Allgemeine Informationen

Levkokkorina: Landung und Abflug in offenem Gelände

Der krautige mehrjährige Strauch Levkokorina zieht mit seinen kleinen schneeweißen, himmelblauen, lavendelfarbenen und sanft lila Blüten die Blicke auf sich. Pflanze blüht dezent, aber ausdrucksstark und sehr schön. In der mittleren Gasse kommt diese Blume nur selten in Blumenbeeten vor, da sie aus Chile stammt, einem Land, das für sein heißes und trockenes Klima bekannt ist. Levkokorina blüht im Vergleich zu anderen Zwiebelkulturen lange genug. Mit dieser Funktion kann die Pflanze in großem Umfang zur Herstellung ungewöhnlicher Blumenarrangements und zur Gestaltung von Innenräumen verwendet werden.

Anlagenbeschreibung

Die Pflanze gehört zur Zwiebelfamilie. Flauschige Blütenstiele mit kleinen schirmartigen Blütenständen entwickeln sich aus kleinen Zwiebeln von etwa 20 mm Durchmesser. Die Zwiebeln der Pflanze sind mit bräunlichen Schuppen bedeckt. Levkokorina-Blätter haben eine auffällige Rille, der Pfeil der Blätter erreicht nicht mehr als 30 cm. Ein interessantes Merkmal dieser Pflanze ist die ungewöhnliche Struktur ihrer Zwiebel. Aus jeder Zwiebel entwickeln sich mehrere Blütenstände, von denen jeder durch das Berühren von Blumen dargestellt wird. So können Sie aus Levkokorina schnell ein luxuriöses, luxuriöses Bouquet machen.

Um eine Pflanze im Garten wachsen zu lassen, müssen Sie sich an die südlichen Wurzeln erinnern. Kultur ist hitzeliebend und hat Angst vor kalten Winden und Zugluft. Eine Pflanze muss auf erhöhten, offenen und gut beleuchteten Flächen gepflanzt werden. Die Vegetation der Pflanze sollte nichts verdecken: in der Nähe von Levkokorina sollten keine hohen Bäume mit üppigem Laub oder großen Haushaltsgebäuden wachsen.

Levkokorina blüht luxuriös in einem warmen Klima und ist eine sehr lichtliebende Kultur. Und diese Blume verlangt nach der hohen Fruchtbarkeit des Landes, auf dem sie wächst. In diesem Zusammenhang ist es notwendig, vor dem Pflanzen der Zwiebeln im Freiland organische Düngemittel einzubringen. Gebrauchter Humus sollte ausgereift sein, frischer Kompost kann die Vegetation der Pflanze schädigen.

Merkmale des Anbaus im Freiland

Levkokkorina wird mit seiner zarten Blüte sicherlich gefallen, wenn die folgenden Pflanz- und Pflegebedingungen erfüllt sind:

Die Zwiebeln der Pflanze sind eher klein, vertragen keine niedrigen Temperaturen, daher hält Levkokorina im Freiland keinen Winterschlaf.

In der kalten Jahreszeit werden die ausgehobenen Zwiebeln in trockenen Kellern gelagert. Um die Pflanze zu retten, müssen Sie sie mit einer dünnen Schicht Sand oder Torf rollen.

Das Gießen von kleinen Sträuchern sollte zu dem Zeitpunkt unterbrochen werden, an dem die Pflanzenstängel absterben. Zu diesem Zeitpunkt müssen Sie die Zwiebeln ausgraben und zur Lagerung an einen zuvor vorbereiteten Ort bringen.

Die Zwiebeln werden im August gegraben, und die Frühjahrspflanzung der überwinternden und ausgewählten Zwiebeln erfolgt Ende Mai oder Anfang Juni.

Im Freiland ist es möglich, eine Vielzahl von Levkokorina Purpurea zu züchten, ohne die Pflanze für den Winter auszuheben. Hierzu ist es notwendig, einen guten Schutz für die Zwiebeln vorzusehen, der üblicherweise aus einer tiefen Schicht von Holzschnitzeln oder Torfschnitzeln besteht.

Boden zum Pflanzen von Pflanzen muss sandig oder lehmig sein, vorher muss die Erde gut aufgelockert sein. Damit das Wurzelsystem von Levkokorina bei sommerlichem Regenwetter oder bei starker Bewässerung nicht verrottet, müssen Sie sich im Voraus um ein wirksames Entwässerungssystem kümmern.

Die Tiefe der Zwiebeln während des Pflanzens hängt von ihrem Durchmesser ab. Experten raten in jedem Fall davon ab, die Glühbirnen zu tief zu vergraben.

Unter den beschriebenen Pflanzbedingungen blüht Mitte Juli im Gartenbereich ein grasbewachsener Strauch.

Zu Hause wachsen

Levkokkorina Im Landschaftsdesign

Erfahrene Gärtner empfehlen, Levkokkorina in großen Bechern anzubauen, damit die Pflanze viel schneller blüht. Dazu müssen die Zwiebeln Mitte Februar in eine feuchte Erde gepflanzt werden. Bewässerung ist nicht erforderlich. Im März und April entwickelt sich die Kultur in Innenräumen. Wenn sich das Wetter stabilisiert und sich schließlich erwärmt, kann die Blume in den offenen Boden verpflanzt werden, wobei der Erhaltung des irdenen Komas besondere Aufmerksamkeit geschenkt wird.

