Allgemeine Informationen

Krankheiten und Schädlinge der Stiefmütterchen (Vittrockveilchen)

Uzumbarveilchen lieben es, viele Blumenzüchter zu züchten. Diese charmante, zerbrechliche Pflanze schmückt das Haus im Sommer und Winter. Die Gesundheit von Veilchen hängt weitgehend von der richtigen Pflege ab. Sanfte Blüten leiden oft unter Schädlingen, die anfällig für Krankheiten viralen, bakteriellen oder pilzlichen Ursprungs sind. Beschreibungen von Krankheiten und Schädlingen von Veilchen mit aussagekräftigen Fotos helfen rechtzeitig weiter. Mit einer gut organisierten Pflege erfreut Veilchen das ganze Jahr über die Blüte.

Methoden zur Vorbeugung und Behandlung von Mehltau

Falscher und pulvriger Mehltau ist eine häufige Todesursache für Raumveilchen. Beide Krankheiten sind von Natur aus pilzartig. Bei Mehltau der Erreger des Mehltaupilzes (Erysiphales). Mehltau wird durch den Peronosporaceae-Pilz, eine Familie von Peronosporas, verursacht.

Mehltau

Sie können verstehen, dass Veilchen im Anfangsstadium der Krankheit mit Mehltau pudrig ist. Sollte durch eine leichte Blüte der weißen Farbe auf den Blättern und Blattstielen alarmiert werden. Es scheint, dass die Pflanze leicht mit Mehl bestreut ist. Das Fortschreiten der Krankheit geht mit einer Schädigung aller Teile der Pflanzengeschwüre einher. Blattoberfläche wird uneben.

Im Endstadium gibt es eine allgemeine Depression des Veilchens: Es hört auf zu wachsen, wird schwächer und stirbt. Es gibt viele Ursachen für eine Infektion mit Echten Mehltau. Meistens vermehrt sich der Pilz aufgrund schlechter Pflege der Blütenpflanzen geschwächt weiter. Mehltau verursacht einen Überschuss an Stickstoff im Boden. Mögliche Infektionswege:

  • von einer anderen kranken Pflanze,
  • pilzverseuchter Boden
  • verschmutztes, kontaminiertes Werkzeug, das während der Transplantation und Reproduktion verwendet wird.

Beginnen Sie bei den ersten Anzeichen der Krankheit mit der Behandlung des kranken Veilchens. Untersuchen Sie zuerst die Blume, kneifen Sie alle Blätter mit Schaden ab. Der Boden und die Blätter werden mit einem Fungizid behandelt. Fundosol und Topaz eignen sich zur Verarbeitung von Veilchen. Diese Fungizide schädigen zarte Blätter nicht, die Sprühlösung sollte leicht warm sein. Violet an einen warmen, dunklen Ort stellen. Bewahren Sie es im Dunkeln auf, bis es vollständig trocken ist. Diese Maßnahme verhindert Sonnenbrand auf den Blättern.

Falscher Mehltau

Behandlung und vorbeugende Maßnahmen gelten wie bei Mehltau. Die Symptome der Krankheit sind unterschiedlich:

  • Die erste Stufe ist eine silberne oder weiße Blüte im unteren Teil des Blechs.
  • die zweite Stufe - die Flecken auf der Oberseite der Blätter, die Farbe der Flecken ist hellgrün, braun, rötlich,
  • drittes Stadium - ohne Behandlung stirbt die Blume.

Es ist wichtig sich zu erinnern! Erhöhte Luftfeuchtigkeit beschleunigt den Krankheitsverlauf und trägt zur Ausbreitung von Falschem Mehltau bei.

Sie können Ihr Lieblingsveilchen wegen des Pilzes Phragmidium verlieren, der Rost verursacht - eine gefährliche Krankheit von Zimmerpflanzen. Diese Krankheit wird in einem frühen Stadium erkannt und behandelt. Die Wahrscheinlichkeit einer Infektion von Veilchen mit Rost ist während der Übergangszeit von Winter zu Frühling höher. Der Mangel an Sonnenlicht, verminderte Immunität aus diesem Grund, das Vorhandensein von Pilzen in der Wohnung sind die Hauptursachen für Rost.

Auf dem Foto sind deutliche Rostspuren zu erkennen. Auf der Außenseite erscheinen gelbliche Flecken. Wenn man ein Blatt dreht, sieht man gelbe Pusteln - Kolonien des Pilzes. Wenn Pusteln platzen, breiten sich Pilzsporen im ganzen Raum aus und infizieren andere Pflanzen. Wenn Sie Anzeichen von Rost auf Ihrem Veilchen finden, müssen Sie mit der Notfallbehandlung der Blume beginnen:

  • entfernen und zerstören Sie die Pilzblätter,
  • die Blume von anderen Zimmerpflanzen zu isolieren,
  • Prozess hinterlässt Fungizid.

Aus Rost helfen: "Fitosporin-M", "Baktofit", "Topaz". Bei einer laufenden Form kann die Behandlung nicht helfen. In diesem Fall wird die Pflanze zerstört, der Blumentopf entsorgt.

Wurzelfäule

Alarm - Violett blüht nicht. Bei der violetten Wurzelfäule ist davon auszugehen, dass bei einem feuchten Untergrund die unteren Blätter der Blüte, die ihre Elastizität verloren haben, träge sind und die Blattstiele sich weich anfühlen. Die Ursache für die Wurzelfäule des Veilchens sind Pilze (Phytopthora, Pythium), und die falsche Pflege der Blüte bewirkt ihre aktive Fortpflanzung, genauer gesagt:

  • kein Ablaufloch im Topf, übermäßiges Gießen,
  • schlechter Boden (aus dem Garten genommen),
  • Abkühlen des Bodens im Topf,
  • reichlich gießen auf trockenem Boden.

Laut Statistik sind 75% aller Krankheiten von Veilchen Wurzelfäule. Um diese unangenehme Krankheit zu vermeiden, ist es eine Regel, bei einer violetten Transplantation und nach einer erzwungenen Dürre den erfahrenen Blumenzüchtern zu raten, in kleinen Portionen zu gießen. Alle paar Tage gießen, bis sich die Pflanze dem Stress angepasst hat.

Wenn Sie Wurzelfäule bei Veilchen vermuten, zögern Sie nicht, mit der Wiederbelebung Ihrer Lieblingsblume fortzufahren. Nehmen Sie es zuerst aus dem Topf und untersuchen Sie die Wurzeln. Das Fehlen von weißen Wurzeln bestätigt die Diagnose. Der nächste Schritt ist, die unteren Blätter zu entfernen und den Wurzelteil abzuschneiden. Wenn der Schnitt des Stiels braune Flecken hat, schneiden Sie den Stiel höher. Der Stamm, der nicht durch Fäulnis beschädigt ist, hat einen violetten Farbton. Wenn der gesamte Stamm durch Fäulnis beschädigt wird, wird die Pflanze zerstört.

