäß den Anweisungen.

Strauch schneiden:

  • In Regionen mit strengen Wintern üben sie im Frühjahr das Beschneiden. Zunächst trocken geschnittene und dann beschädigte Stiele. Auf jeder Pflanze verbleiben 6 junge grüne Triebe. Im Herbst kann der Strauch unter sibirischen Bedingungen nicht geschnitten werden, da zahlreiche Stängel die Pflanze im Winter vor dem Einfrieren schützen.
  • Ein mäßiger Schnitt verjüngt die Pflanze und bildet den zukünftigen Strauch. Sie können den Busch nicht stark auf die steifen Stiele trimmen. Starker Schnitt führt manchmal zum Absterben der Pflanze.

Lockern und Mulchen:

  • Den Boden um die Pflanzen herum zu mulchen ist es nicht wert. Unter dem Mulch entsteht ein feuchtes Mikroklima, das für die Entwicklung von Pflanzen schlecht ist. In der Vorwinterzeit darf mit einer Schicht losem Kompost oder Torf gemulcht werden.
  • Zweimal während der Vegetationsperiode wird der Boden flach aufgelockert. Diese landwirtschaftliche Technik verbessert die Wurzelatmung und schützt vor Unkraut.

Lavendelschutz für den Winter in Sibirien:

  • Lavendel gehört zu den wärmeliebenden Pflanzen. Wenn Sie in Sibirien wachsen, sollten Sie sich daher für den Winter schützen. Unterstand schützt vor dem Einfrieren.
  • Decken Sie die Büsche mit Agrofaser oder Sackleinen ab, bevor es kalt wird. Vielleicht zusätzliche Schutzzweige von Nadelbäumen.
  • Kompost und abgefallene Blätter sollten nicht als Abdeckmaterial verwendet werden. Unter ihnen entsteht ein feuchtes Mikroklima, das zum Verrotten der Wurzeln führt.

Bei der Pflanzmethode mit Lavendel tritt die Blüte erst im zweiten oder dritten Jahr auf. Wenden Sie vegetative Vermehrungsmethoden an, um die Blüte früher zu bewundern. Jetzt können Sie Lavendel in Sibirien anbauen.

Wachsender Lavendel in Sibirien

Lavendel ist eine lichtliebende Pflanze, dürreresistent, wärmeliebend. Gleichzeitig ist Lavendel kälteresistent genug, sodass es in Sibirien und in anderen Regionen Russlands keine Hindernisse für den Lavendelanbau gibt.
Natürlich müssen wir für den Winter den Lavendel zumindest mit einem Biskuitbaum bedecken. Wenn jedoch der oberirdische Teil des Busches zu Tode gefroren ist, wird er geschnitten und die Pflanze wiederhergestellt.

Lavendel gehört zur Gattung der Familie Yasnotkovyh und hat etwa drei Dutzend Arten. Es gibt sogar eine einjährige Lavendel "Normandie". Es wächst rasant - wie jeder Flyer muss sie Zeit haben, um ihr volles Potenzial für die Saison auszuschöpfen. Und es blüht innerhalb von 2 Monaten nach der Aussaat. Säen Sie die Samen sofort an einen festen Platz in der 2-3 Dekade Mai. Jährlicher Lavendel ist unprätentiös und einfach in der Kultur. Aber in den Gärten sind mehrjährige Arten und Sorten von Lavendel verbreitet.

Lavendel blüht im Juni und August. Die Farbenvielfalt der Blüten: Blau, Lila, Lila, Weiß, Lila, Rosa.
Während der Blütezeit von Lavendel ist es unmöglich, sich nicht in diese wunderbare Pflanze zu verlieben! Das besondere Aroma der Blüten verleiht ätherisches Öl. Lavendel ist eine ausgezeichnete Honigpflanze, die viele Schmetterlinge und Bienen in den Garten lockt. Insekten kreisen ständig über den blühenden Lavendelbüschen.

Fortpflanzungslavendel

Lavendel ist nicht nur unprätentiös, sondern auch leicht zu reproduzieren.
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, diese wunderbare Pflanze für Züchter zu züchten.