Für das Einpflanzen zu Hause muss ein Topf mit einem Durchmesser von ca. 15 cm gekauft werden, gleichzeitig können zehn Blumenzwiebeln in einen Topf gepflanzt werden. Topf zum Einpflanzen sollte tief sein. Die langen Wurzeln der Pflanze sollten genügend Platz für ihre Entwicklung haben. Wenn Sie die Zwiebeln im März nicht in einen Blumentopf pflanzen, blüht die Pflanze in dieser Saison höchstwahrscheinlich nicht. Aber es wird Tochterzwiebeln geben.

Es ist notwendig, eine Pflanze auf gut beleuchteten Fensterbänken zu platzieren. Nach dem Blühen der Kultur muss eine Ruhephase mit einem trockenen Untergrund eingelegt werden, die Bewässerung sollte in dieser Zeit unterbrochen werden.

Während Sie das Video ansehen, erfahren Sie mehr über den Busch.

Eine sehr schöne exotische Pflanze Levkokorina kann mit ihrer zarten Blüte ein gemütliches Haus und einen Lieblingsgarten schmücken. Wachsen ist nicht schwer, dafür müssen Sie die einfachen Regeln der Kultivierung und Pflege berücksichtigen.

Hast du einen Fehler bemerkt? Wählen Sie es aus und klicken Sie auf Strg + Enterum uns zu informieren.

Beschreibung und Foto

Ein Vertreter der Familienlilie hat ein Zwiebelwurzelsystem. Die Höhe der Blüte erreicht 75 cm, die Anzahl der Blütenstände beträgt 10-12. Die Farbpalette von Levkokorina ist sehr breit, und es gibt Sorten, die in zwei kontrastierenden Farben blühen können. Für die Bewohner des russischen Sommers ist der spezifische Geruch, der von der Pflanze ausgeht, sehr vertraut und erinnert an Knoblauch.

Da der Hauptfeind der präsentierten dekorativen Kultur die kalten Temperaturen sind, ist die Einhaltung des Temperaturregimes und der Regeln der Wintererhaltung die Hauptregel für den agrotechnischen Anbau unter den Bedingungen der Moskauer Vororte.

Weisen, in den Vororten zu wachsen

Levkokkorina wird hauptsächlich in Gewächshäusern, Gewächshäusern oder unter freiem Himmel angebaut - in mobilen Großgebinden.

Die Vorbereitung beginnt Ende Januar bis Februar, wenn die Wurzelknollen in Behälter mit feuchtem Nährboden gefüllt werden. Ihre enge, dichte Anordnung ist zulässig, aber die Tiefe des Behälters muss den Anforderungen der Wurzeln entsprechen - mindestens 20 cm. Die Oberflächenschicht des Substrats sollte 2-3 cm nicht überschreiten. Der Behälter wird mit einem Blatt Papier oder einer Lebensmittelfolie abgedeckt, um Feuchtigkeitsverlust zu vermeiden, und platziert sonniger Ort.

Die Keimung von Levkokorina ähnelt der Bildung des Gladiolenkeims. Mit dem harmonischen Inhalt der "Setzlinge" ist die Pflanze ab Mitte Mai bezugsfertig. Kapazität mit gekeimten Zwiebeln wird unter offenen Bodenbedingungen platziert oder die Pflanze wird mit einem erdigen Klumpen entfernt und bewegt sich in den Boden. Die Hauptsache ist, die Gefahr von Nachtfrösten zu vermeiden, die zum Tod einer Blume führen könnten.

Beliebte Arten und Sorten

Alle derzeit bekannten Sorten von Levkokorina können auf dem Territorium unseres Landes nur angebaut werden, wenn sie im Herbst ausgegraben werden und der Inhalt der Zwiebeln gravierend ist.

  • Levkokkorina iksidovidnaya - Dünnstielige Pflanze, die sich sanft im Rahmen von bläulich-smaragdgrünen, dünnen Blättern erhebt. Die Höhe der Blüte erreicht 35-40 cm. Die Blüte beginnt in der Zeit von Ende Mai bis Mitte Juni, hat einen raschen Charakter und wird von einer starken Freisetzung von duftenden ätherischen Ölen begleitet.
  • Levkokkorina purple - eine größere Sorte mit einer Höhe von bis zu 45-50 cm. Sie hat eine leuchtende Farbe, die die violette Farbe der Blütenblätter mit der leuchtend roten, auffälligen Mitte kombiniert. Jeder Trieb enthält 2 bis 7 Blüten, deren Durchmesser 6 bis 8 cm erreichen kann.
  • Levkokkorina Anden - wie lila, erreicht eine Höhe von 50 cm. Die Farbe der Blütenblätter ist hellviolett mit einem dunkelroten Zentrum und kleinen grünen Augen. Löst sich mitten im Sommer auf. Zum Zeitpunkt der Blüte verliert Blätter. Es verträgt schwache Abkühlung bis -12 ° C.

Landeplatz vorbereiten

Die launische chilenische Schönheit braucht Wärme, Sonne und eine geeignete chemische Zusammensetzung des Bodens. Ein reich beleuchteter Ort sollte vor plötzlichen Windböen geschützt werden, die die dünnen Stängel einer Blume brechen können.