Erreicht den gesunden Teil des Stiels - die unteren 1-1,5 cm Blätter abziehen, mit einem Fungizid besprühen, 30 Minuten ruhen lassen und in den Untergrund (Vermiculite, Wasser, Erde) legen, um neue Wurzeln zu bilden. Es ist besser, feuchtes Vermiculit zu verwenden und einen transparenten Beutel auf die Blume zu legen. Behälter mit einer Blume zum Tragen in einem kühlen Raum, mit einer Leuchtstofflampe beleuchten. Nach dem Auftauchen neuer Wurzeln pflanzt man ein Veilchen in einen neuen Topf, der mit Erde gefüllt ist.

In der Mitte der Sommerhitze beginnen viele Blumenzüchter, an Bakteriose zu sterben. Blumen zu retten ist fast unmöglich. Anzeichen von Bakteriose-Veilchen:

  • das Auftreten von braunen Flecken auf den Stielen, Blattstielen, Blättern,
  • die Blätter, von unten beginnend, verfärben sich, werden dunkel,
  • Blattgewebe erweicht, die Blume stirbt.

Kranke Blumen sterben schnell ab (von 2 bis 30 Tagen), die Krankheit kann sich auf andere Pflanzen ausbreiten. Bakteriose verursacht häufiger Veilchen bei sorglosen Blumenzüchtern, die entweder über trockenen oder armen Pflanzen stehen. Der kritischste Monat für die Bakteriose ist der Juli. In der Hitze von Veilchen müssen Schatten von der Sonne, sich ausruhen lassen, um eine Dochtbewässerung zu organisieren. Im Frühjahr von Veilchen in Töpfe mit einer neuen Bodenmischung verpflanzen. Zu Beginn des Sommers soll Epin die Verarbeitung von Veilchen durchführen.

Veilchen von Veilchen

Untersuchen Sie die Blätter, Knospen, Stiele in Veilchen müssen regelmäßig sein. Besonders im Frühling und Sommer, wenn die Fenster zum Lüften geöffnet sind. Denken Sie beim Kauf einer neuen Topfpflanze in einem Blumenladen und beim Dekorieren eines Hauses mit Schnittblumen an die Schädlinge von Insekten. Es spielt keine Rolle, ob sie in ihrem Garten oder in einem industriellen Gewächshaus geschnitten werden. Mit Blumen, mit Erde zum Umpflanzen in der Luft, besteht die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre blühenden Veilchen von Schädlingen befallen werden. Die häufigsten Blattlausschädlinge:

  1. Zangen (Plattfisch, Alpenveilchen, Spinnennetz).
  2. Shchitovka (falscher Schild).
  3. Nematoden.
  4. Thrips.
  5. Blattlaus
  6. Mealybug

Schädlinge, die auf Veilchen parasitieren, viel. Fotos von Insekten und Veilchen, die von ihnen beschädigt wurden, helfen dabei, den Parasiten rechtzeitig zu identifizieren und den richtigen Kampfweg zu wählen.

Zangen ernähren sich von Veilchensaft. Die Zecken sind so klein, dass sie mit bloßem Auge nur schwer zu erkennen sind.

Spinnmilbe

Die häufigste Zeckenart, die sich auf den Blattstielen und Blättern der Raumveilchenmilbe ansiedelt. Sie sahen die dünnste weiße Farbe an den Blattstielen, Knospen und Blättern - es war eine auf Veilchen aufgewickelte Spinnmilbe. Die arme Pflanze durch Saftverlust verliert an dekorativer Wirkung. Auf den Büschen erscheinen deformierte Blätter von brauner Farbe. Sie trocknen und fallen ab.

Volksrezepte aus Zecken auf Veilchen

Säge die ersten Anzeichen einer Zecke auf einem Veilchen, ziehe nicht, verwende für den Anfang eine einfache Volksmethode. Sie können Wodka oder Alkohol nehmen. Verwenden Sie mit Alkohol angefeuchtete Watte, um die Stiele und violetten Blätter abzuwischen.

Nach ein paar Tagen das Veilchen mit einem Aufguss Zwiebelschale bestreuen. In ein 3-Liter-Glas 80 g Zwiebelschale und kochendes Wasser geben. Nach ein paar Tagen kann die Infusion abgelassen und zum Sprühen verwendet werden. Behandeln Sie für die Verhinderung aller Blumenpflanzen, die im Raum stehen.

Chemie aus Zecken

Volksrezepte sind in der Anfangsphase wirksam. Wenn die Insektenkonzentration die Schwelle erreicht, ist die Blume vom Tod bedroht, der einzige Ausweg ist die Chemie. Verwenden Sie Akarizide - spezielle Medikamente zur Bekämpfung von Zecken:

  1. Apollo - Enteric-Contact-Medikament. Apollo zerstört Milbeneier, tötet die Larven und hemmt die sexuelle Aktivität von Erwachsenen.
  2. Neoron - Ein neues Werkzeug, das von innen auf erwachsene Zecken einwirkt. Die Expositionsdauer beträgt 10-40 Tage.
  3. Fitoderm wirksame insektoakaritsid Darm-Kontakt-Aktion. Gültig bis zu 20 Tagen ab dem Datum der Verarbeitung.

Verarbeitung von Zeckenveilchen: Video

Heidelbeer-Schädlinge

Viola ist eine fremdbefruchtende Pflanze, und die räumliche Trennung von Sorten ist erforderlich, um reines Saatgut zu erhalten. Die Verwendung beim Pflanzen einer Mischung von Sorten hat jedoch auch einen besonderen Reiz, und ein Hobbyzüchter kann erfolgreich Pflanzen aus ihren Samen züchten.Viola kann auf verschiedene Arten vermehrt werden: vegetativ, schichtförmig und samenartigBratschensorten, Stiefmütterchen zum Anpflanzen

Bodenvorbereitung und -pflegeKokomykose

Das Entfernen von abgefallenen Beeren unter einem Blaubeerstrauch ist sowohl zur Warnung als auch zur Bekämpfung dieses Pilzes von großer Bedeutung. Für kleine Plantagen können Blaubeeren das Fett abwerfen und verbrennen. In großen Plantagen können Sie Interrow-Disk verwenden. Anstatt zu kultivieren, hilft auch eine neue Schicht Mulch mit einer Dicke von bis zu 5 cm. Die Verwendung von Harnstoff im Frühjahr wird auch dazu beitragen, die infizierten Beeren zu neutralisieren, wodurch das Risiko wiederkehrender Krankheiten verringert wird.