Die erste und wahrscheinlich häufigste Art der Vermehrung von Lavendelsamen. Lavendelsamen werden im dritten Februarjahrzehnt oder Anfang März auf die Sämlinge ausgesät.
Bitte beachten Sie, dass für erfolgreiche Sämlinge von Lavendelsamen diese vor der Aussaat geschichtet werden müssen. Die Samen werden mit feuchtem Sand vermischt und 30-40 Tage bei einer Temperatur von +5 Grad gehalten (ich lege sie auf die untere Ablage der Kühlschranktür).

Ich habe zum ersten Mal Lavendelsamen ohne Schichtung gesät, seitdem Es war zu spät, sie zu schichten. Infolgedessen entstanden nur zwei Pflanzen aus der Prise Samen. Sie waren sehr dünn und schwach. Ich dachte, dass sie nicht überleben würden. Aber als sie sie nach Belieben landete, kannte meine Freude keine Grenzen: Sie wuchsen schnell. Wenn ich die Samen schichte, wäre die Keimung viel besser.

Сеянцы лаванды вначале развиваются медленно. При уходе за ними нужно помнить, что это средиземноморское растение любит свет и тепло, не терпит переувлажнения грунта.
Высаживают рассаду лаванды в открытый грунт с шагом 30 см, когда минует угроза заморозков.

Зацвели мои молодые кустики лаванды только во второй половине августа.
Im September fing ich an, ihre Stiele mit Blumen zu schneiden und zu trocknen. Mein duftender Lavendel-Winterstrauß macht mich viele Monate glücklich.

Erwachsener Lavendel, der im Garten wächst, kann sich vermehren und vegetativ sein . Zu diesem Zweck sollte der Strauch im Frühsommer etwa zu 2/3 in die Höhe gesteckt und bis zum Frühjahr stehengelassen werden, um zusätzliche Wurzeln an den Stielen zu bilden. Entfernen Sie im Frühjahr vorsichtig das Land von der Pflanze, schneiden Sie die bewurzelten Zweige vom Mutterstrauch ab und pflanzen Sie sie an einem festen Platz.

Auch Lavendel vermehrt sich durch Schichtung. Um dies zu tun, müssen Sie im Sommer 2-3 Zweige zu Boden biegen, sie in die Nut einer Reihe legen, sie festnageln und mit Erde bedecken. Vergessen Sie nicht, diesen Ort mit Feuchtigkeit zu versorgen, wenn es nicht regnet. Im folgenden Frühjahr oder Herbst können bewurzelte Triebe wie oben beschrieben abgetrennt und abgelegt werden.
Beachten Sie, dass verwurzelte Lavendelzweige dünne und schnell trocknende Wurzeln haben. Halten Sie sie daher nicht lange mit bloßen Wurzeln in der Luft, sondern bereiten Sie die Landelöcher im Voraus vor.

Eine andere einfache Art der vegetativen Vermehrung von Lavendel: Graben Sie im Herbst den bewachsenen Strauch aus und teilen Sie ihn einfach in Delenki. Pflanzen Sie ihn an einem festen Ort.

Die Vermehrung von Lavendelstecklingen erfolgt im Frühjahr oder Herbst. Dazu müssen Sie jährliche und bereits verholzte Triebe (8-10 cm lang) nehmen. Der untere Teil der Triebe, um die Blätter zu klären. Sie können die fertigen Stecklinge in eine Lösung aus Fungizid und Wachstumsstimulans tauchen. Dann pflanzen Sie die behandelten Stecklinge in kleine Töpfe mit einer Mischung aus gleichen Teilen Torf und Sand. Wasser und lose mit Plastikfolie abdecken. Wenn die Transplantate verwurzelt sind und sich berühren, um zu wachsen, rollen Sie sie an einen dauerhaften Ort.

Merkmale des Lavendelanbaus

Der üppige Lavendelstrauch hat keinen Stamm - seine jungen Büsche beginnen sich in Bodennähe zu verzweigen. Der untere Teil der Zweige färbt sich schnell und verliert Blätter. Daher müssen regelmäßig Lavendelbüsche durch Beschneiden Triebe verjüngt werden. Lavendel aber niemals zu kurz schneiden, sonst stirbt die Pflanze ab.