Wenn levkokorina in den Boden gepflanzt wird, müssen unbedingt alle Maßnahmen getroffen werden, um die notwendige Drainage zu gewährleisten - die Pflanze verträgt keine Feuchtgebiete.

Bevorzugt sind sandige Böden, die durch Eingießen von Manganlösung vorbehandelt wurden. Mit dieser Maßnahme können Sie die Entwicklung einiger häufiger Infektionen stoppen, die Knollenfrüchte schädigen können. Wenn das Gartengrundstück nicht alle notwendigen Maßnahmen für den Anbau einer solchen kapriziösen Kultur zulässt, ist es ratsam, Levokokorina in Behältern anzubauen, die mit einem geeigneten Substrat gefüllt sind und in Fachgeschäften gekauft wurden. Dies wird die Arbeit für Gärtner ohne Erfahrung in der Blumenzucht erheblich vereinfachen.

Das wichtigste Kriterium bei der Umsetzung der Landung levkokoriny - Einhaltung der Temperatur. Wenn der Frühling mit der schnellen Temperaturstabilität nicht zufrieden ist, wird die Blume in ein Gewächshaus, ein Gewächshaus oder einfach ein Gewächshaus gestellt.

Das Pflanzschema sieht vor, dass die gekeimten Zwiebeln in einem Abstand von 15 bis 20 cm voneinander stehen. Unter den Bedingungen des offenen Bodens ist Lockerheit wichtiger, die ständig aufrechterhalten werden muss. Beim Umpflanzen einer Pflanze sollte man alle verfügbaren Erdklumpen umfüllen, um die Anpassungszeit zu erleichtern. Nach dem Einbringen der Sämlinge in den Boden kann die Oberfläche mit gut gelöschtem Humus pulverisiert werden, der als Barriere gegen das Austrocknen des Bodens dienen kann. Eine zusätzliche Bodenanreicherung mit Mineraldüngern ist nicht erforderlich. Nach der Transplantation wird mit warmem Wasser gegossen. Sie können eine schwache, hellrosa Lösung von Kaliumpermanganat verwenden.

Bei der Aufstellung der Pflanze an einem festen Ort ist auf Temperaturschwankungen zu achten und gegebenenfalls auf schutzbedeckendes Material und ähnliche Gartenhilfsmittel zurückzugreifen. Bewässerung levkokoriny - mäßig und wird nur durch abgesetztes Wasser während der Vegetationsperiode erzeugt. Am Ende der Blüte wird die Bewässerung gestoppt. Befindet sich die Blume in einem Behälter, befeuchten sie den Boden leicht und tauchen ihn in einen Ruhezustand.

Inakzeptable Feuchtigkeit, die zu verrottenden Glühbirnen führt. Eine zusätzliche Düngung ist in der Regel nicht erforderlich, da die Blüte der Pflanze nur vorübergehend ist und der Bedarf an zusätzlichen Nährstoffen nachlässt.

Schädlinge und Krankheiten

Die gefährlichsten Krankheiten von Levkokorina sind, wie die anderer Mitglieder der Knollenfamilie, Fäulnis (weiß, grau). Da die Wurzelstruktur so eigen ist, dass sie sich bei stehendem Wasser nicht entwickeln kann, wenn das Bewässerungsregime nicht eingehalten wird oder das sumpfige Land der Bepflanzung verfault, kann die Blume so schnell wie möglich zerstört werden. Daher ist die erstmalige Auswahl eines geeigneten Ortes ebenso wichtig wie die sorgfältige Beachtung des Niveaus der Bodenfeuchtigkeit, die als vorbeugende Maßnahme gegen das Auftreten von Krankheiten dienen kann.

Trotz des natürlichen Schutzes vor Insektenschädlingen, nämlich eines scharfen, knoblauchähnlichen Gewürzgeruchs, kann Levkokorina im trockenen Sommer von Blattläusen befallen werden. Bei den ersten Manifestationen der Vitalaktivität des Schädlings ist es notwendig, die Pflanze zu behandeln.

Vorbereitung auf den Winter

Bereiten Sie die Pflanze für den Transfer in den Winter vor. Die Pflege sollte unmittelbar nach dem Ende der Blüte erfolgen. Nachdem der Stiel völlig trocken ist, gießen die Zwiebeln nicht und sie sind noch ein oder zwei Wochen im Boden. Dann vorsichtig graben und in den kalzinierten Sand legen - wenn die Zwiebeln unter den Bedingungen des Grabinhalts gelagert werden. Wenn levkorina in einen Topf gepflanzt und in Innenräumen angebaut werden soll, müssen Sie die Regeln für die Keimung von Setzlingen wie im Frühjahr befolgen.

Wenn die Ruhezeit ausreicht, erfreut levkokorina den Gärtner, um wieder zu blühen.

Merkmale und Aussehen der Pflanze

In der Natur gibt es etwa 20 Blumenarten. Sie können sie in der chilenischen Atacama-Wüste treffen, die als die "trockenste" aller Wüsten gilt. Vor kurzem am erfolgreichsten in den Gärten der Einheimischen und auf der ganzen Welt kultiviert.