Zierpflanzen für den Garten. Wir lesen

Blaubeerkrankheiten

Gruppen-Rhizom-krautiges BlühenCornuta (gehörntes Veilchen),Verändern Sie die Haftbedingungen nicht drastisch. Übertragen Sie beispielsweise keine Blume aus einem Raum mit feuchter Luft in einen Raum mit trockener und warmer Luft. Aus diesem Grund ist es wahrscheinlich, dass die Knospen und Blüten abfallen.

Sammeln Sie sie in der Laufzeit

. Um die schönsten Exemplare zu erhalten, wird die Bratsche vegetativ vermehrt.

Krankheiten und Schädlinge Bratsche, Stiefmütterchen

​3.​

- kleine (mit einem Durchmesser von 0,5-2 mm) rotbraune oder braune Flecken auf den Blättern. Zuerst werden sie separat lokalisiert und dann zusammengeführt. An der Unterseite der Blätter bildet sich jeweils eine weiße oder leicht rosa Blüte - Sporulation des Pilzes. Bei einer starken Läsion können Blaubeersträucher Ende Juli bis zu 80% der Blätter verlieren.Graufäule oder Botrytis (Botrytis)Wenn wir Rosen sind, dann ist alles nach den Regeln .. Lesen

Fortpflanzungsmethoden Samen und vegetative (durch Teilen des Busches, Schichtung, Veredelung)

Das Veilchen nicht mit einer Lösung mit einer hohen Konzentration von Düngemitteln wässern. Knospen und Blüten beginnen abzufallen.

Leider tritt diese Krankheit häufig bei Veilchen auf. Die Ursache ist eine Pilzinfektion. In der Folge - das Aussehen von fast allen Teilen der Pflanze weiße Plakette. Darüber hinaus kann der betroffene Teil auch uneben werden und mit flachen Geschwüren überzogen sein. Am Ende hört die Pflanze auf zu wachsen und stirbt allmählich. In den meisten Fällen wird im Frühjahr eine ähnliche Krankheit beobachtet, da zu dieser Jahreszeit die Luftfeuchtigkeit erhöht und die Temperatur gesenkt wird.

Wenn die Obstkisten nach oben gedreht werden. Kisten mit Samen werden in Kisten gefüllt und zum Trocknen unter einem Baldachin oder in einem Raum aufbewahrt.Im JuliFür den Anbau von Bratsche

Befruchten und füttern

Früchte (in der Regel spät reifende Sorten) bilden hohle braune Flecken mit einer weißlichen Blüte. Solche Früchte sind unterentwickelt, hellrot gefärbt und geschmacklos. Sie trocknen oft aus. Feuchtwetter und geschwächte Heidelbeersträucher tragen zur Entstehung der Krankheit bei. Pilz überwintert auf gefallenen Blättern. Im Frühjahr bildet es Mikrosporen - Fruchtkörper mit einer Masse von Sporen. Der Wind nimmt sie auf und trägt sie durch den Garten.

Krankheitsvorbeugung

Graufäule befällt hauptsächlich reife Früchte. Unter günstigeren Bedingungen können Pilze jedoch auch das Holz schädigen. Bei verfaulten Beeren ist eine charakteristische graue Daune zu erkennen. Dies ist das Myzel des Pilzes Botrytis. Der Grauschimmelpilz wird im Winter auf schwachen, erkrankten, toten Ästen sowie im Boden konserviert. Graufäule verursacht schwere Schäden in kühlen, feuchten Perioden von mehreren Tagen. Graufäule ist am anfälligsten für Pflanzen, die mit Stickstoff überernährt sind und deren Luftzirkulation aufgrund von dicken Pflanzungen schlecht ist.

Ist es lästig mit Clematis. Wir lesen

Landezeit April - Mai oder Juli - August

Odorata (violetter Duft), Viola tricolor (dreifarbiges Violett).

Halten Sie die Fensterbank sauber und spülen Sie die violetten Blätter von Zeit zu Zeit mit warmem Wasser ab.

Herstellung der Lösung zur Behandlung von Blattläusen

  • Rezept 1: Etwa 40 kg Flüssigseife in einem Liter Wasser verdünnen. Die resultierende Zusammensetzung, um die Stiefmütterchen mit der Niederlage von Blattläusen und Milben zu besprühen.
  • Rezept 2: In einem 10-Liter-Eimer Wasser zwei Esslöffel Ammoniak und eine Handvoll Waschmittel verdünnen. Die Behandlung mit diesem Werkzeug erfolgt zweimal nach 14 Tagen.

Pilzkrankheiten

Stiefmütterchen aller Art Sehr empfindlich gegen Pilzbefall. Die Krankheitssymptome sind Gelbfärbung und Verwelkung der Blätter, Verrottung der Wurzeln und des Stängels, gefolgt vom Absterben der Pflanze. Außerdem bleibt der Boden kontaminiert, was zur Ausbreitung des Pilzes führt. Um Pilzkrankheiten vorzubeugen, sollten Stiefmütterchen jährlich an einen neuen Standort umgepflanzt und infizierte Pflanzen herausgezogen und verbrannt werden.

Blattläuse auf Erdbeeren, wie man kämpft?

Wie man Blattläuse auf Erdbeeren loswird?

Blattläuse auf Erdbeeren was tun?

Blattlaus auf Erdbeer Kampfmethoden?

Auf Erdbeerblattlaus als zu behandeln?

Sie mögen keine Pflanzen, die Dünger mit Kalium und Phosphor erhalten haben. Um das Auftreten von Blattläusen zu verhindern, ist es notwendig, diese Mikronährstoffe vorab zuzuführen.

Anscheinende Blattläuse können mit Wasser aus einem Schlauch abgeschossen werden. Verwenden Sie organische Lösungen auf der Basis von Knoblauch-, Zwiebel- oder Löwenzahnsäften. Aber auch nach der Verarbeitung mit natürlichen organischen Giften sollte die Beere nicht sofort gegessen werden.

Das Auftreten von Blattläusen auf Erdbeeren führt zu einem Ertragsrückgang und kann auch zum Absterben der Pflanze führen. Es ist nicht ratsam, Erdbeeren chemisch zu behandeln, da Sie diese Chemie später selbst essen werden.