Lavendel bildet unter guten Wachstumsbedingungen einen dichten Busch von fast kugelförmiger Form (Höhe und Breite von 50-80 cm). Zwergartige Lavendelsorten bilden jedoch einen Miniaturstrauch (Höhe und Breite von 20-25cm).

Lavendel wächst schlecht auf sumpfigen und sauren Böden mit engem Grundwasserspeicher. Sie braucht einen trockenen, gut fließenden Wasserschotter oder sandig-lehmigen, mäßig pflegenden Boden.

Da die Pflanze ein Berg ist, sind die Lavendelwurzeln sehr kräftig, verzweigt und erreichen Längen von bis zu 4 Metern.

Lavendel ist von Krankheiten und Schädlingen wenig betroffen. Bei Krankheiten sind Septorien die Hauptursache für Schäden an der Pflanze und bei Schädlingen und Zikaden.

Lavendel in Landschaftsgestaltung

Lavendel kann in niedrigen Hecken, im Vordergrund, in Steingärten und Steingärten verwendet werden.
Ausgezeichnet sieht diese Pflanze in Behältern aus - Töpfen, Töpfen und Wannen, die auf der Veranda und im Garten stehen.

Erfolgreiche Partner für Lavendel im Garten sind Sträucher und Zwergsträucher, die auf trockenen Böden wachsen.
Nun grenzt Lavendel mit Rosen.

Ideale Partner für Lavendel sind Pflanzen mit gelben Blüten - denn die Farbkombination aus Gelb und Blau oder Lila ist ein Klassiker. Gelbe Blüten sind durch blaue und lila Lavendelblütenstände perfekt schattiert.
Für Lavendel gelten verschiedene Arten und Sorten von duftendem Santolina, auch „Baumwolllavendel“ genannt, als traditionelle Partner.

Wenn wir berücksichtigen, dass blühender Lavendel einen starken Geruch verbreitet, ist es sinnvoll, ihn nicht nur im Garten, sondern auch im Gemüsegarten zu pflanzen - neben Gemüsepflanzen, um Insektenschädlinge von ihnen abzuschrecken.
Obwohl zu beachten ist, dass mein Lavendel einen milden, sehr delikaten Geschmack hat. Anscheinend ist es die Norm, wenn man in einem kalten Klima wächst. In einem warmen Klima unter der heißen Sonne bilden sich jedoch viele ätherische Öle - der Duft eines blühenden Lavendelstrauchs ist natürlich viel stärker und heller.

Lavendelblüten werden in voller Auflösung gesammelt, zu diesem Zeitpunkt sind sie am wohlriechendsten. An einem schattigen und gut belüfteten Ort trocknen.

Anwendung von Lavendel

Die heilenden Eigenschaften von Lavendel machten es zu einer beliebten Pflanze, die von der Phytomedizin auf der ganzen Welt anerkannt ist. Lavendelöl wird kommerziell aus frischen Blütenständen hergestellt.
Lavendelöl wird in der Medizin, in der Parfümerie und in der Veterinärmedizin verwendet. Lavendelöl und getrockneter Lavendel können jetzt in allen Apotheken und in vielen Geschäften gekauft werden.

Lavendel hat sowohl eine tonisierende als auch eine beruhigende, antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung, lindert Kopfschmerzen, normalisiert den Blutdruck und den Säuregehalt. Lavendel machen Sirupe, Abkochungen, Aufgüsse.

Wenn Sie Hautprobleme haben, verwenden Sie lavendelölhaltige Kosmetika oder geben Sie Ihrer Creme oder Lotion ein paar Tropfen Öl hinzu - Lavendel normalisiert die Talgausscheidung der Haut und reduziert Entzündungen.

Trinken Sie in der kalten Blütezeit von Virusinfektionen Kräutertee, in dem getrocknete Blätter von Lavendel und Zitronenmelisse hinzugefügt werden.
Geben Sie neben Eukalyptus-, Pfefferminz-, Tannen- und Teebaumöl Lavendelöl beim Einatmen während einer Entzündung der Nasennebenhöhlen hinzu.