Die Pflanze verhält sich wie ein typischer "Wüstenbewohner". Meistens sitzen die Glühbirnen ruhig unter der Erde. Sobald es regnet, bilden die Levkokorine mehrere Blütenstiele, von denen jeder einen Strauß zarter Blüten blüht. Sie können die Anlage wie folgt beschreiben:

  1. Die Zwiebeln sind klein. Ihr Durchmesser beträgt ca. 3 cm.
  2. Blätter bis 30 cm hoch, schmal. Sie erscheinen nach der Blüte. In der Mitte der Platte ist deutlich Rille ausgedrückt.
  3. Stiele bis zu einem halben Meter hoch. Von jeder Glühbirne tauchen ein paar Stück auf.
  4. Blütenstände, Regenschirme. Jedes blüht bis zu 12 Stück ziemlich große Blüten.
  5. Die Farbe der Knospen hängt von der Sorte ab. Sie können weiß, lila, lila sein und auch mehrere Farben kombinieren. Einige davon sind auf dem beigefügten Foto dargestellt.

Wenn der Anbau von Levkokorina unter den Bedingungen des Raumes erfolgt, fällt die Blütezeit auf die Mitte des Frühlings, genauer gesagt auf die zweite Hälfte.

Achtung! In der mittleren Spur kann man im Garten der Levkokorina-Zwiebeln nicht für den Winter stehen lassen. Sie vertragen keine niedrigen Temperaturen. Ausnahme ist die Sorte Purpurea. Diese Blume kann unter einer sicheren Decke überwintern.

Wie man eine Blume im Raum wachsen lässt

Für den Anbau von Levkokorina im Raum eignet sich ein Topf Ton mit kleinem Durchmesser. In solchen Behältern wachsen die Zwiebeln sehr gut und die Pflanzen blühen wunderschön. Das Substrat, auf dem levkokoriny landen soll, muss nahrhaft und bröckelig sein. Um einen Wasserstau zu vermeiden, unter dem die Pflanze stark leidet, muss der Topfboden mit Blähton bedeckt werden. Zwiebeln dicht genug beieinander gepflanzt. Bis zu 10 können in einen kleinen Topf gestellt werden.

Die geeignetste Zeit zum Pflanzen ist Anfang März. Wenn Sie später eine Pflanze pflanzen, kann die Blüte nicht warten. Aber in den späteren Perioden gibt es ein Plus: Viele Kinder bilden sich an der Glühbirne. Die Pflanze ist sehr lichtliebend, daher sollte der Anbau von Levkokorina an sonnigen Fenstern erfolgen. Zugleich sind Entwürfe inakzeptabel.

Nach dem Absterben der Stiele erscheinen Blätter. Zu diesem Zeitpunkt sind die Zwiebeln Nährstoffe gespeichert. Jetzt sollten Sie anfangen, Levkokorina für eine lange Pause vorzubereiten. Reduzieren Sie zu diesem Zweck sofort das Wasser und hören Sie auf zu düngen. Lagern Sie das Material in Ruhe auf einem völlig trockenen Untergrund.

Wie man im Garten wächst

Anbau von Levkokorina in den Gärten kühler Gegenden durchaus möglich. Die Hauptsache - achten Sie darauf, die Glühbirnen für den Winter auszugraben. Der Landeplatz sollte gut beleuchtet sein, ohne Seitenwind. Schattierungen sind ebenfalls inakzeptabel, daher sollten sich keine Büsche und Bäume mit einer dichten Krone in der Nähe befinden.

Gartenerde für den Anbau von Levkokorin erfordert lockere, fruchtbare. Beim Graben ist es wünschenswert, Kompost herzustellen. Sie können verwenden und düngen, aber immer verfault. Das Hinzufügen frischer Pflanzen kann zum Tod führen.

Die beste Zeit, um Levkokorin in den Garten zu pflanzen - Ende Mai. Frost ist nicht schrecklich und die Bewohner heißer Wüsten fühlen sich großartig.

Das Pflanzen von Zwiebeln ist sehr einfach:

  1. An der gewählten Stelle werden flache Löcher gemacht (bis zu 4 cm).
  2. Zwiebeln verteilen. Mit einer Schicht Erde bestreut.

Nach getaner Arbeit bleibt es nur, das Blumenbeet regelmäßig zu gießen und auf eine heftige Blüte zu warten.
Sehr oft üben Blumenzüchter den Anbau von Levkokorin in Kübeln. Sie werden dort Ende Februar gepflanzt. So entsteht bis zum Frühjahr eine ausgewachsene Pflanze, die mit einsetzender Hitze in den Garten gepflanzt wird.

Council Damit Levkokorina ein Umpflanzen aus der Wanne in den Boden tolerieren kann, sollte es zusammen mit einem Erdballen vorsichtig aus dem Behälter entfernt werden.

Die Blüte dieses interessanten Zwiebels auf europäischem Territorium kann im Juni beobachtet werden. Im August werden die Zwiebeln gegraben und gelagert.

Liebhaber Favoriten

In europäischen Gärten ist Levkokorina ein seltener Besucher, aber Blumenzüchter aller Sorten strahlen einige besonders beliebte aus.