Daher ist es wünschenswert, Volksheilmittel zur Bekämpfung von Blattläusen bei Erdbeeren zu verwenden.

Schauen wir uns die folgenden Arten des Umgangs mit Blattläusen auf Erdbeeren genauer an:

Der erste Weg. Seifenlösung. Nehmen Sie einen Liter Ochsen und lösen Sie ein halbes Glas Flüssigseife darin auf. Schütteln bis es schäumt und Erdbeersträucher verarbeiten.

Der zweite Weg. Nehmen Sie zweihundert Milliliter Knoblauchsaft, die gleiche Menge Zwiebelsaft und weitere einhundertfünfzig Milliliter Löwenzahnsaft. All dies muss in zehn Litern Wasser gerührt werden. Dann können Sie Büsche Erdbeeren behandeln.

Dies sind zwei einfache Möglichkeiten, um mit Blattläusen umzugehen, bei denen Probleme beim Auffinden von Bestandteilen kaum auftreten und die Verarbeitung nicht zu giftigen Beeren führt.

Wie Blattläuse aus Zimmerpflanzen entfernen?

Jeder Mensch, der gerne Indoor-Blumen kultiviert und versucht, Haustiere grün zu halten, ist gut gewachsen und hat sich weiterentwickelt und dabei ein attraktives Aussehen bewahrt. Aber es kommt vor, dass Insektenschädlinge an Pflanzen entstehen, die nicht nur ihr Aussehen beeinträchtigen, sondern auch Krankheiten und sogar den Tod verursachen. Eines dieser unangenehmen Insekten ist Blattlaus. Wie man Blattläuse loswird, wenn sie Indoor-Blumen anfängt? Es ist ratsam, dies schnell und sicher zu tun.

Schädlingsbeschreibung

Blattlaus - ein kleines Insekt mit einem länglichen Körper, einem breiten spitzen Bauch und langen Beinen. Am häufigsten leiden Zimmerpflanzen an weißen Blattläusen, aber es gibt viele andere Arten, geflügelt und ohne Flügel. Ihre Farbe kann unterschiedlich sein:

Trotz der äußerlichen Unterschiede verursachen verschiedene Blattläuse auf Zimmerblumen fast den gleichen Schaden. Durch einen Einstich in ein Blatt oder einen Stängel saugen sie den Saft aus der Pflanze und berauben sie ihrer Lebenskräfte.

Blattläuse passen sich gut an jeden Lebensraum an und vermehren sich unglaublich schnell und bilden Kolonien. Ein Weibchen kann bis zu 100 Larven produzieren, von denen jede innerhalb von 2 Wochen zu einem erwachsenen Insekt heranwächst. Die Funktion der flügellosen Blattläuse ist die Vermehrung von Nachkommen, die der geflügelten Blattläuse die Erschließung neuer Lebensräume. Normalerweise besetzen sie die Unterseite der Blätter sowie junge Triebe und Knospen.

Woher kommt die Blattlaus?

Wie können Blattläuse auf Zimmerpflanzen auftreten? Möglichkeiten dafür gibt es viele.

  • Eine geflügelte Blattlaus kann durch ein Fenster oder einen Balkon in einen Raum fliegen.
  • Ein Schädling kann von einer Person auf Sachen oder Kleidung oder einem Haustier auf seinem Fell von der Straße gebracht werden.
  • Eine neu erworbene Blume (nicht nur ein Topf, sondern auch abgeschnitten) kann mit Blattläusen infiziert sein.
  • Blattläuse können zum Umpflanzen im Boden sein.
  • Mit Topfblumen in den Garten gebrachte Töpfe können im Sommer schon angesteckt zurückgehen.
  • Einige Ameisenarten ernähren sich von Reis (überschüssiger Saft, der von Blattläusen ausgesaugt wird) und übertragen Schädlinge auf verschiedene Pflanzen.

Чтобы предотвратить возможность заражения, каждому вновь купленному цветку лучше устроить «карантин», держа его подальше от других домашних растений. Также желательно помыть «новичка» под теплой проточной водой. Почву, предназначенную для пересадки, рекомендуется подержать в морозильной камере – холод уничтожит в зараженной земле и насекомых, и личинки.

Как обнаружить тлю?

Um rechtzeitig einen Schädling zu finden und ihn zu bekämpfen, müssen Sie Ihre Zimmerblumen sorgfältig untersuchen. Wenn es gelingt, die erste Blattlaus zu bemerken, genügt es, das Weibchen zu zerdrücken und die gelegten Eier zu zerstören. Manchmal ist es notwendig, beschädigte Sprossen zu beschneiden. Wenn jedoch bereits Zeit verloren geht und die Kolonie gewachsen ist, müssen umfassendere Maßnahmen ergriffen werden.

Zeichen, mit denen Sie das Auftreten von Blattläusen bestimmen können:

  • Die Blume verliert ihre Anziehungskraft, sieht ungesund aus,
  • Es gibt Spuren von Blattläusen auf der Pflanze - winzige Einstiche,
  • Die Blätter und Triebe werden vom Friedhof klebrig, werden schwarz, koagulieren und trocknen,
  • Geöffnete Knospen schrumpfen und verformen sich, verblassen schnell und fallen,
  • Um die Blume herum erscheinen Ameisen, die von ihrer Lieblingsspezialität angezogen werden.

Blattläuse können Pflanzen schwer schädigen, sie sind Träger verschiedener Pilz- und Viruskrankheiten. Ein Beispiel wäre ein Rußpilz, der an den Stellen verbleibt, an denen der Honigtau ausgewählt wird.

Folgende Pflanzen sind einem hohen Risiko ausgesetzt:

Das VredStop-Magazin empfiehlt, die erkrankte Blume sofort zu isolieren, wenn ein erstes Anzeichen einer Infektion festgestellt wird, und dann mit der Zerstörung der Blattlaus zu beginnen.

Blattläuse auf Zimmerblumen - wie loswerden?

So entfernen Sie Blattläuse, wenn bereits eine Schädlingskolonie gefunden wurde? Kann ich es entfernen? Der Kampf gegen diesen Schädling ist ziemlich mühsam, aber nicht sehr schwierig.

Es gibt viele Fonds, die in drei Kategorien unterteilt werden können:

Es gibt auch eine Methode, die radikal genannt werden kann, um eine Pflanze loszuwerden, die nicht gerettet werden kann.