Wenn Ihre Muskeln nach körperlicher Arbeit weh tun, nehmen Sie ein Bad mit Lavendelöl oder Meersalz, dem Lavendel zugesetzt wird.

Wenn Sie einen leichten Brand bekommen haben, verteilen Sie dieses Produkt vorsichtig mit Lavendelöl. Der Schmerz lässt fast sofort nach und die Verbrennung heilt ohne Narben. Sie können Wunden mit Lavendelöl behandeln, damit sie sich nicht entzünden und schneller heilen.

Wenn Sie an Ekzemen leiden, können Sie auf trockener, schuppiger Haut das mit Lavendelöl angereicherte Olivenöl auftragen.

Wenn Ihre Beine müde sind, geben Sie 5 Tropfen Lavendelöl in ein heißes Fußbad.

Um die Körpertemperatur des Babys zu senken, wischen Sie es mit warmem Wasser und 1 Tropfen Lavendelöl ab.

Wenn Sie unter Kopfschmerzen leiden, können Sie eine Kompresse machen: Geben Sie ein paar Tropfen Lavendelöl in kaltes Wasser und befeuchten Sie die Gaze für eine Kompresse oder reiben Sie das Öl in die Schläfen, die Stirn und den Hinterkopf.

Lavendelöl ist ein hervorragendes Mittel gegen Juckreiz und Entzündungen nach Insektenstichen. Mücken und Fliegen vertragen den Geruch von Lavendel nicht: Wischen Sie ihn mit Lavendellotion ab oder legen Sie ein in Öl getauchtes Wattestäbchen daneben, bevor Sie schlafen gehen.
Hängen Sie Beutel mit getrocknetem Lavendel in Schränke, um Motten abzuschrecken. Geben Sie von Zeit zu Zeit 1 Tropfen Öl darauf, um den Geruch zu erfrischen.

Achtung, es gibt Kontraindikationen! Lavendelöl kann nicht während der Schwangerschaft verwendet werden, es kann eine Verringerung der Muskeln der Gebärmutter hervorrufen. Die Verwendung von Lavendelöl in großen Mengen kann zu Depressionen und Reizungen der Magen- und Darmschleimhaut führen. Alle Zubereitungen auf Lavendelbasis haben eine starke Wirkung und können daher eine starke individuelle allergische Reaktion hervorrufen. Daher sind Selbstmedikamente aus Lavendel gefährlich.

Selbst gemachte Lavendelkosmetik

Das auf Lavendel aufgebrachte kosmetische Öl ist sehr einfach herzustellen. Eine Handvoll trockene oder frische Lavendelblüten in 0,5 Liter hochwertiges Olivenöl stapeln. 2 Stunden im Wasserbad erhitzen, über Nacht stehen lassen. Am Morgen das Öl abseihen und in eine Glasflasche füllen. Dieses Öl macht trockene Haut perfekt geschmeidig und hilft bei Ekzemen.

Tonic und Lotion mit Lavendel. Eine Handvoll Lavendelblüten gießen 2 Gläser Weißwein oder Apfelessig ein. 6 Gläser Wasser hinzufügen. Lassen Sie es für eine Woche, Sie müssen die Flasche jeden Tag schütteln. Nach einer Woche die Flüssigkeit abseihen. Verwenden Sie für Gesicht und Körper als belebendes Lavendel-Tonikum. Lavendellotion ist gut für fettige Haut geeignet.

Pflanzen Sie diese erstaunliche Pflanze in Ihrem Garten - gewachsener Lavendel wird Sie heilen und erfreuen!

Wöchentliche kostenlose Website Digest

Jede Woche, 10 Jahre lang, für 100.000 unserer Abonnenten eine wunderbare Auswahl an relevanten Materialien zu Blumen und Garten sowie weitere nützliche Informationen.

Lavendel - die Königin der Düfte

Lavendel - ein mehrjähriger Strauch der Familie Yasnotkovyh. Ihre Höhe beträgt normalerweise 50-60 cm. Die Stängel der Pflanze sind gerade, die Blätter sind länglich und an den Rändern leicht gebogen. Blattfarbe ist graugrün. Der silberne Farbton verleiht ihnen eine sanfte Pubertät. Lavendel blüht von Anfang Juni bis August. Die Blüten bilden spitzenförmige Blütenstände und können eine Farbe von bläulich-violett bis hin zu sattem Flieder haben.