  • Levkokkorina Anden. Lila-lila Blüten. An der Basis ein heller Kirschfleck und ein kleines hellgrünes Auge. Die Sorte ist sehr thermophil, daher wird sie an Orten mit kaltem Klima in Behältern angebaut.

  • Levkokorina Blauer Ozean. Die Blütenblätter dieser Sorte sind blau-violett mit weißer Basis. Blüht im Juni üppige Sträuße. Gut für die Gestaltung von Balkonen und Loggien. Sieht sowohl auf Steingärten als auch vor dem Hintergrund von Nadelbäumen gut aus. Um die Komposition heller zu machen, wird empfohlen, 15-20 Stück Zwiebeln zu pflanzen.
  • Levkokkorina Scheinwerfer. Sehr interessante Art. Die Blüten sind blau-lila mit breiten weißen und schmalen Burgunder-Streifen. An der Basis ist ein helles, hellgrünes Auge. Blütenblätter leicht gewellt. Am besten für die Landung in Steingärten geeignet.

Anbau von Levkokorina - ist überhaupt nicht schwierig. Die Anlage erfordert keine besondere Beziehung. Bei alledem können zarte Sträuße leicht zur Hauptdekoration des Gartens werden.

Clematis - Anpflanzen und Pflegen im Freiland

Clematis - Anpflanzen und Pflegen im Freiland

Регулярно с клумбы, где растет клематис, требуется вырывать все сорняки. Поскольку это растение забирает всю влагу и питательные элементы себе. Наилучшим вариантом будет засеять специальной травой все клумбы, где растет клематис. Такая процедура поможет уберечь куст от вредных растений, а также спасет его от сильного солнца.

Dies ist die Schönheit, die Sie in Ihrem Zuhause wachsen können.

Clematis Reproduktion

Clematis können sowohl im Frühjahr als auch im Herbst vermehrt werden. Es gibt verschiedene Arten der Zucht:

Um Clematis aus Samen anzubauen, müssen Sie Samen aus einer neuen Ernte verwenden. Sie sollten durchgehen. Größere werden im Januar ausgesät, weil sie sehr lange keimen. Und die, die im März kleiner ausgesät werden, aus diesen Samen entstehen die ersten Sonnenaufgänge nach zwei Wochen.

Für die Aussaat wird ein spezielles Substrat vorbereitet, das Sie selbst herstellen können, dazu benötigen Sie Sand, Torf und Erde zu gleichen Teilen. Alles ist gemischt und der Boden zum Pflanzen ist fertig.

Stecklinge

Clematis müssen im Herbst fallen. Eine der Hauptbedingungen ist das Alter des Busches, es muss mindestens fünf Jahre alt sein. Aus den Trieben werden Stecklinge eingeschnitten, auf denen sich zwei entwickelte Knospen befinden müssen. Dann wird jeder Prozess mit Phytohormon behandelt (kann Phytosporin sein).

Nach diesem Vorgang werden die Stecklinge in einen Behälter mit Erde eingegraben und in den Keller abgesenkt. Somit sind sie bis zum Frühjahr gelagert. Während der Lagerung muss der Zustand der Erde überwacht werden, sie muss ständig nass sein. Und die Temperatur beträgt vorzugsweise etwa 0 ° C. Ende Februar in einen Raum mit einer Temperatur von 10-15 ° C überführt

Clematis können im Sommer mit grünen Stecklingen verdünnt werden.

Im März erscheinen die ersten kleinen Triebe. Container mit Stecklingen im Gewächshaus durchgeführt. Wenn die Sämlinge 10 cm erreichen, kneifen Sie die unteren Blätter ab, um das Wachstum der Wurzeln zu fördern. Im Freiland gepflanzte Sämlinge Mitte Mai.

Luft entweicht

Diese Zuchtmethode ist die einfachste.

Zuerst müssen Sie den Boden um den Strauch herum ausgraben. Anschließend den Boden planieren und eine 6 cm tiefe Rille einbringen, die zum Herausziehen gewählte Flucht in die Rille stecken und an mehreren Stellen mit normalem Draht andrücken. Nehmen Sie als nächstes ein wenig Humus mit feuchtem Boden und streuen Sie die Flucht von oben. Die Spitze sollte auf der Oberfläche bleiben.

Diese Methode sollte im Herbst angewendet werden. Daher vor dem Winter, dem Ort, an dem der Otvodok, müssen Sie richtig warm.

Im Frühjahr wird die Isolierung entfernt. Wenn der Spross erscheint, muss der gesamte Boden, der sich um die Schicht befindet, gemulcht werden. Wenn der September kommt, kann der bereits gewachsene Sämling ausgegraben und an einem festen Ort gepflanzt werden.

Levkokkorina Landung und Pflege 3978

Levkokkorina: Landung und Pflege

Die Europäer haben nicht oft mit Levkokorina zu tun. Dies ist leicht zu erklären durch das raue Klima im Winter, das die Pflanze unter den Bedingungen des offenen Bodens einfach nicht ohne Verluste aushält. In solchen Klimazonen wird Levkokorina als Kadochnoy-Pflanze angebaut. Sie können auch die Technik des Gladiolenzüchtens anwenden - Zwiebeln für den Winter heraussuchen und dann in einem kühlen Raum lagern. Wenn dies nicht möglich ist, werden Leukocorine in Analogie zu Gloxinia auch als Raumkultur gezüchtet, um sie zu pflegen. Während der Ruhezeit sollte die Pflanze dann in trockenen, milden Bedingungen leben.