In der Regel wird zuerst die mechanische Methode angewendet, dann werden Volksheilmittel angewendet. Wenn sie keine Ergebnisse liefern, greifen Sie auf Chemikalien zurück, die zu Hause das wirksamste Mittel gegen Blattläuse sind. Sie sind in der Lage, den Schädling in jedem Stadium der Entwicklung zu zerstören. Wenn Sie das Sprühen mit verschüttetem Boden ergänzen, wird es noch wirksamer, insbesondere bei der Invasion von weißen Blattläusen.

Mechanischer Weg

Eine mechanische Methode, um Blattläuse loszuwerden, kann erst zu Beginn ihrer Entdeckung helfen. Es besteht darin, die Pflanzen täglich unter fließendem Wasser zu waschen und die infizierten Teile zu entfernen. Die Waschseife kann die Wirkung verstärken, da die Blattlaus sie sehr ablehnt.

Das Verfahren wird wie folgt sein.

  • Bereiten Sie eine Lösung von Waschmittel im Verhältnis 1: 6 vor.
  • Tragen Sie Gummihandschuhe.
  • Wischen Sie mit einem in der Lösung angefeuchteten Tuch vorsichtig über beschädigte Blätter und Knospen, um Insekten zu entfernen.
  • Spülen Sie die Pflanzen gut mit klarem Wasser aus.

    Dieser Vorgang kann durchgeführt werden, bis die Blattläuse vollständig verschwunden sind, jedoch sehr vorsichtig, wobei der Kontakt mit der Seifenlösung im Boden vermieden wird.

    Da Blattläuse häufig an schwer zugänglichen Stellen Larven legen, überprüfen Sie sorgfältig jede Knospe und jedes Blatt und reißen Sie die beschädigten ab.

    Eine andere mechanische Reinigungsmethode ist die Behandlung mit medizinischem Alkohol. Es verbrennt nicht die Oberfläche der Blätter, da es fast sofort verdunstet.

    Volksheilmittel

    Wenn Blattläuse auf Blumen auftauchten, wie sollte man mit Hilfe von Volksheilmitteln damit umgehen? Sie garantieren keine 100% ige Effizienz, sind aber in der Anfangsphase sehr effektiv. Der zweite absolute Vorteil ist die Umweltfreundlichkeit.

    Es gibt viele bewährte Werkzeuge, mit denen Blattläuse aus Pflanzen entfernt werden können.

    1 Teil Tabak wird mit 2 Teilen Wasser gegossen und 2 Tage lang hineingegossen. Anschließend wird die filtrierte Mischung noch halb mit Wasser verdünnt und die Pflanzen mit dieser Lösung besprüht. Lassen Sie die Lösung nicht in den Boden gelangen, damit die Wurzeln nicht beschädigt werden. Daher ist der Boden während des Sprühens besser zu bedecken.

    30 g Knoblauch werden zusammen mit der Schale in einem Fleischwolf oder Mixer gemahlen, 1 Liter Wasser wird hineingegossen und tagsüber im Dunkeln aufgegossen. In die entstandene Lösung wird etwas Seifenspäne gegeben. Der Vorgang wird 2-3 mal im Abstand von 5 Tagen wiederholt.

    Gießen Sie 100 g Orangen- oder Zitronenschalen mit Wasser und lassen Sie es ca. 3 Tage an einem warmen Ort. Besprühen Sie die Pflanzen mit der vorbereiteten Lösung.

    50 g Pfeffer zerkleinern, 1/2 Tasse Wasser einfüllen und 1 Stunde bei schwacher Hitze kochen lassen. Bestehen Sie dann 24 Stunden, filtern Sie und gießen Sie 10 g pro Eimer Wasser.

    0,5 Liter Asche und 50 g Seife werden in 10 Liter Wasser gemischt. Anschließend wird die Lösung filtriert und die Behandlung von Pflanzen beschädigt.

    Für 10 g Pulver benötigen Sie 1 Liter Wasser. Die Lösung wird gerührt und dann 2 Tage lang infundiert. Nach dem Sieben können Sie die Pflanzen besprühen. In sehr fortgeschrittenen Fällen ist es zulässig, konzentriertes Produkt zu verwenden, im übrigen ist es besser, es leicht mit Wasser zu verdünnen.

    400-500 g Fichten- oder Kiefernnadeln werden in 2 Liter Wasser eingeweicht und 7 Tage lang hineingegossen. Anschließend filtrieren, 1: 7 mit Wasser verdünnen und nach 3-4 Tagen mehrmals verarbeiten.

    Nehmen Sie 150 g trockenes oder 350 g frisches Gras, zerkleinern und gießen Sie 1 Liter Wasser ein. Nachdem die Lösung einen Tag lang an einem dunklen Ort aufgegossen wurde, können sie die Pflanzen dreimal besprühen.

    500 g Spitzen hacken, 1 l Wasser einfüllen und 30 Minuten kochen lassen. Dann an einem dunklen Ort abkühlen. Bei der Verarbeitung können 3-4 g Flüssigseife zum Werkzeug gegeben werden.

    Blattläuse reagieren sehr empfindlich auf den Geruch von Ringelblumen und Geranien. Diese Schädlings- "Schwäche" kann ausgenutzt werden, indem Töpfe mit diesen Blüten neben kranke Pflanzen gestellt werden. Auch Blattläuse vertreiben die Aromen von Petersilie, Dill und Minze.

    Wenn Volksheilmittel nicht das gewünschte Ergebnis lieferten, sollten Sie mit den chemischen Präparaten fortfahren.

    Chemikalien

    Unter den Insektiziden, die im Kampf gegen Blattläuse verwendet werden, sind sie ziemlich aggressiv und harmloser. Beispielsweise ist das Mineralöl „Preparation 30 Plus“ für Pflanzen absolut unbedenklich. Die Wahl des Insektizids hängt vom Ausmaß der Schädigung und der Größe der Kolonie ab.

    Im Umgang mit Blattläusen auf Zimmerblumen gelten die folgenden Medikamente als die wirksamsten:

    Die letzten drei Produkte haben einen sehr unangenehmen Geruch, daher sollte die Behandlung an einem gut belüfteten Ort durchgeführt werden. Es wird empfohlen, Pflanzen bei einer Temperatur von 21-25 ° C zu besprühen. Wenn der Raum kühler ist, nimmt die Wirksamkeit von Medikamenten ab.

    Bei der Verwendung von Insektiziden müssen Sie Folgendes beachten:

    • Kinder und Tiere aus dem Raum entfernen,
    • Befolgen Sie genau die Anweisungen auf der Verpackung.
    • Persönliche Schutzausrüstung verwenden,
    • Sprühen Sie nicht nur kranke, sondern auch gesunde Pflanzen.

    Es wird empfohlen, vor der Verarbeitung die Blätter und Stiele mit einem feuchten Schwamm abzuwischen oder mit Seifenwasser zu waschen.