Lavendel hat seinen Namen von der lateinischen "Lava" - "waschen". Die Geschichte dieser Pflanze beginnt im alten Rom, wo sie als aromatischer Zusatz zu den Bädern verwendet wurde. Diese Pflanze ist die anerkannte Königin der Aromatherapie. In Griechenland und Rom wurden getrocknete Lavendelsträuße in den Räumlichkeiten in Brand gesetzt, um der Luft ein zartes und frisches Aroma zu verleihen.

Lavendel hat unter Gärtnern große Popularität erlangt. Flauschige Büsche mit hellen Blütenständen und Ährchen zieren prächtig Bordüren, Rutschen und Steingärten. Lavendel wird in verschiedenen Breiten mit unterschiedlichen Klimazonen, in tropischen und subtropischen, gemäßigten Klimazonen angebaut. Einige Sorten sind winterhart und wachsen in der mittleren Gasse und im Süden Russlands. Fast alle Lavendelsorten duften aufgrund des hohen Anteils an ätherischem Öl im Boden der Pflanze, insbesondere in Blüten, sehr stark. Das Aroma ist ausgeprägt, reich, warm, süßlich. Der Geruch und der Nektar von Lavendel sind sehr attraktiv für Bienen. Die Pflanze ist eine ausgezeichnete Honigpflanze. Lavendelhonig ist schmackhaft und voller gesunder Substanzen.

Der Schlüssel zum erfolgreichen Anbau von Lavendel - die richtige Wahl des Anpflanzungsortes. Am liebsten mag die Pflanze offene Flächen, die vom Sonnenlicht gut beleuchtet werden. Sträucher werden sich im Schatten festsetzen, nur eine reiche und lang anhaltende Blüte wird nicht möglich sein. Lavendelwurzeln reagieren empfindlich auf ein hohes Maß an Bodenfeuchtigkeit. Sie sollten sie daher nicht in Feuchtgebieten und Gebieten mit hohem Grundwassergehalt anpflanzen. Wenn es keine andere Möglichkeit gibt, kannst du einen Hügel bauen und darauf Büsche pflanzen. Überschüssige Feuchtigkeit in der Nähe der Wurzeln kann leicht mit einer Drainageschicht entfernt werden. Lavendel gilt anspruchsvoll für den Säuregrad und die Struktur des Bodens. Im Zweifelsfall ist es daher besser, auf Nummer sicher zu gehen: Vor dem Einpflanzen etwas Holzasche oder Kalk in den Boden geben. Dies sind wirksame Bodendesoxidationsmittel. Und um die poröse Struktur des Bodens zu gewährleisten, sollte ziemlich regelmäßig ein Kompostbett hergestellt werden. Der Boden wird nicht nur gelockert, sondern auch mit Nährstoffen angereichert.

Lavendel mag keine dichten Böden. Ihre Wurzeln brauchen eine gute Luftzirkulation. Darüber hinaus müssen Sie natürlich Unkraut loswerden. Das Auflockern des Bodens und das Jäten sollten daher ein regelmäßiges Verfahren sein.

WARNUNG BEI ÜBERTRAGUNG!

Erwachsene Sträucher tolerieren keine Transplantation. Wenn Sie daher nicht darauf verzichten können, müssen Sie den Lavendel vorsichtig und nur mit einem voluminösen Erdballen umpflanzen. Es ist besser, sofort festzustellen, wo sich die Büsche befinden, die aus Samen, Stecklingen oder Stecklingen gezogen werden. Der Abstand zwischen benachbarten Instanzen sollte ungefähr ihrer maximalen Höhe entsprechen. Dann werden sie großartig sein. Bei einem schmalen grünen Zaun können Sie diesen Parameter um das Zweifache reduzieren. Lavendel Stecklinge werden ziemlich schnell Wurzeln. Der Pflanzalgorithmus ist einfach: Ein paar Zentimeter in die lockere Bodenmischung eintauchen, mit Folie abdecken und den Boden regelmäßig anfeuchten. Bewurzelte Stecklinge sorgfältig ausgraben und an den ausgewählten Ort verpflanzen. Schichten sind verwurzelte Zweige einer Pflanze. Um Pflanzgut zu erhalten, sollte im Frühjahr einer der unteren Triebe zur Seite gebogen werden. Befestigen Sie die Stelle des Bodenkontakts und bestreuen Sie sie mit Erde. Wenn sich ein Wurzelklumpen bildet, schneiden Sie die Schichten vorsichtig mit einem scharfen Messer ab. Zum Schutz vor Fäulnis den Schnitt mit Kohlenstaub bestreuen.