Levkokorina Etwas ähnlich wie Zefirantes, genauer gesagt, seine südafrikanischen Sorten zur blattlosen Überwinterung. Wenn wir jedoch Parallelen ziehen, weist die Pflanze die ähnlichsten Merkmale wie Freesien auf.

Wenn Sie in Breiten mit europäischem Klima leben, blüht die Pflanze im Frühjahr - in der zweiten Hälfte. Einige Arten können sich einer späteren Blüte rühmen, die von Mai bis Juni dauert.

Landung von Levkokorina

Zum Pflanzen muss dieser Platz sonnig sein, zuverlässig vor kaltem Wind und noch mehr Zugluft geschützt. Der Boden ist vorzugsweise sandig, lehmig und unbedingt gut gelockert. Außerdem muss eine gute Drainage vorhanden sein. Andernfalls können Knötchen verrotten, wenn sich der Sommer als regnerisch herausstellt.

Levkokkorina zeichnet sich durch extreme Lichtliebe aus. Darüber hinaus stellt die Pflanze hohe Anforderungen an die Bodenfruchtbarkeitsindikatoren. In Anbetracht dieser Tatsache wird das Einbringen von faulen organischen Stoffen in den Boden vor dem Pflanzen von Levkokorina gefördert.

Die Pflanztiefe hängt vom Durchmesser der Zwiebeln ab, es sind jedoch Schwankungen zwischen 2,5 und 4 cm zulässig. Zum Pflanzen benötigen Sie einen Topf mit einem Durchmesser von 12 bis 15 cm, in den Sie nicht mehr als ein Dutzend Zwiebeln gleichzeitig pflanzen können. Die Tiefe des Pflanzbehälters muss ausreichend groß sein, sonst kann sich das lange Wurzelsystem von Levkokorina einfach nirgends voll entfalten. Wenn Sie im zeitigen Frühjahr keine Zwiebeln pflanzen, wird die Blüte höchstwahrscheinlich nicht in dieser Saison kommen - aber die Entwicklung von Tochterzwiebeln wird sich entwickeln. Wenn die Pflanzdaten in Ordnung sind, erfolgt die Blüte für die Pflanzenzeit normal. Deshalb bevorzugen Blumenzüchter, die der Blüte nachgehen, die Kultur in Kübel- und Balkonkultur und bringen sie erst nach einer stabilen Erwärmung an die frische Luft.

Die Vegetationsperiode ist kurz genugDaher ist es sehr wichtig, die Zwiebel mit einer vollständigen Ruhezeit zu versehen, sobald die Pflanze verblasst. Wenn Sie Levkokorina als Raumkultur anbauen, können Sie dies in der vorgeschriebenen Reihenfolge tun. Machen Sie die Bewässerung und Befruchtung allmählich rückgängig oder stoppen Sie sie abrupt, sobald der Blütenstiel austrocknet. Wenn Levkokorina auf offenem Boden wächst, hören Sie auf zu gießen und lassen Sie das Laub trocknen. Danach wird die Zwiebel ausgegraben und zur Lagerung geschickt. Und Sie können es im August graben, um im Mai nächsten Jahres zu pflanzen.

Sie sollten nicht früher auspflanzen, da sonst die Frage des Rückfrosts offen bleibt. Zum Lagern von Zwiebeln benötigen Sie trockenen Torf oder Sand sowie einen trockenen, kühlen Raum.

Wie levkokorinu wachsen

Wie levkokorinu wachsen

In Europa wird Levkokkorina hauptsächlich als Topfkultur zur Dekoration von Balkonen und Veranden angebaut. In den nördlichen Gebieten erhält die Pflanze einen Platz im Gewächshaus. Leider kann die kapriziöse Prinzessin schon bei der geringsten Erkältung sterben.

Wenn das Klima es Ihnen erlaubt, Levkorina auf freiem Feld zu pflanzen, wählen Sie eine sonnige oder vor Zugluft geschützte Pritennaya, die auf einem kleinen Hügel möglich ist, damit die Knötchen nicht vor Feuchtigkeitsstagnation verrotten. Der Boden sollte locker, trocken, fruchtbar und vorzugsweise mit Kompost oder verrottetem Mist gedüngt sein (frisch kann nicht verwendet werden). Im Frühjahr, normalerweise im Mai, werden die Zwiebeln bis zu einer Tiefe von 4 Zentimetern gepflanzt, und in diesem Jahr erfreut sich die Pflanze an der Blüte. Agrotechnika Pflanzen am ähnlichsten zum Anbau von Freesien.

Um die südliche Schönheit stärker in einem Topf oder einer Wanne, im Februar gepflanzt, immer in einer feuchten Erde. In einen Behälter mit einem Durchmesser von bis zu 15 Zentimetern passen ungefähr 10 Zwiebeln, aber er sollte ziemlich tief sein, die Wurzeln reichen nach unten. Im Frühjahr ist die Pflanze bereits geformt und sobald sich das warme Wetter ohne Frost eingestellt hat, kann sie zusammen mit einer Erdscholle in den Garten gepflanzt oder einfach in einer Wanne auf der Straße entnommen werden.