    Normalerweise ist es unmöglich, Blattläuse in einer Behandlung loszuwerden, da erwachsene Insekten überwiegend abgetötet werden und die Larven überleben können. In der Regel sind 2-3 Eingriffe im Abstand von 7 Tagen erforderlich. Wenn dies nicht zu Ergebnissen führt, sollten Sie das Medikament wechseln, da sich die Blattlaus schnell an eine Art von Insektizid gewöhnt.

    Infektionsprävention

    Als vorbeugende Maßnahme ist es nützlich, Ihre grünen Haustiere regelmäßig zu inspizieren und dabei kranken und schwachen Pflanzen besondere Aufmerksamkeit zu widmen. Auch eine Reihe anderer vorbeugender Maßnahmen sollte man nicht vernachlässigen:

    • Beachten Sie die optimale Temperatur, da die Blattläuse in der Trübung schneller anlaufen,
    • Regelmäßig baden und Blumen sprühen,
    • Achten Sie auf Ameisen im Haus,
    • Stellen Sie sicher, dass Sie neue Pflanzen unter Quarantäne stellen.
    • Zur Vorbeugung die Blüten regelmäßig mit einer der oben genannten Infusionen besprühen.

    Diese Maßnahmen helfen, wenn Sie das Auftreten von Blattläusen nicht vermeiden und das Risiko ihres Auftretens erheblich verringern.

    Leben Parasiten in Ihrem Körper?

    Signale für das Auftreten von Parasiten in Ihrem Körper können sein:

    • Geschwächte Immunität
    • Häufige Müdigkeit
    • Schläfrigkeit
    • Mangel an Interesse am Leben - Depression,
    • Kopfschmerzen sowie verschiedene Schmerzen und Krämpfe in den inneren Organen

    Wenn Sie häufige Beschwerden verspüren, müssen Sie lediglich eine antiparasitäre Reinigung des Körpers durchführen. Wie es geht, lesen Sie hier

    Umgang mit Krankheiten und Schädlingen Viola

    Viola (Stiefmütterchen) - eine der häufigsten Pflanzen in Blumenbeeten und Rabatka, die von vielen Gärtnern geliebt wird. Es gehört zur violetten Familie. Wird auch für Dekorloggien, Balkone, Lauben verwendet.

    Um die üppige Blüte genießen zu können, ist es jedoch erforderlich, die Pflanze angemessen zu pflegen und den Krankheiten und Schädlingen der Bratsche standzuhalten.

    Wie gehe ich mit Blattläusen an Zimmerpflanzen um?

    Um Blattläuse zu bekämpfen, müssen Sie die richtigen Bekämpfungsmaßnahmen kennen und diese natürlich in der Praxis anwenden. Wir haben einen Aktionsplan ausgearbeitet, der darauf abzielt, Blattläuse an heimischen Pflanzen zu beseitigen.

  • Wenn Blattläuse gefunden werden, schneiden Sie alle Knospen und Blüten ab, besonders an den blühenden Exemplaren.
  • Stellen Sie die Pflanze getrennt von den anderen auf und inspizieren Sie den Rest in der Wohnung. Wischen Sie die Seifen-Alkohol-Lösung ab, wenn sich eine Blume auf der Fensterbank sowie am Fenster und an den Außenseiten der Töpfe befand.
  • Die oberste Schicht des Substrats in einem Topf mit einer Pflanze muss ersetzt werden.
  • Um die Blattläuse abzuwaschen, waschen Sie die Blume, bevor Sie den Schädling unter der Dusche vom Schädling entfernen, oder wischen Sie ihn mit einem Wattestäbchen (weiche Zahnbürste) und einer Lösung aus Wasser mit Methylalkohol (1: 1) oder Seifenwasser ab.
  • Nach der Behandlung die Lösung abspülen und die Blume trocknen lassen. Nachdem das Wasser aus den Blättern verdunstet ist, besprühen Sie die Pflanze und den Boden mit einem systemischen Insektizid.
  • Den Raum sorgfältig lüften, damit die chemischen Spuren verwittert werden.

    TIPPS. Arten, die nicht gewaschen werden können, sollten besprüht werden, und bessere Medikamente.

    Im Falle der Früherkennung einer Blattlauskolonie genügt es häufig, die Blattläuse von Hand zu sammeln und die Pflanze mit warmem Wasser (Seifenlösung) zu waschen, um sie loszuwerden.

    Bei einer stärkeren Ausbreitung von Blattläusen ist es erforderlich, die betroffenen Triebe oder Blüten abzuschneiden und die Hausblume gründlich mit einer Seifenlösung zu waschen.

    Blattlaus Eier, Larven und Erwachsene

    Wirksames Mittel gegen Blattläuse bei Hausblumen

    Unter den Blattläuse emittieren Chemikalien und Volksheilmittel, sie werden Floristen unterschiedlich wahrgenommen. Die meisten glauben, dass ein wirksameres Mittel zur Bekämpfung von Blattläusen eine chemische Droge ist.

    Der Einsatz systemischer Insektizide (insbesondere bei blühenden Arten) wird als wirksamer angesehen, da sie Blattläuse in allen Entwicklungsstadien zerstören. Das Versprühen von Heimblumen kann durch Verschütten ergänzt werden.

    Volksheilmittel haben übrigens eine große Anzahl von Fans unter Blumenliebhabern, und ihren Rezensionen zufolge sind Blattläuse viel wirksamer als andere Schädlinge (Schorf, Mehlwanze, Thripse oder Spinnmilbe).

    "Fitoverm" von Blattläusen

    Das Medikament "Fitoverm" zeigt Blattläuse an Zimmerpflanzen, und viele Erzeuger empfehlen, es an erster Stelle zu verwenden. "Fitoderm" ist ein Insektizid biologischen Ursprungs mit minimaler Gefahr für Mensch und Haustier.

    Um den Schädling zu zerstören, lösen Sie 2 ml des Arzneimittels in 200 ml Wasser und sprühen Sie die Zimmerblume ein. Die Behandlungen dauern je nach Größe und Alter der einheimischen Pflanzen sowie der Lufttemperatur 5-8 Tage.

    In den meisten Situationen reichen 3-4 Sprays einer Blume aus, um die Blattläuse vollständig loszuwerden. Einige Züchter verarbeiten "Fitoverm" alle 5 Tage dreimal von Blattläusen und töten den Schädling vollständig ab.

    Eine Woche nach dem letzten oder dem nächsten Sprühen von "Fitoverm" kann die Hausblume mit Epin behandelt werden, um die Pflanze zu unterstützen.