Das Beschneiden von Lavendelbüschen ist optional. Aber nur durch Beschneiden können sich wunderschöne üppige Büsche bilden. Brechen Sie daher dieses nützliche Verfahren nicht ab. Der erste Schnitt sollte unmittelbar nach dem Absterben der Ährchen-Blütenstände durchgeführt werden. Das Kürzen der Triebe benötigt buchstäblich ein paar Zentimeter. Am Ende der warmen Jahreszeit wird ein weiterer Kardinalschnitt durchgeführt. Aber auch hier muss keine übermäßige Begeisterung gezeigt werden - wenn Sie alle Zweige auf das Niveau des Holzteils kürzen, kann der Busch sterben.

Auf die Verwendung von Düngemitteln kann vollständig verzichtet werden, wenn sich unter den Büschen eine dicke Kompostschicht befindet. Durch die Zersetzung wird die Pflanze während der gesamten Saison mit Nährstoffen versorgt. Die Verwendung von Mulch aus Kompost erspart Ihnen das Jäten, Lösen und Herstellen von Dressings.

Lavendel hat viele nützliche Eigenschaften. Das Abkochen von Lavendelzweigen mit Blüten hilft sehr gut bei Erkältungen, wirkt antiseptisch, beruhigend und krampflösend. Nach einem anstrengenden Tag ist es gut, ein beruhigendes und stresslösendes Bad mit Lavendel-Abkochung zu nehmen. Aus Lavendel machen die ätherischen Öle, die sehr beliebt und in der Medizin verwendet werden, in der Parfümerie, Kosmetik, Seifenindustrie. In der Volksmedizin behandelt Lavendelöl Verbrennungen und Blutergüsse. Getrocknete Blütenstände werden zur Aufbewahrung von Kleidung als Mittel gegen Motten verwendet, um Wäsche und Lebensraum zu würzen. Lavendelblüten werden traditionell zum Backen, Herstellen von Marmeladen, Würzen von Zucker und Salz verwendet.

S. Shvetskova

(Ural Gärtner Nummer 44, 4. November 2015)

Wachsende Sämlinge

Lavendel kann sowohl durch Säen als auch durch Schneiden angebaut werden. Letzteres ist effizienter und schneller. Darüber hinaus kann es zu jeder Jahreszeit verwendet werden - Lavendel ist unprätentiös für das Leben in Töpfen und setzt sich bei Raumtemperatur in aller Ruhe durch.

Du kannst es so machen:

  1. Die Stecklinge in lockere Erde absenken.
  2. Decken Sie zukünftige Sträucher mit einer Folie ab.
  3. Nach und nach alle 4 Tage gießen. Lassen Sie kein trockenes Land zu.
  4. Wenn die Sämlinge Wurzeln schlagen und mindestens zweimal wachsen, können sie in offenen Boden verpflanzt werden. Tun Sie dies jedoch nicht vor dem Frühjahr.

Sie können Setzlinge auch zu einer Möglichkeit machen, einen Schieberegler zu erstellen. Im Frühjahr sollte der untere Zweig des Busches vorsichtig gebogen und gut prikopat geschliffen werden. In einem Monat sollten sich Wurzeln darauf bilden. Weiterhin wird der Ast ausgegraben und landet an einem gewünschten Ort.