Niederländische Sorten werden oft im Sommer angeboten. Wenn Sie mit der Landung zu spät sind, wird im ersten Jahr der Blüte nicht, aber es werden kleine Tochterzwiebeln.

Levkokorinoy Pflege

Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der Wahl des richtigen Pflanzortes für Levkokorina. Sorgfalt hilft dabei, eine ungewöhnliche Pflanze zu retten. Es ist wichtig, regelmäßig zu gießen, besonders in trockenen Zeiten. Nach der Vegetationsperiode ist es notwendig, den Rest der Zwiebel sicherzustellen. Nachdem die Blüte beendet ist, wird sie angehalten, um gegossen und gefüttert zu werden, bis der Stiel getrocknet ist. Die Zwiebeln werden vor dem Einsetzen des ersten Frosts gegraben und in einem Behälter mit trockenem Torf oder ähnlichem Gladiolen in Kisten und Papiertüten in einem kühlen Raum gelagert.

Auf der Baustelle wird der südliche Gast Blumenbeete und Rabatten, Steingärten dekorieren und die Landschaftsgestaltung wunderbar wiederbeleben, wenn Sie nur Wannen mit hellen Farben in der Nähe des Hauses und auf der Terrasse anordnen. Es ist auch zum Schneiden geeignet - Sie erhalten charmante Sträuße.

Krankheiten, Schädlinge und Prävention

Einige spezifische, nur Levkokorina inhärente Schädlinge und Krankheiten sind nicht gekennzeichnet, können jedoch die für Zwiebelpflanzen charakteristischen Krankheiten und Parasiten betreffen:

    Weißfäule, Graufäule, Braunfäule, Knollenmilbe, Blattlaus Schaufeln Zwiebel Schwebfliege.

Der zuverlässigste Weg, um Krankheiten und Schädlingsinvasionen vorzubeugen, sind vorbeugende Maßnahmen, von denen die wichtigsten sind:

    Optimale Bodenauswahl, bei der zu berücksichtigen ist, dass Pflanzen von sauren Bodenpilzkrankheiten und alkalischen Bodenbakterien befallen sind, mäßiger Einsatz von Stickstoffzusätzen, deren Überschuss die Resistenz gegen Pilzkrankheiten vermindert, in ausreichender Menge an Kalium und Phosphatdünger, die die Widerstandsfähigkeit der Pflanzen gegen Schädlinge und Krankheiten stärken und regelmäßig Unkraut jäten.

Diese exotische Blume aus Übersee mit einem nicht weniger exotischen Namen in vielen Gartenfarmen und auf Fensterbänken in Europa fühlt sich fast wie zu Hause. Menschen, die von der eigentümlichen Schönheit und Pracht der Blüte von Levkokorina durchdrungen sind, lernten, optimale Bedingungen für ihre Pflege zu schaffen, und sie reagiert auf die Pflege mit wunderschönen, lebendigen Sträußen, die das menschliche Leben schmücken.

Wie levkokorinu pflanzen

In Europa wird Levkokkorina hauptsächlich als Topfkultur zur Dekoration von Balkonen und Veranden angebaut. In den nördlichen Gebieten erhält die Pflanze einen Platz im Gewächshaus. Leider kann die kapriziöse Prinzessin schon bei der geringsten Erkältung sterben.

Wenn das Klima es Ihnen erlaubt, Levkorina auf freiem Feld zu pflanzen, wählen Sie eine sonnige oder vor Zugluft geschützte Pritennaya, die auf einem kleinen Hügel möglich ist, damit die Knötchen nicht vor Feuchtigkeitsstagnation verrotten. Der Boden sollte locker, trocken, fruchtbar und vorzugsweise mit Kompost oder verrottetem Mist gedüngt sein (frisch kann nicht verwendet werden). Im Frühjahr, normalerweise im Mai, werden die Zwiebeln bis zu einer Tiefe von 4 Zentimetern gepflanzt, und in diesem Jahr erfreut sich die Pflanze an der Blüte. Agrotechnika Pflanzen am ähnlichsten zum Anbau von Freesien.

Um die südliche Schönheit stärker in einem Topf oder einer Wanne, im Februar gepflanzt, immer in einer feuchten Erde. In einen Behälter mit einem Durchmesser von bis zu 15 Zentimetern passen ungefähr 10 Zwiebeln, aber er sollte ziemlich tief sein, die Wurzeln reichen nach unten. Im Frühjahr ist die Pflanze bereits geformt und sobald sich das warme Wetter ohne Frost eingestellt hat, kann sie zusammen mit einer Erdscholle in den Garten gepflanzt oder einfach in einer Wanne auf der Straße entnommen werden.

Niederländische Sorten werden oft im Sommer angeboten. Wenn Sie mit der Landung zu spät sind, wird im ersten Jahr der Blüte nicht, aber es werden kleine Tochterzwiebeln.

Botanische Beschreibung

Die ganzen fünfzig Arten von Levkokorina gehören zu den krautigen Stauden mit Zwiebeln und die meisten riechen nach Knoblauch, was manche Leute mögen und andere nicht. Aber fast jeder ist begeistert von den Blüten in Weiß, Blau und Lila, die an der blühenden Pflanze einen Monat lang das Auge erfreuen.