    "Aktara" von Blattläusen

    Wenn es nicht möglich ist, "Fitoverm" zu kaufen, oder die Wirksamkeit des Arzneimittels abgenommen hat, nehmen Sie "Aktar", um Blattläuse auf den heimischen Blumen loszuwerden. Aktara ist ein sehr wirksames systemisches Insektizid, mit dem Blattläuse in den meisten Fällen leicht beseitigt werden können.

    Eine Zimmerblume wird mit der Aktara-Lösung mit 1 Gramm pro 1,25 Liter Wasser (ausreichend für 25-30 Pflanzen) besprüht und die Bodenmischung wird abgeworfen - 1 Gramm pro 10 Liter Wasser.

    Die Verarbeitung muss je nach Lufttemperatur 2-4 mal alle 10-12 Tage erfolgen. In den meisten Fällen stellt sich nach 2-3 Eingriffen heraus, dass Blattläuse zu Hause beseitigt werden.

    Nach dem Besprühen muss die Pflanze "Aktar" nicht mehr abgewaschen werden. Die Wartezeit beim Sprühen beträgt 1-24 Stunden und beim Gießen 2-4 Tage.

    "Aktara" - ein beliebtes Mittel vieler Gärtner gegen das Nagen und Saugen von Schädlingen. Durch das gleichzeitige Versprühen und Spülen tötet der Wirkstoff des Arzneimittels (Thiamethoxam) Blattläuse auf Zimmerpflanzen zuverlässig ab.

    Das Medikament mit einer starken Niederlage von Blattläusen: "Aktellik"

    Verdünnen Sie die Durchstechflasche mit Actellica (2 ml) in einem Liter Wasser und sprühen Sie, während die Blattläuse auftauchen. Nicht mehr als 2-3 aufeinanderfolgende Behandlungen. Die Wartezeit beträgt 3 Tage.

    WICHTIG! "Actellic" kann nur im Freien verwendet werden. Es ist unmöglich, mit schwangeren Frauen, Asthmatikern und Allergikern zusammenzuarbeiten.

    Das Medikament "Aktellik" - ist ein starkes und giftiges Mittel, um Blattläuse an heimischen Pflanzen, aber auch an vielen anderen Schädlingen und Nützlingen loszuwerden.

    Wie man Blattläuse mit Hilfe der Volksheilmittel loswird?

    Volksheilmittel gegen Blattläuse nehmen einen wichtigen Platz im Arsenal vieler Blumenzüchter und Gärtner ein. Im Gegensatz zu anderen Schädlingen können Blattläuse mit Hausmitteln leichter aus Zimmerblumen gebracht werden.

    Es sollte jedoch nicht vergessen werden, dass die gängigen Methoden gegen Blattläuse am besten zur Früherkennung eines Schädlings und einer geringen Anzahl von Kolonien eingesetzt werden.

    Wir stellen die beliebtesten Haus- und Volksmittel gegen Blattläuse bei Zimmerblumen dar und Sie haben das Recht, sie zu verwenden oder nicht.

    Unter den Volksheilmitteln gegen Blattläuse wird eine Seifenlösung von vielen Landwirten besonders geschätzt. Betroffenen Hausblumen und zur Prophylaxe wird empfohlen, sie regelmäßig mit Seifenwasser zu waschen.

    Zur Herstellung der Lösung können Sie die Sparsamkeit, Teer- oder Grünkali-Seife sowie im Extremfall jedes geeignete Spülmittel verwenden.

    Grüne Kaliseife ist ein wirksames und sicheres Mittel für Menschen. Es kann nicht nur im Garten, sondern auch zu Hause verwendet werden. Dazu 20 Gramm grüne Seife in flüssiger Form in 1 Liter Wasser verdünnen.

  • Die Seifenlösung muss die Zimmerpflanze sowie die Fensterbank, den Fensterrahmen, den Topf und die Topfschale vollständig verarbeiten. Je mehr Schaum dabei entsteht, desto besser.
  • Nach dem Abwischen der Pflanze ist es besser, den Schaum nach 2-4 Stunden abzuwaschen.
  • Lassen Sie die Seifenlauge beim Sprühen nicht auf den Boden fallen, insbesondere nicht auf die Wurzeln der Blüte. Decken Sie dazu den Boden mit einem Topfwickel ab.

    Befinden sich in der Wohnung viele Pflanzen mit kleinen Blättern, können Sie diese mit Seifenwasser einsprühen, um Zeit zu sparen. Die Wirkung der Behandlung wird geringer sein, aber nicht jeder wird die Geduld oder Zeit zum Abwischen haben.

    REZEPT. Ein Esslöffel Seifenstückchen gießt ein Glas warmes Wasser ein. Um den Effekt zu verstärken, können Sie einen Teelöffel Ammoniak (technisch, medizinisch, im Extremfall Wodka) und 300 Gramm Wasser hinzufügen.

    Seifen-Alkohol-Lösung sollte in 10-15 Minuten mit warmem Wasser abgewaschen werden, um die Hausblume nicht zu verbrennen.

    WICHTIG! Einige Experten bestehen darauf, dass die Verwendung von Seifenlösung auf Zimmerblumen nicht akzeptabel ist. Ihrer Meinung nach blockiert die Seife die Stomata der Pflanze, was zu einer Störung der Photosynthese und der Pflanzenentwicklung führt.

    Alkohol verträgt keine Pflanzen mit empfindlichen Blättern.

    2. Holzasche von Blattläusen: Lösung oder Infusion

    Holzasche von Blattläusen wird häufig und erfolgreich von vielen Landwirten verwendet. Infusion oder Lösung von Asche von Blattläusen kann ein Retter von Zimmerblumen sein.

    Fügen Sie in fünf Liter Wasser ein Glas gehackte Holzasche hinzu und lassen Sie es 3-4 Stunden einwirken. Dann 50 g Seife dazugeben und die Pflanzen mit Ascheaufguss von Blattläusen besprühen.

    2. Rezept. 250 g Asche mit kochendem Wasser übergießen, nach dem Abkühlen abseihen und die Pflanze besprühen.

    3. Knoblauch gegen Blattläuse: Lösung oder Infusion

    Die Infusion von Knoblauch wird häufig zur Bekämpfung von Schädlingen eingesetzt, Blattläuse sind also keine Ausnahme.

    Füllen Sie ein Glas Wasser mit fünf zerstoßenen Zähnen (einem Teelöffel Brei) Knoblauch. Bestehen Sie die Mischung für 1-2 Tage in einem dicht verschlossenen Behälter und waschen Sie die Pflanze dann alle 7-8 Tage. Zum Sprühen die Infusion durch drei Schichten Gaze streichen.