Für das Anpflanzen von Stecklingen und das Säen von Lavendel müssen der Behälter und der Boden vorbereitet werden:

  • Sie können die Pflanze in Kisten anbauen und nach Erreichen von 10 cm wird jeder Spross einzeln in Töpfe oder Plastikbecher umgepflanzt.
  • Der Boden ist sandig und muss nach einigen Tagen mit einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat desinfiziert werden. Danach kann die Pflanze gepflanzt werden.
  • Lavendel mag nicht reichlich gießen, aber der Boden sollte nicht austrocknen,
  • Bewahren Sie den Behälter mit der Pflanze am besten bei einer Temperatur von +5 ° C auf, bis die Stiele stärker sind.
Im Freiland fängt die Pflanze bereits an, sich an den Wetter- und Temperaturwechsel zu gewöhnen. Daher ist kein separates Aushärten erforderlich.

Sämlinge an einen festen Platz verpflanzen

Seit April beginnen frostresistente Lavendelsorten in den offenen Boden zu verpflanzen. Hauptsache, man wählt eine Periode mit dem stabilsten Wetter, damit die Triebe nicht absterben. Sie gewöhnen sich sofort an äußere Gegebenheiten und passen sich diesen an. Die Erde sollte fruchtbar, säurearm und bröckelig sein - Lavendel mag keinen dichten Boden. Die Landung sollte klar und gut belüftet sein.

Ist es möglich, Samen direkt im Freiland zu säen?

Vor dem Pflanzen müssen die Samen einer Schichtung unterzogen werden - Ausdauer und Verhärtung. Es gibt zwei Möglichkeiten für diesen Vorgang:

  • Ende Herbst werden sie direkt im Freiland ausgesät.
  • Vor der Aussaat mischen sie die Samen in einer Kiste oder einem Topf mit einer Handvoll Flusssand, geben sie in einen luftdichten Behälter und kühlen sie für zwei Monate. Am Ende des Winters Lavendel in Tara säen.
Lavendel-Samen-Schichtung Dies ist notwendig, damit die Pflanze schneller erscheint und besser wächst. Die erste Variante der Schichtung kann in Sibirien nicht durchgeführt werden, nur ein mildes Klima ist dafür geeignet.

Bodenpflege

Die Bodenlüftung ist die Hauptbedingung für eine normale Pflanzenentwicklung. Daher muss nach dem Pflanzen der Boden systematisch vom Unkraut befreit werden. Es sollte in eine feuchte Erde gepflanzt und während des Trocknens gegossen werden, da überschüssiges Wasser zu Fäulnis führt.

Es ist besser, mit Mischungen auf Kaliumpräparaten zu düngen - die Pflanze verträgt keinen Stickstoff. Wenn die Erde fruchtbar ist, ist keine zusätzliche Fütterung erforderlich. Wenn nicht, geben Sie die Mischung vor der Blüte in den Frühling und Sommer.

Es gibt verschiedene Meinungen über den Schnitt von Buschstielen:

  • überhaupt nicht zu tun, da die zahlreichen Stängel die Pflanze vor Kälte schützen,
  • beschneiden Sie nicht-schlagende Zweige im Herbst und lassen Sie Hanf bis zu 2 cm zurück.

Vor dem Winter ist dieses Verfahren erforderlich. Um den Lavendel zu bedecken, passen Sackleinen oder Agrofasern. Zusätzliches Material sind Nadelbaumzweige. Es lohnt sich, auf Kompostierung zu verzichten - Lavendel wird wahrscheinlich eher verrotten, als ihn vor Kälte zu schützen.

Verwendung in Gruppenlandungen

Lavendelbüsche sind universell in Kombination mit anderen Pflanzen. Blaue und violette Blüten können Weiß, Gelb, Rosa - Taglilien, Baldrian, Chubushnik, Echinacea schattieren. Lavendel hat einen starken Geruch, so wählen Sie es nicht so geruchsintensive Nachbarn, damit sich die Aromen nicht vermischen und unangenehm werden. Можно высаживать её рядом с мятой, базиликом, фенхелем, розмарином. Также кустарники могут украсить любую территорию и сами по себе — голубые шары выделят дорожки, вход в дом, террасу. Итак, вырастить лаванду в Сибири возможно, если выбрать морозоустойчивый сорт. При правильном уходе кусты зацветут уже через год после посадки в открытый грунт и будут благоухать почти все лето.

Sehen Sie sich das Video an: Die Merkmale von Lebewesen - (Februar 2020).

Загрузка...