Aber das Erblühen von Levkokorina ist nicht nur langweilig, sondern auch sehr großartig. Und das ist nicht verwunderlich, denn eine kleine, 2-3 cm große Knollenzwiebel bringt mehrere Blütenstiele auf einmal hervor, von denen jeder mit einem aus 5-7 oder sogar 12 Blüten bestehenden Blütenstand gekrönt ist. Infolgedessen bringt eine Miniaturzwiebel einen ganzen Strauß spektakulärer Blumen hervor.

Und die Blätter dieser Pflanze erscheinen erst nach der Blüte und sind lang, erreichen 35 cm, schmal und gewellt an den Rändern der Blattspreite mit einer Rille in der Mitte.

Verbreiten

Diese Pflanze ist in Chile endemisch, bevorzugt dort die Wüstenregionen und möchte sich nicht freiwillig anderswo auf dem Planeten niederlassen. Die Verbreitung der Blüte in den gemäßigten Breiten wird durch das trockene Klima und die Angst vor kaltem Wetter beeinträchtigt.

Daher wird in Europa mit Ausnahme der südlichen Regionen Englands Levkokorina nur im Freiland kultiviert, indem die Zwiebeln für den Winter herausgegraben und im Frühjahr zurückgegeben werden. Viel weiter verbreitet ist diese Blume als Topfkultur verbreitet.

Anwendung im Landschaftsbau

Levkokkorina blüht prächtig im Juni und schmückt jeden Ort für einen Monat mit leuchtenden Farben, wo immer er sich befindet. Besonders harmonisch wirkt es in Steingärten, also in der im Garten angelegten Bergbahn.

Schöne helle Flecken heben die Blütenstände dieser Pflanze in Blumenbeeten und Rabatten hervor. Und schon fast klassisch war die Wiederbelebung der Garten- und Landschaften levkokorinoy in Wannen.

Haftbedingungen

Da Levkokorina extrem lichtintensiv ist, sollte ein sonniger Standort gewählt werden, um es auf freiem Feld zu kultivieren. Gleichzeitig sollte es vor kalten Winden geschützt und möglichst auf einer bestimmten Höhe stehen, um einen Wasserstau im Wurzelsystem zu vermeiden, den diese Pflanze grundsätzlich nicht toleriert.

Wenn man eine Blume in Töpfen züchtet, sollte man ein Fensterbrett wählen, das von der Sonne maximal beleuchtet wird. Wenn möglich, stellen Sie Töpfe mit Levkokorina vorzugsweise auf den Balkon oder die Loggia.

Eine weitere wesentliche Voraussetzung für die erfolgreiche Instandhaltung der Anlage ist neben der maximalen Ausleuchtung der Anlage deren vollständiger Schutz vor Kälteeinflüssen.

Wasser und Feuchtigkeit

Unmittelbar nach Beendigung der Blüte sollte das gesamte Gießen eingestellt werden, wenn sich die Pflanze im Freiland befindet. Wenn Sie eine Blume in einer Wohnung finden, in der im Winter hohe Temperaturen und niedrige Luftfeuchtigkeit herrschen, sollte der Boden im Topf leicht angefeuchtet sein. Während der aktiven Vegetationsperiode von Levkokorina sollte es mäßig gewässert werden, damit weder die Blumenbeete noch die Töpfe und Wannen im Wurzelsystem übermäßig viel Wasser haben. Andernfalls kann es zur Fäulnis der Glühbirne kommen.

Vegetative Vermehrung

Levkokkorinu von Töchtern vermehrt. Dazu graben die Zwiebeln im August aus und trennen die Kinder von ihnen. Lagern Sie sie in einem kühlen Raum in trockenem Sand oder Torf. Pflanzen Sie die Pflanze hauptsächlich im Mai auf offenem Feld in fruchtbaren, gut durchlässigen Boden bis zu einer Tiefe von vier Zentimetern.

Im Februar wird eine Blume in einem Topf oder einer Wanne in feuchter Erde gepflanzt. Nehmen Sie in der Regel einen breiten Tank mit ausreichender Tiefe, da sich die Wurzeln der Pflanze nach unten erstrecken. Notwendige Voraussetzung hierfür ist das Vorhandensein einer guten Drainage am Tankboden.

Nachdem die Frostgefahr vorüber ist, kann die Pflanze zusammen mit einer Erdscholle aus dem Topf genommen und in den offenen Boden gepflanzt werden. Und Sie können eine Wanne mit Blumen an die frische Luft bringen und die umliegende Landschaft damit dekorieren.

Mögliche Schwierigkeiten beim Wachsen

Levkokorina ist ein Ephemeroid, eine krautige mehrjährige Pflanze mit einer sehr kurzen Vegetationsperiode. Nach dem Ende der Blütezeit braucht Levkokorina Ruhe. Deshalb muss bei der Topfkultur eine Blume künstlich zur Ruhe geschickt und nicht mehr gegossen werden. Praktisch dasselbe passiert auf offenem Boden: Nach Beendigung des Gießens trocknen die Stängel der Pflanze allmählich aus, und im August können Sie mit dem Ausgraben der Zwiebeln beginnen.