    Rezept Nummer 2. Ein Teelöffel Knoblauchbrei (4 bis 5 Zähne Crush) in 500 ml kochendem Wasser einschlafen und 4 bis 5 Stunden ziehen lassen. Infusionsfilter und wischen Sie die betroffene Blume.

    Eine mittelgroße Zwiebel wird fein gehackt, geschlagen und 2-3 Stunden mit einem Glas Wasser gegossen. Dann alles, wie bei Knoblauch.

    Zwiebel gemahlen. Für die Herstellung der Infusion aus Blattläusen werden 20 Gramm Schale mit einem Liter warmem Wasser gegossen und bestehen auf 13-16 Stunden. Die resultierende Infusion wird mit Zimmerblumen besprüht. In der Regel reichen 2-3 Eingriffe aus, um die Blattläuse zu Hause zu entfernen.

    Um die Blattläuse zu zerstören, wenden Sie die Infusion von rotem Pfeffer an: 20-30 Gramm gehackter (gehackter) Pfeffer werden in 200 ml Wasser 60 Minuten lang gekocht. Anschließend die entstandene Flüssigkeit 24 Stunden ziehen lassen und abseihen. Zum Versprühen von 10 ml Pfeffer aus Blattläusen in einem Liter Wasser verdünnen.

    Behandeln Sie Indoor-Blumen von Blattläusen Infusion von Pfeffer kann zweiwöchentlich sein. Die Pfeffertinktur ist in fertiger Form lange haltbar, so dass sie nach dem Erkennen von Blattläusen sehr schnell appliziert werden kann.

    6. Infusion von Tabak aus Blattläusen und Tabakrauch

    Ein weiteres beliebtes Volksheilmittel gegen verschiedene Schädlinge. Der Aufguss von Tabak aus Blattläusen wird wie folgt hergestellt: 40 Gramm trockener Tabak (Shag) bestehen Tag für Tag auf einem Liter Wasser.

    Sie können auch einen Sud aus Tabakblättern von Blattläusen zubereiten: 40 Gramm trockener Tabak (Tabak) schlafen in einem Liter Wasser ein, kochen zwei Stunden lang, filtrieren und bringen das Volumen der Lösung auf einen Liter.

    RAUCHEN SIE VOM TABAK. Einige Züchter sollten versuchen, Blattläuse zu Hause mit Hilfe von Zigarettenrauch zu zerstören. Legen Sie eine Zimmerblume in einen engen Beutel und rauchen Sie Zigaretten nach innen, binden Sie den Beutel zusammen und lassen Sie ihn über Nacht stehen. Laut ihren Berichten reichen 1-2 Eingriffe aus, um Blattläuse an einer heimischen Pflanze loszuwerden.

    От себя добавим, что данный метод на практике не применяли и тяжело оценить его эффективность и безопасность для растения.

    Цветущие бархатцы нужно срезать и засушить. 40? Гр высушенных бархатцев настаивают двое суток в литре воде, процеживают. Полученным настоем опрыскивают комнатные цветы.

    Известное средство борьбы с тлей с помощью горчицы. 10 g gehackte Senfsamen bleiben zwei Tage in einem Glas- oder Emailbehälter. Dann filtriere und bereite eine Lösung zum Besprühen von Pflanzen vor: 100 ml Senfinfusion, verdünnt in 400 ml Wasser.

    Nehmen Sie während der Blütezeit 300-400 Gramm frischen Celandine (oder 100 Gramm trocken) und lassen Sie ihn 24-36 Stunden in einem Liter Wasser ruhen. Die resultierende Schöllkrautinfusion kann gewaschen und Zimmerpflanzen von Blattläusen besprüht werden.

    Um eine Lösung von Soda aus der Blattlaus zuzubereiten, nehmen Sie einen Teelöffel Backpulver und verdünnt in 500 ml Wasser. Für offenen Boden: 75 Gramm Soda pro 10 Liter Wasser.

    2. Rezept. In einem Liter Wasser einen Esslöffel Soda auflösen.

    Eine Essiglösung gegen Blattläuse ist bei Gärtnern sehr beliebt. Bereiten Sie es nach diesem Rezept zu: Ein Teelöffel Essig oder 1 EL wird zu 300 ml Wasser gegeben. Löffel pro Liter.

    Dieses kraftvolle Volksheilmittel gegen Blattläuse eignet sich nur zur Verarbeitung von Pflanzen im Freien oder im Garten.

    In 200 ml heißem Wasser einen Esslöffel Seifenstückchen auflösen. Dann zwei Esslöffel Kerosin dazugeben und 2 Liter Wasser einrühren. Die infizierten Pflanzen abspülen und nach 10-15 Minuten die Lösung mit Wasser abspülen. Nach 6-8 Tagen muss die Behandlung wiederholt werden.

    Blattlausprävention in Raumfarben

    Die Basis für die Blattlausprävention ist die ordnungsgemäße Pflege der Pflanze und die regelmäßige genaue Überprüfung der Haussammlung.

    Blattläuse befallen häufig Zimmerpflanzen, wenn sie nicht ordnungsgemäß gepflegt werden: zu viel oder zu wenig Bewässerung. Auch ein hoher Stickstoffgehalt führt zu einer intensiven Entwicklung von Blattläusen.

    Blattläuse zu Hause können das ganze Jahr über schaden. Blattläuse treten häufig in warmen Räumen mit trockener Luft auf. Je höher die Temperatur, desto schneller vermehren sich die Blattläuse, und die maximale Aktivität des Schädlings wird im Frühjahr und Sommer beobachtet.

    • Um Pflanzen vor Blattläusen zu schützen, können Sie spezielle Kugeln und Stöcke verwenden. Diese eignen sich besonders gut für Blumen in großen Töpfen, Blumenampeln oder Gartenbehältern.

    Sie können auch alle 2-3 Wochen Hausblumen von Blattläusen (Tinktur aus Knoblauch, Pfeffer oder Zwiebeln) abwischen.

    Lesen Sie in einem zusätzlichen Artikel den Abschnitt „Woher kommt die Blattlaus im Haus?“, Um besser zu verstehen, was zu tun ist, um Blattläuse zu Hause zu vermeiden.

    Wir hoffen, dass Sie mit den vorgeschlagenen Medikamenten und Volksheilmitteln jetzt zu Hause leichter mit Blattläusen umgehen können.

    Wir möchten den Schädling in allen Farben für immer vernichten!